Private Notfallvermittlung von Haustieren

Pferderasse Friese im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Pferderasse Friese
Aktuell gibt es 9 Friese Züchter in unserem Pferdezüchter Verzeichnis.
2 Friese (reinrassig oder Mix) sind zur Zeit abzugeben.

2204 1

Friese Steckbrief

Stockmaß: Der Westfriese erreicht ein Stockmaß zwischen 155 und 168 cm.
Herkunft: Ursprünglich stammt der Westfriese aus Friesland, dem nördlichen Teil der Niederlande.
Farben: Man findet nur Rappen ohne Abzeichen.
Verwendung: Der Westfriese wird als Reit,- Kutsch- und auch Zirkuspferd eingesetzt.
Exterieur: Die mittelschweren Pferde haben einen langen und schmalen Kopf mit einem geradlinigen Profil und üppigen Mähne. Der kurze Hals ist geschwungen und wird hoch getragen. Der breite Widerrist ist wenig ausgeprägt. Die Kruppe ist etwas abgeschrägt mit einem tiefen Schweifansatz. Der Brustkorb ist tief und die Schultern kräftig, schräg und lang. Die schweren und starken Gliedmaßen sind eher kurz mit breiten und festen Hufen von bläulicher Farbe. Typisch für diese Rasse ist der Fersenbehang von den Röhren bis zu den Fesseln.
Temperament: Der Westfriese ist ein sehr kräftiges und williges, aber auch sensibles, sanftmütiges Pferd.

Friese

Friese Rassebeschreibung

Friesen sind eine ruhige, gutmütige und sehr alte Pferderasse. Sie stammt aus Friesland und hier aus dem niederländischen Teil dieser Region. So wie die Pferde sich heute präsentieren, werden sie etwa seit dem 16. Jahrhundert gezüchtet. Aber schon in der Antike sollen Vorgänger der Friesen bekannt gewesen sein. Die großen Tiere mit einem Stockmaß von bis zu 175 Zentimetern werden vor allem als Fahrpferde, daneben aber auch im Reitsport eingesetzt. Hin und wieder werden sie auch als Dressurpferde genutzt. Zu ihren Merkmalen gehören ein stämmiger Körperbau, ein muskulöser Hals und ein üppiges Langhaar. An den Beinen zählt dazu auch ein sogenannter Kötenbehang. Als Farbe sind bei Friesen nur noch Rappen in der Zucht. Wenn Sie Interesse haben, einen Friesen zu kaufen, finden Sie hier auf dieser Seite passende Angebote für Verkaufspferde.

Der Westfriese zählt zu den ältesten Pferderassen Europas. Sie bestechen mit ihrem imposanten und etwas wilden Äußeren.

Aufgrund von prähistorischen Knochenfunden in Friesland konnte nachgewiesen werden, dass bereits vor über 3000 Jahren kaltblütige Pferde gab. Erste Erwähnung fand dieses kräftige und robuste Pferd im 16. Jahrhundert. Es wurde hier iberisches und orientalisches Blut eingekreuzt. Diese so entstandenen Pferde hatten beste Eignung zur Dressur.

Der Westfriese wurde auch zur Veredelung berühmter Rassen, wie den Orlow Traber, Shire Horse und Hackney verwendet. Zur Reinhaltung der Rasse wurde im Jahre 1879 das Stutbuch gegründet. Dem Zuchtverband wurde von der Königin Juliane von Niederlanden 1954 der Titel „Königliche Zuchtvereinigung des Friesischen Pferdes“ verliehen.

Weitere interessante Pferderassen Steckbriefe

Anglo Araber im Rasseportrait
Pferde dieser Rasse sind feurig, energisch, ausgeglichen und unerschrocken.
Highland Pony im Rasseportrait
Sehr beliebt sind in der heutigen Zeit die Ponys als Freizeitpferde. Sie sind sehr freundlich, gelehrig, intelligent und menschenbezogen. Allerdings ist bei dem Umgang mit diesen Pferden viel Feingefühl gefragt. Konnte einmal die Zuneigung des Tieres gewonnen werden, dann ist es ein „Freund“ für immer.
Huzule im Rasseportrait
Das Huzule ist sehr gutmütig, fügsam, sehr ruhig und geduldig. Aufgrund seines Wesens ist es auch gut als Reitpony für Kinder geeignet. Daneben sind diese Pferde sehr trittfest, wetterfest, genügsam und ausdauernd. In ihrer Heimat findet man sie noch sehr häufig als Arbeitstier auf Bauernhöfen.
Haflinger im Rasseportrait
Die Pferde dieser Rasse sind für eine gute Geländegängigkeit und Trittsicherheit in jedem Gelände bekannt. Daneben sind sie sehr ehrgeizig, arbeitswillig, genügsam, verlässlich und gehorsam. Der Haflinger ist auch sehr gut für Kinder geeignet. Aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit eignen sie sich auch gut für eine Weidehaltung.
Frederiksborger im Rasseportrait
Der Frederksborger ist eine extrem menschenbezogene Pferderasse und sehr intelligent. Die Pferde sind ausgesprochen sensibel und brauchen viel Abwechslung, um sich nicht zu langweilen. Keinesfalls sollte man versuchen, einen Frederiksborger zu dominieren, sondern die Zusammenarbeit mit dem Tier suchen. Diese Pferde lassen sich nicht unterdrücken, sind aber sehr ehrgeizig, lernwillig und offen für alles, wenn sie ihrem Besitzer vertrauen. Sie sind zusätzlich besonders mutige Pferde.
Zuletzt geändert am/um: 23.12.2019 um 15:54

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Tanja Hohnwald - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Furioso

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram