Private Notfallvermittlung von Haustieren

Katzenrasse Ragamuffin im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Katzenrasse Ragamuffin.

3532 0

Ragamuffin Steckbrief

Gewicht: Kätzin 5 bis 6 kg, Kater bis 10 kg
Ursprungsland: USA
Farbschläge: alle Farben mit und ohne weiß, point, mink, solid
Kurzbeschreibung: langer buschiger Schwanz, halblanges Fell, runder Kopf, Vorderbeine sind kürzer als die Hinterbeine
Fellpflege: regelmäßig bürsten
Charakter: ruhig, ausgeglichen, freundlich

Ragamuffin

Ragamuffin Rassebeschreibung

Die Ragamuffin Katze hat ihren Ursprung in den USA und ist eine Rassekatze. Sie ist sehr an ihre Bezugsperson gebunden und dieser gegenüber auch überaus anhänglich. Die Ragamuffin Katze will immer in der Nähe ihrer Bezugsperson sein und bleibt auf Schritt und Tritt auch an ihr dran. Sie ist sehr verschmust und braucht ganz viel Aufmerksamkeit. Die Ragamuffin Katze ist sehr intelligent und ruhig. Als gelehrige Katze vernimmt sie neue Kommandos und setzt sie auch tatsächlich in Gehorsam um.
In einer Wohnung kann die Ragamuffin Katze sehr gut gehalten werden, wenn sie ihrem Bewegungsdrang auch ausreichend nachgehen kann. Hierzu braucht sie einen sehr großen Kratz- und Kletterbaum. Ausgesprochen ideal wäre hier die Einrichtung einer großen Kletterlandschaft. Die Ragamuffin Katze ist überaus gesellig. Zu ihren Artgenossen ist sie sehr freundlich und möchte sie auch immer um sich herum haben. Sinnvoll ist es, die Ragamuffin Katze in einer Gruppe von mindestens zwei Katzen zu halten, damit sie ihren Gesellschaftstrieb und ihr Geselligkeitsverlangen ausleben kann.

Die Ragamuffin Katze ist auch gern ergänzend in einer Freigehegeeinrichtung beheimatet. Diese kann auch auf einem Balkon oder einer Terrasse eingerichtet sein. Dort fühlt sich die Ragamuffin Katze durchaus wohl. Wichtig ist dann auch bei einem Freigehege, dass ihr genug Möglichkeiten geboten werden, ausgiebig zu spielen, zu toben und zu klettern. Wenn sich die Ragamuffin Katze körperlich schön auspowern kann, dann ist sie auch sehr ausgeglichen und durchaus zufrieden.

Das Fell der Ragamuffin Katze muss regelmäßig durchgebürstet werden. Es neigt nicht sehr zum verfilzen. Allerdings sollten die alten und losen Haare immer mit einer Bürste entfernt werden, damit sich die Ragamuffin Katze auch wohl fühlen kann. Das Bürsten an sich mag sie sehr gern. Hiervon darf es auch immer ein wenig mehr sein, weil sich das Bürsten für die Katze wie eine kleine wohltuende Massage anfühlt. Dies genießt sie spürbar sehr.

Weitere interessante Katzenrassen Steckbriefe

Savannah im Rasseportrait
Lange Beine, langer Hals, schmaler Kopf, mit großen Ohren
Abessinier im Rasseportrait
Die ursprünglich aus Äthiopien stammende mittelgroße Kurzhaarkatze wurde von Engländern im 19. Jahrhundert nach Großbritannien gebracht und dort 1882 als eigenständige Rasse anerkannt.
American Curl im Rasseportrait
Rechteckiger Körperbau, gut bemuskelt, walnussförmige Augen, lang- oder kurzhaarig, Ohren von innen behaart
Peterbald im Rasseportrait
Nackte, muskulöse Katze, langer, dünner Schwanz, orientalischer Typ, große Ohren und mandelförmige Augen
Ocicat im Rasseportrait
Dichtes, kurzes Fell mit Tupfen, beringter Schwanz mit schwarzer Spitze, auseinander stehende Augen und Ohren sowie Tabby-Zeichnung im Gesicht
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by TMakotra - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Ragdoll

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram