Private Notfallvermittlung von Haustieren

Katzenrasse Ocicat im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Katzenrasse Ocicat.

3143 0

Ocicat Steckbrief

Gewicht: 4–7 kg
Ursprungsland: USA
Farbschläge: alle Farben mit dunklen Tupfen
Kurzbeschreibung: dichtes, kurzes Fell mit Tupfen, beringter Schwanz mit schwarzer Spitze, auseinander stehende Augen und Ohren sowie Tabby-Zeichnung im Gesicht
Fellpflege: wöchentlich bürsten
Charakter: lebhaft, gesprächig, gesellig, anhänglich und anpassungsfähig

Ocicat

Ocicat Rassebeschreibung

Wer die Katzenrasse „Ocicat“ erblickt, wird unweigerlich an einen wilden Ozelot erinnert. Das goldgetupfte Fell war auch Grund der Züchtung deser Rasse, bei der man Siam- ursprünglich mit Abessinier-Katzen kreuzte, um deren Fellzeichnung zu erhalten. Als dies in den 1980er Jahren gelang, wurde auch die American Shorthair hinzu gekreuzt, um die Farbvielfalt dieser jungen Rasse, die erst 1992 offiziell anerkannt wurde, zu erweitern.
Somit ist ihr wildfangähnliches Aussehen eines der absoluten Hauptmerkmale dieser Züchtung, die es heute in allen Farbschlägen gibt. Ihre athletische Statur wird von kurzem, dichten Fell umschlossen, welches auffällige Flecken besitzt. Diese Flecken sind stets ein Kontrast zu ihrer Grundfarbe und üblicherweise in einem dunkleren Farbton gehalten. Zusätzlich ist ihr leicht keilförmiges Gesicht samt gut ausgeprägten Kinn mit einer auffälligen Tabby-Zeichnung versehen. Neben den schräg wirkenden Ohren, stehen auch ihre Augen weit auseinander. Der lange Schwanz der Ocicat ist dunkel beringt und mündet in eine schwarze Spitze. Ihre Hinterhand ist durch ihre Beinlänge etwas erhöht, sodass ihr Rücken nach hinten leicht ansteigt und ihren grazilen Körperbau unterstreicht. Während Katzen dieser Rasse ein Gewicht von üblichen 4-5 kg erreichen, können Kater 7 kg auf die Waage bringen und sind somit deutlich größer.

Ihr robustes Aussehen findet sich ebenso in ihrer Gesundheit wieder, wodurch sich diese Katzenrasse auch sehr gut als Freigänger eignet, wo sie hervorragend ihren hohen Bewegungsdrang ausleben kann. Doch ihr ausgeglichenes Wesen, dass sowohl lebhaft und gesprächig ist, als auch anpassungsfähig und anhänglich, lässt sie auch gut als Wohnungskatze halten. Wichtig ist, dass die Geselligkeit der Rasse befriedigt wird und dies am Besten mit Mensch und Artgenossen. Eine Ocicat braucht somit Raum für ihr Spielverhalten und im Idealfall einen Partner der gleichen Rasse, um alle Wesenszüge befriedigen zu können.

Weitere interessante Katzenrassen Steckbriefe

Sokoke im Rasseportrait
Langer buschiger Schwanz, kurzes Fell, dreieckiger Kopf, Vorderbeine sind kürzer als die Hinterbeine, bernstein bis grüne Augen
Britisch Langhaar im Rasseportrait
Mittellanger und dicker Schwanz, mittellanges und seidiges Fell mit Unterwolle, runder und breiter Kopf, kurze und kräftige Beine
Balinese im Rasseportrait
Mittelgroß, sehr grazil, langer Schwanz und lange Beine, blaue Augen, samtiges Fell, Halblanghaar
Perserkatze im Rasseportrait
Die Perserkatze zählt wohl zu den beliebtesten Rassekatzen und ist seit dem 16. Jahrhundert bekannt.
Maine Coon im Rasseportrait
Langer buschiger Schwanz, langes und dichtes Fell, große und am Ansatz breite Ohren
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by bez_bretelky - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Ojos Azules

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram