Private Notfallvermittlung von Haustieren

Pferderasse Shetland Pony im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Pferderasse Shetland Pony
Aktuell gibt es 16 Shetland Pony Züchter in unserem Pferdezüchter Verzeichnis.
15 Shetland Pony (reinrassig oder Mix) sind zur Zeit abzugeben.

5762 0

Shetland Pony Steckbrief

Stockmaß: Das Stockmaß liegt zwischen 87 und 107 cm.
Herkunft: Die Heimat dieser recht kleinen Ponys liegt auf den Shetlandinseln / Großbritannien.
Farben: Es sind alle Farben, auch Schecke und Apfelschimmel vertreten.
Verwendung: Diese Ponys sind beliebte Reit- und Fahrponys, besonders für Kinder.
Exterieur: Der Kopf ist geradlinig oder hechtköpfig profiliert mit einer breiten Stirn, großen Augen und kleinen, gut aufgesetzten Ohren. Der Hals ist kurz mit einem ausgeprägten Mähnenkamm. Der Widerrist ist breit und gut geformt. Die schrägen Schultern sind recht muskulös und die Brust tief und breit. Die runde Kruppe ist gespalten und auch so hoch wie der Widerrist mit einem hoch angesetzten Schweif. Dieser reicht bis zum Boden. Die kurzen Gliedmaßen sind stark mit schön geformten und harten Hufen.
Temperament: Diese kleinen Ponys sind stolz, freundlich und auch sehr temperamentvoll, kräftig, robust und mitunter nicht immer fügsam. Für Kinder sind sie das ideale Erstpferd Auch als Kutschpferd machen sie eine gute Figur. Sie können leicht das Doppelte ihres Eigengewichts ziehen. Shetland Ponys sind die kräftigste Pferderasse in dieser Größe.

Shetland Pony

Shetland Pony Rassebeschreibung

Das Shetland Pony ist eine von den Shetlandinseln stammende Pferderasse. Der Körperbau dieser Pferde ist sehr markant. Zu den auffälligen Merkmalen gehören ein großer Kopf mit einem großen Maul, dafür im Verhältnis kleine Ohren und ein muskulöser Hals. Charakteristisch ist die Dichte, lange Mähne. Die Tiere sind insgesamt sehr klein, das Stockmaß soll laut Standard die Marke von 107 Zentimetern nicht überschreiten.
Entsprechend eignen sie sich als Reittiere nur für Kinder, wofür viele die Shetland Ponys kaufen. Daneben werden sie als Nutzponys eingesetzt, dies war auch historisch das Zuchtziel bei der Entstehung dieser Rasse. Während der industriellen Revolution wurden sie als Grubenpferde eingesetzt. Vom Wesen her sind sie gutmütig und bescheiden, gelten dabei als intelligente Pferde. Ein Shetlandpony kann dabei ein Alter von bis zu 40 Jahren erreichen.

Dieses Pony kann bis 30 Jahre alt werden. In seiner Heimat lebt es auch heute noch halbwild. So konnte es sich an die unterschiedlichsten Klimabedingungen anpassen.

Es existieren verschiedene Vermutungen über die Entstehung dieser Pferderasse. Einerseits sollen Kelten Pferde aus Schottland mit auf die Inseln gebracht haben, anderseits sollen die Tiere bereits während der Eiszeit von der Tundra über die zugefrorene Nordsee zu den Britischen Inseln gewandert sein. Aufgrund von Funden auf den Shetlandinseln kann belegt werden, dass bereits 500 v. Chr. diese Pferde existierten. Schon vor über 1000 Jahren kreuzte man diese Pferde mit den ausgestorbenen norwegischen Lofoten Ponys. Bis heute hat sich das Aussehen der Shetland Ponys nicht verändert.

Das englische Stutbuch wurde 1890 gegründet. Seither findet nur noch eine reinrassige Zucht statt. Diese kräftigen, robusten und gutartigen Pferde wurden im 19. Jahrhundert vermehrt als Grubenpferde in englischen Bergwerken eingesetzt.

Eine Auswahl von Züchtern der Rasse Shetland Pony


Weitere interessante Pferderassen Steckbriefe

Morgan Horse im Rasseportrait
Die Pferde sind sehr genügsam, robust, ausdauernd, unabhängig, fügsam und treu. Sie sind bekannt für ihren energischen und raumgreifenden Gang.
Frederiksborger im Rasseportrait
Der Frederksborger ist eine extrem menschenbezogene Pferderasse und sehr intelligent. Die Pferde sind ausgesprochen sensibel und brauchen viel Abwechslung, um sich nicht zu langweilen. Keinesfalls sollte man versuchen, einen Frederiksborger zu dominieren, sondern die Zusammenarbeit mit dem Tier suchen. Diese Pferde lassen sich nicht unterdrücken, sind aber sehr ehrgeizig, lernwillig und offen für alles, wenn sie ihrem Besitzer vertrauen. Sie sind zusätzlich besonders mutige Pferde.
Westfale im Rasseportrait
Diese Rasse ist sehr stolz, furchtlos, ausgeglichen, energisch, aber auch sensibel und ruhig.
Appaloosa im Rasseportrait
In den USA zählt der Appaloosa neben dem Quarter Horse zu den beliebtesten Arbeitspferden. Diese robusten und kompakten Tiere sind vom Charakter her sehr nervenstark, ausdauernd, zäh und sensibel.
Deutsches Reitpony im Rasseportrait
Das Deutsche Reitpony ist überaus ehrgeizig und lebhaft. Dabei bleibt die Rasse aber immer ausgeglichen. Im Turniersport ist die Pferderasse gut aufgestellt. Jüngere Reiter können sehr gute Erfahrungen im Turniersport sammeln. Aber auch für die Freizeit eignet sich die Pferderasse sehr, weil es überaus liebenswürdig und ausgeglichen ist.
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Oliver - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Shire Horse

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram