Private Notfallvermittlung von Haustieren

Katzenrasse Toyger im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Katzenrasse Toyger.

1841 0

Toyger Steckbrief

Gewicht: 4–5,5 kg
Ursprungsland: USA
Farbschläge: brown tabby mackerel
Kurzbeschreibung: kurzes, getigertes Fell, athletischer Körper, mittellange Bein, kräftige Pfoten
Fellpflege: regelmäßiges Bürsten, kurzes Fell
Charakter: verschmust, verspielt, selbstbewusst

Toyger

Toyger Rassebeschreibung

Die junge Katzenrasse Toyger sieht aus wie ein Tiger im Kleinformat. Der Rassenname Toyger setzt sich aus dem englischen Wort „toy“, also spielen, und dem Wort „Tiger“ zusammen. Dementsprechend gilt die Toyger als wahrgewordener Traum eines verspielten Stubentigers. Sie vereint das wilde Antlitz einer Groß- und das Temperament einer Schmusekatze.

Die Toyger ist eine mittelgroße Hauskatze, mit deren Zucht erst zum Ende der 80er Jahre begonnen wurde. Als Erste züchtete Judy Sudgen die schöne Katzenrasse mit der markanten Tiger-Zeichnung. Sie verpaarte dafür einen Bengalkater mit einer einfachen Hauskatze. Im Jahr 1993 wurde die Rasse Toyger zum ersten Mal von der TICA im Zuchtbuch registriert und im Jahr 2000 als neue Katzenrasse anerkannt.

Das wichtigste Erkennungsmerkmal der Toyger ist das Tigermuster. Dieses ist üblicherweise braun bis schwarz und der Grundton ist rötlich bis orangefarben. Offiziell wird diese Färbung als brown tabby mackerel bezeichnet. Außerdem hat die Toyger stets einen weißen Bauch.

Diese Katzenrasse wird den mittelgroßen Hauskatzen zugeordnet. Die Toyger haben einen athletischen Körper und sind sehr muskulös. Typisch sind eine breite Brust, mittellange Beine und kräftige Pfoten. Eine ausgewachsene Toyger wird bis zu 36 Zentimeter groß und bringt maximal 5,5 Kilogramm auf die Haustierwaage.

Ihr Aussehen entspricht dem eines Tigers, das Wesen der Toyger Katzen ist allerdings ein ganz anderes. Die kleinen Stubentiger wurden extra für die Haltung in der Wohnung gezüchtet. Daher brauchen sie auch keinen Freigang. In einem Haus oder einer großen Wohnung fühlen sich die Toyger absolut wohl. Was die verspielten Tiger im Kleiformat brauchen, ist sehr viel Bewegung und geistige Beschäftigung. Die Bewegung ist wichtig, damit die Katzen körperlich fit und gesund bleiben. Auch die geistige Beschäftigung der Katzen ist ebenso wichtig. Das Klickertraining, die Reizangel und das Katzenlaufrad bieten abwechslungsreiche Möglichkeiten, eine Toyger sinnvoll zu beschäftigen.

Außerdem sind die Toyger Katzen sehr anhänglich. Sie bestehen auf ihre Streicheleinheiten und lieben das gemeinsame Kuscheln auf der Couch. Mit Kindern kommt die Rasse sehr gut zurecht.

Weitere interessante Katzenrassen Steckbriefe

Sphynx im Rasseportrait
Die Sphynx ist eine mittelgroße Rassekatze mit kurzem Fellflaum, die seit den 60er-Jahren des 20. Jahrhunderts bekannt ist.
Perserkatze im Rasseportrait
Die Perserkatze zählt wohl zu den beliebtesten Rassekatzen und ist seit dem 16. Jahrhundert bekannt.
Japanese Bobtail im Rasseportrait
Kurzer Schwanz, kurzes oder langes Fell, dreieckiger Kopf
Abessinier im Rasseportrait
Die ursprünglich aus Äthiopien stammende mittelgroße Kurzhaarkatze wurde von Engländern im 19. Jahrhundert nach Großbritannien gebracht und dort 1882 als eigenständige Rasse anerkannt.
Savannah im Rasseportrait
Lange Beine, langer Hals, schmaler Kopf, mit großen Ohren
Zuletzt geändert am/um: 21.12.2019 um 12:11

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by seregraff - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Türkisch Angora

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Instagram