Private Notfallvermittlung von Haustieren

Katzenrasse Egyptian Mau im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Katzenrasse Egyptian Mau.
Aktuell gibt es 1 Egyptian Mau Züchter in unserem Katzenzüchter Verzeichnis.

4248 0

Egyptian Mau Steckbrief

Gewicht: 2,5–5 kg
Ursprungsland: Ägypten/ USA
Farbschläge: Silver, Bronze, Smoke
Kurzbeschreibung: elegante Statur, mittelgroß, große Augen mit Tabby-Streifen, verlängerte Zehen an Rückhand, große Ohren, grüne Augen
Fellpflege: hin und wieder bürsten
Charakter: menschenbezogen, intelligent, verspielt, aktiv und gesellig

Egyptian Mau

Egyptian Mau Rassebeschreibung

Der Katzenrasse „Egyptian Mau“ handelt es sich sowohl um die älteste als auch um die schnellste Rasse der Welt. Für ihr Tempo sind dabei die verlängerten Zehen an ihren Hinterpfoten und ihre Hautfalte am Bauch verantwortlich, wodurch sie sowohl beim Lauf besseren Halt, als auch eine übermäßige Dehnung zu Stande bringt.
Daneben handelt es sich um einen direkten Nachfahren der Katzen, die in früheren Zeiten von Pharaonen besessen wurden, wodurch sie eine äußerst weitreichende Geschichte mit sich bringt. Trotz dieser alten Abstammung, wurde die offizielle Zucht in den 1950er Jahren innerhalb der USA begonnen, wodurch man dies ebenso als ihren Ursprung sehen kann.

Schon früh war ihr charakteristischen Aussehen äußerst beliebt, wodurch diese Katze mit kurzem Fell auch gerne als die schönste Rasse betitelt wird. Ihre mittelschlanke Statur samt ihrer guten Bemuskelung tun ihrem zarten Auftreten keinen Abbruch. Zudem ist ihr wachsamer Blick, durch die großen, mandelförmigen Augen, die im Regelfall an den Spitzen noch von Tabby-Streifen betont werden, ein absolutes Markenzeichen der Egyptian Mau. Eine gerade Nase und spitz zulaufende Ohren, die häufig Haarbüschel an den Spitzen aufweisen, zieren des weiteren ihr Gesicht. Katzen erreichen gerade Mal ein Körpergewicht von etwa 3 kg, während Kater mit durchschnittlichen 4-5 kg wesentlich robuster auftreten.

Doch auch ihr Wesen ist beliebt. So wird die Rasse als menschenbezogen beschrieben, was erneut zu ihren Vorfahren gut passt. Auch ihre Bewegungsfreude und der verspielte Wesenszug gehren zu ihren Erkennungsmerkmalen. Ihren Haltern gegenüber sind sie sehr offen, während bei Begegnungen mit Fremden zuerst gerne Skepsis an den Tag gelegt wird. Zudem handelt es sich um eine gesellige Rasse, bei der davon abgeraten wird, nur ein Einzeltier zu halten.

Weitere interessante Katzenrassen Steckbriefe

Oregon Rex im Rasseportrait
Langer schlanker Schwanz, kurzes gekräuseltes Fell, keilförmiger Kopf, lange Beine
Ragdoll im Rasseportrait
Langer buschiger Schwanz, halblanges bis langes Fell, leicht keilförmiger Kopf, Vorderbeine sind kürzer als die Hinterbeine
Heilige Birma im Rasseportrait
Die Birma wird auch oft als die Heilige Birma bezeichnet. Diesen Beinamen verdankt sie einer alten Legende.
Sibirische Katze im Rasseportrait
Die große, muskulöse Sibirische Katze mit ihrem dichtem und langen Haarkleid wird als Urform der Langhaarkatzen genannt, obwohl sie erst seit den 1980er Jahren als Rasse standardisiert wurde.
Ocicat im Rasseportrait
Dichtes, kurzes Fell mit Tupfen, beringter Schwanz mit schwarzer Spitze, auseinander stehende Augen und Ohren sowie Tabby-Zeichnung im Gesicht
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by CallallooAlexis - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Europäisch Kurzhaar

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram