Private Notfallvermittlung von Haustieren

Hunderasse Welsh Corgi Pembroke im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Hunderasse Welsh Corgi Pembroke.

1701 0

Welsh Corgi Pembroke Steckbrief

Größe: circa 25,4 bis 30,5 cm
Gewicht: Hündin 10 bis 11 kg, Rüde 10 bis 12 kg
Lebenserwartung: 12 bis 14 Jahre
Ursprungsland: Großbritannien
Farbe: rot, zobel, schwarz-rot, weiße Abzeichen
Kurzbeschreibung: temperamentvoller und selbstbewusster Hund, kurzes Haarkleid mit dichter Unterwolle
Pflege: regelmäßig bürsten und kämmen
Haltung in der Stadt: gut geeignet
Erziehung: hundeerfahrene und konsequente Hände
Gesundheit: u. a. Bandscheibenvorfälle, Wirbelsäulenerkrankungen, degenerative Myelopathie

Welsh Corgi Pembroke

Welsh Corgi Pembroke Rassebeschreibung

Der Welsh Corgi Pembroke ist ein Hütehund und stammt ursprünglich aus Großbritannien. Als Rasse ist er anerkannt. Er ist sehr zäh, durchaus kräftig und robust. Als Arbeitstier gezüchtet braucht er sehr viel Beschäftigung. Der Welsh Corgi Pembroke ist sehr bewegungsfreudig und braucht täglich sehr viel Auslauf. Ausgedehnte Spaziergänge und Wanderungen sind wichtig, damit er körperlich seine Auslastung erhält. Darüber hinaus muss der intelligente Welsh Corgi Pembroke auch geistig beschäftigt werden und braucht eine Aufgabe, die über gewöhnliche Wachhundeigenschaften hinaus geht. Hier eignet sich als Ergänzung eine passende Hundesportart, die dem Welsh Corgi Pembroke viel Freude bereitet.

Der Welsh Corgi Pembroke ist als Hütehund eine eigenständige Arbeitsweise gewohnt, so dass er bisweilen versucht, seinen eigenen Kopf durchzusetzen, indem er sich auch einfach einer Gehorsamsregel widersetzt. Um der Sturheit des Welsh Corgi Pembroke entgegen zu setzen, ist eine einfühlsame und durchaus konsequente Hand erforderlich. Er ist durchaus kein Hund für einen Anfänger. Er braucht hundeerfahrene Hände, damit er im Zaum gehalten werden kann.

Der Welsh Corgi Pembroke ist trotz seiner Größe und Beschaffenheit bei weitem kein Schoßhund. Als Familienhund ist er geeignet. Er ist schlau, menschenbezogen und sehr freundlich. Die Nähe zum Menschen ist für den Welsh Corgi Pembroke sehr wichtig. Als Zwingerhund sollte er nicht gehalten werden. In der Stadt kann er problemlos gehalten werden. Allerdings braucht er viel Auslauf und Beschäftigung. Nur in einer Stadtwohnung gehalten, verkümmert der Welsh Corgi Pembroke. Ideal wäre ein Gartengrundstück.

Weitere interessante Hunderassen Steckbriefe

Deutscher Schäferhund im Rasseportrait
Vielseitig einsetzbarer Hund, nervenfest, selbstsicher
Berger de Brie im Rasseportrait
Lebenslustiger und intelligenter Hund, mit langem, welligem Haar
Bergamasker im Rasseportrait
Temperamentvoller und selbstbewusster Hund, mit langen, zotteligen Haaren
Border Collie im Rasseportrait
Intelligenter und sensibler Hund, möchte viel beschäftigt werden, viel Auslauf
Puli im Rasseportrait
Intelligenter, fröhlicher Hirtenhund mit rassetypischen Rastalocken
Zuletzt geändert am/um: 24.02.2021 um 17:34

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by annaav - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Welsh Springer Spaniel

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram