Hunderasse Dackel: Charakter Infos & mehr



Dackel Kleinanzeigen (3) | Dackelzüchter | Hundeforum


Dackel

Dackel
Größe: 20 – 30 cm (je nach Geschlecht unterschiedlich)
Leider noch kein Foto vorhanden.
Haben Sie einen Hund dieser Rasse?
Wir würden uns über ein Foto freuen!
Foto hier einreichen
Gewicht: 5 – 15 kg (je nach Größenvariation unterschiedlich)
Lebenserwartung: 12 - 16 Jahre
Ursprungsland: Deutschland
Farbe: alle unterschiedlichen Farben; Weiß aber nur als Flecken auf der Brust
Kurzbeschreibung: charakterstark, lebhaft, anhänglich;
Pflege: mäßig aufwendig
Haltung in der Stadt: eher nein
Gesundheit: jegliche Rückenprobleme
Erziehung: konsequente Führung
 
Der Dackel, auch Dachshund oder Teckel genannt, wurde als ein spezieller Jagdhund gezüchtet, der vor allem Dachsbauten aufspüren sollte. Daher auch der Name „Dachshund“. Sein Stammbaum reicht bis ins Mittelalter zurück, was auch bedeutet, dass es sich bei dieser Rasse, um eine der ältesten Jagdhund-Rassen handelt.

Bezüglich des Aussehens gibt es neun verschiedene Varianten des Dackels:
Es gibt die Rasse langhaarig, kurzhaarig und rauhaarig. Außerdem gibt es jede einzelne dieser verschiedenen Haararten in Standardgröße (auch Teckel genannt) oder aber in Zwerggröße (Zwergteckel) und in der sogenannten Kaninchen-Größe (Kaninchen-Teckel). Die Fellfarbe ist völlig unterschiedlich, nur Weiß ist meist nicht erwünscht. Lediglich als kleine Flecken, die sich meist auf der Brust befinden, ist die Farbe Weiß „erlaubt“.

Die Schwierigkeit der Fellpflege kommt natürlich auf die Haarlänge an, wobei allgemein gesagt werden kann, dass sie nicht allzu aufwendig ist. Langhaarige Tiere gehören freilich gebürstet, dennoch ist diese Pflege auch für Unerfahrene leicht zu handhaben.

Von der Statur her hat der Dackel einen langen Rücken und kurze Beine, was leider immer wieder zu der rassetypischen Krankheit „Dackellähme“ führt. Dackellähme ist ein Überbegriff für Bandscheibenvorfall, Rheuma und Wirbelsäulenproblemen, die leider häufiger bei Dackeln der Fall sind. Meist sind diese Krankheiten ab dem vierten oder fünften Lebensjahr erkennbar. Um Rückenproblemen vorzubeugen, sollte man darauf achten, dass der Dackel weder wo hinaufspringt, noch herunter.

Der Dackel ist ein sehr charakterstarker Hund, der im jungen Alter eine konsequente Führung haben sollte, da er sonst sehr eigensinnig und stur sein kann. Weiters wird er, wenn man seinen bettelnden Augen zu schnell nachgibt, schnell fresssüchtig. Von Dackeln ist auch bekannt, dass sie gerne, auch ohne triftigen Grund, bellen, weshalb man auch hier eine feste Hand haben sollte. Er ist aber auch ein sehr anhänglicher und kinderfreundlicher Hund.

Einen Dackel kann man, auf Grund seiner Größe, gut in einer Wohnung halten, aber man bedenke, dass sie viel Auslauf brauchen, weshalb die Haltung in einer Stadt nicht empfehlenswert ist.

Im Allgemeinen ist der Dackel, Dachshund oder Teckel wegen seinem Charakter eher für erfahrene Hundebesitzer geeignet.

Klassifikation nach Gruppen
Die Hunderasse Dackel ist folgenden Gruppen zugewiesen:
Begleit & Gesellschaftshunde, Familienhunde, Jagdhunde, Kleine Hunde (bis 39cm)




Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.


 

Website © by melwindesign.com
All rights reserved.


Impressum | Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen & Datenschutzbestimmungen | Werben auf tieranzeigen.at