LogIn
Suche im Magazin
Rasseportraits
Tierlexikon
Blog Themen

Tierwelt-Rekorde: Die längsten und schwersten Zungen

12.11.2014 um 10:40 (Letzte Aktualisierung: 12.03.2020)


2019 3 0


Die meisten Menschen denken höchstens dann an Tierzungen, wenn ihnen ihr Hund morgens früh über das Gesicht schleckt. Dabei sind viele Tierzungen ausgesprochen faszinierend – sie können unglaublich lang, beweglich und klebrig sein und werden unter anderem als wichtiges Werkzeug beim Beutefang eingesetzt.

Schleuderzunge eines Chamäleons
Schleuderzunge: bis zu 1 1/2 mal so lang wie das Chamäleon


Die bekannteste Zunge hat vermutlich das Chamäleon. Mit seiner langen und blitzschnellen „Schleuderzunge“ fängt es zum Beispiel Fliegen und Käfer, ohne seinen restlichen Körper bewegen zu müssen. Wer ein Chamäleon oder auch einen Frosch im Terrarium hält, kommt regelmäßig in den Genuss, die faszinierende Schleuderzunge im Einsatz zu sehen.

Unangefochtener Rekordhalter beim Thema Zungenlänge ist allerdings die kleine tropische Fledermaus Anoura fistulata, jedenfalls, wenn man die Zungenlänge im Verhältnis zur Körpergröße betrachtet. Die kleine Fledermaus hat nämlich eine Zunge, die anderthalb mal so lang ist wie ihr 6 Zentimeter langer Körper. Diese Kuriosität hat einen plausiblen Grund. Die Fledermauszunge hat sich nämlich in der Evolution parallel zu einer Glockenblume in Ecuador entwickelt. Derene Blütenkelch wurde immer tiefer. Um den Nektar noch erreichen zu können, musste folglich auch die Fledermauszunge immer weiter wachsen. Es ist auch die einzige Zunge im Tierreich, die nicht im Mundraum, sondern zwischen Herz und Brustbein verankert ist.

Die schwerste Zunge im Tierreich ist bis zu 4 Tonnen schwer



Ein wahrer Zungenakrobat ist der Ameisenbär. Der rund ein Meter lange Insektenfresser hat eine rund 60 Zentimeter lange Zunge, die bis zu 160 Mal in der Minute aus seinem Maul heraus schnellt und Termiten oder Ameisen aus ihren Bauten schleckt. Auf diese Weise fängt der Ameisenbär täglich etwa 30.000 Insekten.

Ähnlich arbeitet auch der Specht. Seine Zunge ist ausgesprochen gut bemuskelt und so beweglich, dass sie sogar um Kurven kommt. Ein perfektes Werkzeug, um Insektenlarven aus den verästelten Gängen in Baumstämmen zu holen. Ist die Zunge des Spechts, die etwa zehn Zentimeter über den Schnabel herausreichen kann, gerade nicht im Einsatz, ist sie wie ein Schlauch im Schnabel aufgerollt.

Giraffe zeigt blaue Zunge
Giraffe: bis zu 50 cm lange Zunge


Auch die Giraffe weiß ihre etwa 50 Zentimeter lange Zunge, die blau oder lila ist, gut einzusetzen. Sie nutzt sie zum Beispiel um sich ihr eigenes Gesicht abzulecken, aber auch, um Blätter von Ästen abzureißen.

Auch für Schlangen ist die Zunge eine wichtige Hilfe bei der Nahrungssuche. An ihren Zungenzipfeln sitzen nämlich Riechknospen, mit denen sie potentielle Beutetiere aufspüren können.

Blauwal
Blauwal: bis zu 4.000 kg schwere Zunge


Unangefochtenes Schwergewicht unter den Zungen ist die des Blauwals. Seine Zunge kann bis zu 4.000 Kilogramm wiegen.

Artikel Empfehlungen:
Die 10 giftigsten Tiere der Welt - Anfassen? Schlechte Idee Magazin Icon
Tierwelt-Rekorde: Die dicksten und längsten Hörner Magazin Icon
Tierwelt-Rekorde: Die lautesten Schreihälse Magazin Icon
Tierwelt-Rekorde: Schnell, schneller, Wanderfalke Magazin Icon
Tierwelt-Rekorde: Tierische Springtalente Magazin Icon
Tierwelt-Rekorde: Vielfraße im Tierreich Magazin Icon
Zuletzt geändert am/um: 12.03.2020 um 14:38

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: Cathy Keifer - stock.adobe.com
Foto 2: Matt - stock.adobe.com
Foto 3: Michael - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.