LogIn
Suche im Magazin
Rasseportraits
Tierlexikon
Blog Themen

So gelingt der Urlaub mit eigenem Pferd - Inkl. Zeitplaner

10.06.2014 um 23:50 (Letzte Aktualisierung: 10.01.2020)


667 0


Urlaub mit dem eigenen Pferd kann eine Menge Spaß machen. Vorausgesetzt, die Vorbereitung stimmt. Denn wenn man zum Beispiel am erst am Ostsee-Strand merkt, dass das Pferd vor jeder Welle scheut, die Kondition für den geplanten Wanderritt nicht reicht oder der Reiterhof, der im Internet so gemütlich aussah, an der Autobahn liegt, wird aus dem erhofften Traumurlaub schnell ein Albtraum.

Urlaub mit eigenem Pferd

Dieser Zeitplaner hilft bei der Urlaubsplanung:



3-6 Monate vor der Reise

  • Zunächst muss man natürlich erst einmal entscheiden, wie und wo man den Urlaub verbringen will (zum Beispiel mit Springunterricht, Strandritten am Morgen und Museumsbesuche am Nachmittag oder einem Wanderritt mit Übernachtungen im Heuhotel). Wichtige Kriterien für die Entscheidung sind neben den persönlichen Vorlieben und finanziellen Mitteln auch die Entfernung vom Heimatsort und die individuellen Voraussetzungen, also Trainings- und Ausbildungsstand von Pferd und Reiter.

  • Reiseziel auswählen: Wie ist das Reitwegenetz und die Landschaft vor Ort? Wo ist das Reiten erlaubt? Gibt es Monate, in denen die Region besonders attraktiv ist (bunte Herbstwälder, Kirschblüte etc) oder Zeiten, an denen man sie besser meiden sollte (Insektenplage, Matschböden nach Schneeschmelze etc)? Ist das Pferd ausreichend konditioniert und trittsicher für die geplanten Touren?

  • Bett und Box suchen: Egal ob Sporthotel oder Bauernhof – Hauptsache bei der Quartiersuche ist , dass das Pferd in gepflegten, solide umzäunten Weiden mit Unterstand,oder in großzügigen hellen Boxen mit täglichem Weidegang, untergebracht ist. Natürlich spielt auch die Lage der Unterkunft (Nähe von Hauptverkehrsstraßen, Entfernung zu touristischen Sehenswürdigkeiten oder zum Strand, Anbindung ans Reitwegenetz etc) eine Rolle.
  • Soll die Reise ins Ausland gehen, überprüft man besser frühzeitig ob Versicherungen für Anhänger, Pferd und Krankenkasse auch dort gültig sind und ob man für den Grenzübertritt und das Reiten im Gelände spezielle Dokumente braucht.

  • Spätestens jetzt sollte regelmäßiges Verladetraining auf dem Programm werden, sonst artet nämlich schon die Anreise in Stress aus.

  • Trainingsplan aufstellen, damit Pferd und Reiter optimal vorbereitet am Urlaubsort ankommen.

1 Monat vor der Reise

  • Zugfahrzeug und Anhänger gründlich durchchecken (Bremsen, Licht, Reifen etc), eventuell zur Inspektion bringen

  • Ausrüstung für Pferd und Reiter überprüfen und gegebenfalls ergänzen.

2 Wochen vor der Reise

  • Hufschmied-Termin, gegebenenfalls ein Paar Ersatzeisen mitnehmen

  • ausreichend große Kraftfutterration für die Urlaubszeit kaufen – ein Futterwechsel bringt nämlich leicht den Stoffwechsel des Pferdes durcheinander

Am Vortag/kurz vor der Abreise

  • Letzter Check und Koffer packen

  • Das Auto so beladen, dass weder den Insassen noch den Pferden Sättel oder Putzkästen in den Nacken fliegen können.


Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Pferde in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Züchtern zu kaufen. Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!

Zuletzt geändert am/um: 10.01.2020 um 16:21

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: Iryna - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.