LogIn
Suche im Magazin
Rasseportraits
Tierlexikon
Blog Themen

Wenn Katzen unsauber werden - Infos & Tipps

21.05.2014 um 15:42 (Letzte Aktualisierung: 10.01.2020)


263 0


Katzen sind in der Regel sehr reinliche Tiere und lassen sich schnell daran gewöhnen, ihr Geschäft entweder draußen oder im Katzenklo zu erledigen. Landen Harn oder Kot nicht im Katzenkisterl, sondern auf dem Boden daneben, auf dem Wohnzimmerteppich oder im Bett, ist das für den Besitzer erst einmal unschön und lästig, doch die Unsauberkeit ist auch ein guter Hinweis darauf, dass im Leben der Katze nicht alles so ist, wie es sein sollte. Statt den Stubentiger zu bestrafen, was weder den gewünschten Erfolg bringt, noch dem Verhältnis zwischen Vier- und Zweibeiner zuträglich ist, sollte man deshalb Ursachenforschung betreiben. Und zwar möglichst schnell, sonst wird aus der Unsauberkeit im schlimmsten Fall nämlich ein etabliertes Verhaltensmuster.

Unsaubere Katzen

Warum werden Katzen unsauber?



Häufig behagt der unsauberen Katze die Einstreu oder der Standort des Katzenklos nicht. Dann kann es ausreichen, ein wenig zu experimentieren, also zum Beispiel Sand statt Streu zu benutzen oder das Katzenklo an einen anderen Platz zu stellen. Grundsätzlich sollte das Kisterl nicht neben dem Fressnapf oder dem Katzensofa stehen. Außerdem ist es wichtig, dass es ausreichend groß ist und mindestens einmal täglich gereinigt wird. Wer mehrere Samtpfoten in der Wohnung hält, sollte so viele Kisterl wie Tiere haben.

Unsauberkeit kann aber auch auf eine Krankheit, zum Beispiel eine Entzündung der Harnwege, hindeuten. Auch wenn die Katze auf dem Kisterl schlechte Erfahrungen machen musste, meidet sie es.

Wenn Katzen markieren



Neben der eigentlichen Unsauberkeit gibt es aber auch noch das sogenannte Harnmarkieren – für die Katze etwas gänzlich anderes, für die menschliche Nase aber ebenso unangenehm. Häufig markieren Katzen, wenn sie verunsichert oder gestresst sind, zum Beispiel nach einem Umzug, einer anderen starken Veränderung der Lebenssituation oder wenn die Katze den ganzen Tag lang vom Familienhund oder den Kindern bedrängt wird. Es kann schon helfen, der Katze mehr Rückzugsmöglichkeiten zu bieten oder sie mit besonders viel Aufmerksamkeit zu verwöhnen. Als unterstützende Maßnahme kann man auch beruhigende Bachblütenmischungen oder Pheromonstecker ausprobieren. Diese werden einfach in die Steckdose eingesteckt und geben dann Pheromone ab. Im besten Fall führt das dazu, das sich die Katze dadurch sicherer fühlt und nicht mehr markieren muss.

Egal ob Unsauberkeit oder Markieren – bekommt man das Problem nicht schnell alleine in den Griff, sollte man einen Tierarzt oder Verhaltensmediziner um Hilfe bitten.
Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Katzen in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Züchtern zu kaufen. Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!

Zuletzt geändert am/um: 10.01.2020 um 16:08

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: New Africa - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.