Einfacher Leitfaden
Esel
Pferde
Tiere
Beistellpferde (2)
Distanzpferde (2)
Dressurpferde (6)
Esel [+] (5) 
Fohlen [+] (26)
Freizeitpferde (43)
Gangpferde (3)
Ponys (16)
Springpferde (2)
Vielseitigkeitspferde (2)
Westernpferde (10)
Zuchtpferde (8)
Zubehör für Pferd und Reiter
Gamaschen [+] (4)
Halfter [+] (4)
Pferdedecken [+] (11)
Pferdesattel [+] (33)
Pferdezubehör [+] (56)
Reitbekleidung [+] (11)
Sattelgurt (2)
Schabracken (13)
Trensen [+] (6)
Zaumzeug (5)
Sonstiges
Einstellplatz (60)
Pferdeanhänger (3)
Pferdefutter [+] (70)
Pferdegesundheit [+] (9)
Pferdekutschen [+] (25)
Pferdepflege (5)
Reitbeteiligung [+] (44)
Reitunterricht (6)
Stallbedarf [+] (8)
Pferde Veranstaltungen (4)

Sonstiges (3)
Esel
Bundesland Filter
Oberösterreich (1)
Salzburg (2)
Steiermark (2)
Tiere Tierbedarf
Tierheim Züchter Züchter (+Verein) Händler
(Detailsuche)

Unsere heutigen Hausesel stammen vom Afrikanischen Wildesel ab. Von diesem gibt es in freier Wildbahn heute nur noch wenige Exemplare. Esel werden schon seit Jahrhunderten vor allem als Lasttiere eingesetzt. Im Gegensatz zu Pferden haben sie Hufe, die gut mit steinigem Untergrund zurechtkommen. Als Reittiere sind Esel nur bedingt einsetzbar, da sie viel schwerer zu dressieren sind. Außerdem neigen sie in Stressmomenten zur Bewegungslosigkeit, was ihnen den Ruf als „sture Esel“ eingebracht hat. In Westeuropa werden Esel heutzutage meist als Beistelltiere für Pferde oder in kleineren Streichelzoos gehalten. Erwachsene Esel und Eselfohlen kaufen und verkaufen können Sie bei einem Eselsmarkt oder bei den Kleinanzeigen von tieranzeigen.at.

Abzugebende Pferde, gruppiert nach Pferderassen von A bis Z

Grün = sehr beliebte Pferderassen

Andalusier (2)
Appaloosa (2)
Araber (11)
Asil Araber (2)
Belgisches Warmblut (1)
Berber (2)
Camargue (1)
Curly Horse (1)
Dartmoor Pony (2)
Friese (2)
Haflinger (7)
Hannoveraner (1)
Islandpferde (3)
Konik (1)
Lipizzaner (1)
Lusitano (1)
Noriker (7)
Paint Horse (3)
Pinto (3)
Quarter Horse (10)
Shagya Araber (2)
Shetland Pony (7)
Sonstige (9)
Tinker (4)
Traber (3)
Trakehner (3)
Ungarisches Warmblut (1)
Wielkopolski (1)
Österr. Warmblut (4)

Weitere Pferderassen mit Steckbrief, Charakter Infos & mehr

Eselbörse: Esel kaufen & verkaufen

(1-5 von 5)
Zamorano Leones  
Zamorano Leones
Wir haben einen wunderschönen jungen,...
8212 Pischelsdorf am Kulm (Steiermark)
Preis a. A.

22.11.2020
12205 mal aufgerufen

Eselhengst zu verkaufen  
Eselhengst zu verkaufen
Zutraulich Familienfreundlich Gechipt,...
8862 St.Georgen am Kreischberh (Steiermark)
300 EUR

12.11.2020
392 mal aufgerufen

Barockeseln , Zwergeselstuten  
Barockeseln , Zwergeselstuten
Wir geben zur Zeit einige unserer Barockeseln in gute Hände ab. Alle Barockeseln bei uns sind in HB Eingetragen Barockeselhengst € 1500.- Barockeselstute € 2500.- . sowie zwei von unseren Zwergeselstuten STM 102 cm . € 750.- je,...
4872 Neukirchen (Oberösterreich)
750 EUR

29.10.2020
390 mal aufgerufen


Eselhengst Max geb. 08.07.2017  
Eselhengst Max geb. 08.07.2017
Suchen guten Platz für unseren,...
5761 Maria Alm (Salzburg)
Preis a. A.

13.09.2020
1158 mal aufgerufen

Eselhengst Mori geb. 13.07.2018  
Eselhengst Mori geb. 13.07.2018
Suchen guten Platz für unseren,...
5761 Maria Alm (Salzburg)
Preis a. A.

13.09.2020
960 mal aufgerufen



Weitere Informationen & Wissenswertes zum Thema Esel



Falls Sie sich einen Hausesel halten möchten, gehen Sie eine Bindung für die nächsten Jahrzehnte ein. Denn Esel können ein Alter von bis zu 50 Jahren erreichen. Das müssen Sie sich auf jeden Fall bewusst sein, dann werden Sie sehr viel Freude mit dem Tier haben. Die tägliche Pflege der Esel ist auch nicht zu unterschätzen. Mindestens 1 Stunde am Tag sollten Sie dafür einplanen. Falls Sie einen Begleiter und guten Freund in Ihrem Leben suchen, werden Sie mit einem Esel fündig. Denn die Tiere sind wirklich über Jahre sehr dankbare, treue Gefährten. Wenn Sie weitere offene Fragen zum Thema Esel bzw. Eselhaltung haben, können Sie sich auch an einen Esel Züchter wenden. Dieser kann Ihnen als erste Anlaufstelle alle offenen Fragen beantworten und Sie können eventuell zum ersten Mal mit Ihrem eigenen Esel Kontakt aufnehmen.

Esel Familie

Steht die Entscheidung ein Esel zu halten, stellt sich natürlich die Frage, was die Tiere brauchen. Was für Futter benötigen sie? Wie müssen die Esel gehalten werden?

Die optimale Ernährung für Esel



Vor allem in den warmen Monaten werden die Esel oft auf der Weide gehalten. Die Weidehaltung ist nur sinnvoll, wenn es eine fettarme Weide ist, auf der das Tier grast. Frisches Gras und Klee eignen sich nicht für Esel. Dies schadet den Tieren. Die Wüste ist ursprünglich die Heimat der grauen Vierbeiner. Deshalb können die Tiere gut in der kargen Landschaft überleben und sind nicht sehr anspruchsvoll. Sie sollten nur darauf achten, dass die Weide mit einer Tränke bestückt ist. Fasriges Gras, Disteln und Kräuter werden sehr gerne von den Tieren gefressen. Auch Zweige und Äste von Obstbäumen sind sehr beliebt bei den Huftieren. Weiterhin ist es sehr wichtig für die Verdauung der Tiere, dass sie ständig Heu und Stroh zur Verfügung haben. Gerade in den Stallungen ist das notwendig. Mineralstoffe sollten zusätzlich gegeben werden. Hierzu eignen sich Lecksteine sehr gut, die am Stall oder auf der Weide befestigt werden können.

Der Esel, ein geselliges Tier?



Esel sind sehr gesellige Tiere. In der freien Natur sind sie nur in Gruppen zu finden. Für eine artgerechte Haltung ist es wichtig, dass Sie mindestens zwei Tiere halten. Ansonsten können die Tiere krank und verhaltensauffällig werden. Am allerbesten ist es natürlich, wenn Sie mehrere Stuten mit ihren Fohlen und Wallache halten. Ausgewachsene Hengste dürfen nicht in der Gruppe gehalten werden, da es sonst zu Kämpfen kommen kann. Artverwandte Tiere, wie zum Beispiel Pferde können ebenfalls gut mit Eseln zusammen leben.

Die Unterbringung der Esel



Am besten für Esel ist es, wenn sie eine große Weide mit Stall zu Verfügung haben. So können die Tiere bei schlechtem Wetter in dem Stall Schutz finden und bleiben trocken. Weiterhin ist es wichtig, dass jede Stallung und auch die Weide eine Tränke hat. Weiteres Eselzubehör können Sie auch gebraucht erwerben.

Die Eselrassen



Es gibt kaum noch reinrassige Esel, da man früher Esel auf Leistung gezüchtet hat. Vielmehr werden Esel nach ihrer Größe unterschieden. Es gibt Zwergesel, Normalesel und Großesel. Nur unter den Großeseln gibt es noch einige wenige reine Rassen. Hier ist zum Beispiel der Andalusische Großesel, der Poitou-Esel oder der Martina-Franca-Esel zu nennen.

Weitere interessante Pferde Artikel gibt´s übrigens in unserem Pferdeblog.

Artikel Empfehlungen:
Esel artgerecht halten - Infos über Eselarten & mehr Magazin Icon
Herdenschutzesel: Langohrige Bodyguards Magazin Icon

Foto Copyrights:
Foto 1: Geza Farkas - stock.adobe.com

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.