Private Notfallvermittlung von Haustieren

Eintrag 1-17 von 17

Informationen zum Thema Tierpensionen


Mit dem Begriff Tierpensionen oder Tiertagesstätten werden gewerbliche Einrichtungen bezeichnet, die gegen Entgelt die Betreuung/Beaufsichtigung fremder Tiere anbieten. Dadurch können sie unbesorgt arbeiten gehen oder verreisen und müssen sich um Ihren Liebling keine Sorgen machen.

Unser Tierpensionen Verzeichnis hilft ihnen, eine für sie passende Tierpension- bzw. Tiertagesstätte in ihrer Region zu finden. Bei uns können sich Anbieter erst dann eintragen, wenn sie Tieranzeigen.at vorab alle notwendigen Dokumente übermittelt haben. Dies ist ein GISA-Auszug (gewerblicher Anbieter) und ein Identitätsnachweis.

Katzen in einer Tierpension

Wohin mit dem Tier, wenn ich verreise?


Bei vielen Urlauben ist es meist kein Problem, Tiere mitzunehmen - vor allem, wenn sie mit dem eigenen Auto verreisen. Anders sieht es aus, wenn sie in den Urlaub fliegen. Zwar bieten einige Airlines an, die Tiere unter Auflagen zu befördern, dennoch ist dies für Hunde und Katzen mit sehr großem Stress verbunden, weshalb es oft besser ist, die Vierbeiner und Samtpfoten für diese Zeit in einer Tierpension unterzubringen.

Worauf gilt es bei der Besichtigung einer Tierpension zu achten?

  • Offenheit gegenüber den Kunden
  • gut ausgebildetes und qualifiziertes Personal
  • ausreichend Platz in den Räumlichkeiten bzw. Gehegen
  • einwandfreie Verpflegung (Nahrung, Wasser, eventuelle Medikamentengabe)
  • gute Pflege und liebevoller Umgang mit den Tieren
  • Sauberkeit und Hygiene
  • Rücksichtnahme auf Fressgewohnheiten, Krankheiten, usw.
  • vernünftiger Preis

Ausreichend Platz


Achten sie bei der Besichtigung vor allem darauf, dass den Tieren ausreichend Platz geboten wird. Denn nur dann fühlen sie sich wohl und akzeptieren die Zeit, in der sie nicht in den eigenen vier Wänden sein können. Wichtig ist auch, dass Hunde stets ausreichend Auslauf erhalten. Da Katzen normalerweise nicht einfach so ausgeführt werden können, sollten sie anderweitig beschäftigt werden. Das bedeutet, dass mit Ihnen ausreichend gespielt wird und sie ausführliche Streicheleinheiten erhalten.

Die Versorgung


Egal, ob sie einen Hund, eine Katze, einen Hamster oder einen Vogel in einer Tierpension unterbringen wollen, das Tier sollte immer Zugang zu ausreichend, frischem Wasser und natürlich auch zu Futter haben. Letzteres muss auf die jeweilige Rasse bzw. Art abgestimmt sein und den Nährstoffbedarf decken. Idealerweise geben sie den Mitarbeitern der Pension das Futter, dass sie ihrem Haustier auch zu Hause geben. Benötigt dieses bestimmte Medikamente, geben sie dies bei der Anmeldung bekannt. Genauso wichtig wie das körperliche Wohl ist auch das seelische Wohl. Daher sollten sie dem Vierbeiner seine Lieblingsdecke oder Lieblingsspielzeug mitgeben, damit ihm die Eingewöhnung in seinem vorübergehenden Zuhause deutlich leichter fällt.

Gesundheitsrichtlinien


Für Tierpensionen als auch Tiertagesstätten gelten strenge Gesundheitsrichtlinien und gesetzliche Auflagen. Vor der Inanspruchnahme der Betreuung empfiehlt es sich diese zu erfragen, damit der Unterbringung ihres Lieblings nichts im Wege steht. Je nach Tierart fallen hierunter zum Beispiel notwendige Impfungen (Impfpass), Entwurmung, Stubenreinheit oder die Verträglichkeit mit Artgenossen.

Foto: hedgehog94 - stock.adobe.com

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram