Katzen
Tiere
Hauskatzen [+] (308)
Katzenbabys (234)
Rassekatzen (74)
Ergänzungsfutter [+] (166)
Katzenfutter [+] (3518)
Katzengeschirr (29)
Katzenhalsband (40)
Katzenklo [+] (310)
Katzenkorb [+] (224)
Katzennapf [+] (229)
Katzenpflege Produkte [+] (197)
Katzensnacks [+] (599)
Katzenspielzeug [+] (532)
Katzenstreu [+] (134)
Katzentransportbox (49)
Kratzbaum [+] (198)
Kratzmöbel [+] (128)

Sonstiges (91)
Suche in: Suchbegriff(e): Tiere Tierbedarf
Von: Bundesland: (Detailsuche)
Katzenzüchter Sibirische Katze Züchter

Sibirische Katzen kaufen & verkaufen

(1-1 von 1)

Sibirische Katze PREMIUM Züchter | PREMIUM

Landshut Brit's
84184 Tiefenbach
Bayern
Landshut Brit's ist eine engagierte Hobbyzucht von Sibirischen Katzen und auch Neva Masquerade. Unsere Katzen werden von anderen Züchtern weltweit angefragt.,...
[mehr]

Sibirische Katze Steckbrief

Gewicht: 4,5 bis 9 kg
Ursprungsland: Russland
Farbschläge: Nahezu alle Farben inklusive aller Farben mit weiß
Kurzbeschreibung: Die große, muskulöse Sibirische Katze mit ihrem dichtem und langen Haarkleid wird als Urform der Langhaarkatzen genannt, obwohl sie erst seit den 1980er Jahren als Rasse standardisiert wurde.
Fellpflege: wenig aufwändig, regelmäßiges Bürsten während des Fellwechsels
Charakter: klug, aktiv, ausdauernd aber auch sanft, sensibel und gesprächig
Weitere Infos zum Charakter dieser Katzenrasse ➔

Sibirische Katze Kitten mit Stammbaum
Sibirische Katze Kitten mit Stammbaum
wir haben sehr schöne reinrassige Sibirischen Kätzchen und Katerchen in black-golden classic und Brown tabby classic zu vergeben. Beide Elterntiere leben bei uns und können besichtigt werden. Die Sibirische Katze hat ein kuschelliges, pflegeleichtes Fell und ist für Menschen mit,...
Katzenbabys (Sibirische Katze)
Deutschland 86684 Holzheim-Riedheim (Bayern)
700 EUR

12.12.2018
89 mal aufgerufen

Katzenrasse Sibirische Katze: Charakter Infos & mehr



Sibirische Katze
Sibirische Katze
Foto © by vvvita (Fotolia)
Die Sibirische Katze ist eine relativ junge Züchtung. Ab 1986 wurden Vorgänger der heutigen Rasse zum ersten Mal ausgestellt. Die genaue Entwicklung der Zucht ist dabei nicht bekannt, es wird vermutet, dass sich Hauskatzen in Russland möglicherweise mit wilden oder verwilderten Waldkatzen gepaart haben. Im Aussehen ähneln die Tiere den Norwegischen Waldkatzen. Ihr Fell ist halblang mit dichter Unterwolle, im Hals- und Brustbereich ist es besonders lang, wodurch der charakteristische "Kragen" entsteht.

Die Kater können ein Gewicht von bis zu acht, die Katzen von bis zu sechs Kilogramm erreichen. Sie zählen damit zu den Großrassen. Entsprechend ihrer Abstammung sind die Katzen in ihrem Verhalten sehr ursprünglich, jagen oft und sind sehr aktiv. Gleichzeitig sind die Tiere aber auch sehr anhänglich und leben gern in Gesellschaft. Wenn Sie eine Sibirische Waldkatze kaufen möchten, finden Sie hier passende Angebote. Auch Katzenbabys und Sibirische Waldkatzen Kitten werden regelmäßig angeboten.

Die Sibirische Katze (auch Sibirische Waldkatze) gilt als die Urform aller Langhaar-Katzenrassen und existiert vermutlich schon seit ca. 1000 Jahren. Erst seit den 1980er Jahren wurde allerdings ein Standard erzüchtet, in den USA erst in den 1990er Jahren.

Alles an der Sibirischen Katze ist auf das Überleben in freier Wildbahn ausgerichtet. Ihr Fell ist besonders dicht und dick, sowohl das Deckhaar, das kräftig und ölig ist, um Wasser abzuweisen, als auch die Unterwolle, die auch den stärksten Wind abhalten kann. Ihr Körper ist groß und muskulös mit kräftigen Beinen und großen, runden Pfoten.

Besonders typisch für die Sibirer sind der breite aber runde Kopf, der kurze, gedrungene Hals mit auffälliger Halskrause und die großen, leicht ovalen und leicht schrägen Augen.

In der russischen Heimat der Rasse sind nur Farben zugelassen, die auf Schwarz oder Rot basieren, in anderen Ländern sind jedoch fast alle Farben erlaubt. Vorherrschend sind vor allem die Tabbymuster – wieder ein Hinweis auf die Entwicklung der Rasse in der freien Natur, wo Tarnfarben gebraucht wurden.

Ihr Fell ist sehr pflegeleicht, ein tägliches Kämmen oder Bürsten ist nicht zwingend notwendig (obwohl die Katzen diese Zärtlichkeiten sehr genießen). Nur während des Fellwechsels sollte das lange Haar öfter ausgebürstet werden.

Sibirische Katzen sind sehr friedfertig und fühlen sich auch in turbulenteren Haushalten mit Kindern wohl, solange sie die Möglichkeit haben, sich hin und wieder zurückzuziehen oder in Ruhe zu fressen. Sie vertragen sich auch gut mit anderen Haustieren, wie Hunden, Kaninchen oder Meerschweinchen.

© 2018 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.