Online Reptilienlexikon: Haltungsinfos zu vielen Reptilien


Mach Dich vor dem Kauf schlau!


Reptilien Kleinanzeigen | Reptilienzüchter


Reptilienlexikon
Reptilienforum

Bevor man sich dazu entschliesst ein Haustier zu kaufen, sollte man sich unbedingt schon vorher über das jeweilige Tier so gut wie nur möglich informieren. Vorallem im Reptilienbereich ist es ein absolutes MUSS, sich über die richtigen Haltungsbedingungen zu informieren, damit man nicht erst nach dem Kauf feststellt, dass man sich die Haltung doch etwas einfacher vorgestellt hat.

Aus diesem Anlass haben wir beschlossen, unseren Usern ein Reptilienlexikon mit den meist gehaltenen Arten anzubieten, indem sich jeder vor dem Kauf ausreichend informieren kann. Neben allgemeinen Infos, findet man auch Hinweise zur Ernährung, Terrarium, Beleuchtung, etc.


Foto Copyright by CITESWICHTIG VOR DEM KAUF!
ARTENSCHUTZ (CITES) und TIERSCHUTZGESETZE BEACHTEN!


Sehr viele Reptilienarten sind international geschützt. Um Ihr Überleben zu sichern, wird der Handel mit Ihnen gesetzlich reguliert. Dies erfolgt durch das Washingtoner Artenschutzabkommen (CITES) und entsprechenden EU Verordnungen. Je nach Gefährdungsgrad sind die Arten in unterschiedlich strengen Schutzkategorien, den Anhängen A, B, oder C gelistet.

Anhang A (Artenschutz: CITES Papiere unbedingt erforderlich! besonders strenger Schutz)
Besonders stark gefährdete Arten stehen in Anhang A der EU-Verordnung. Diese sind akut vom Aussterben bedroht, so dass der kommerzielle Handel verboten ist. Nur in speziellen Fällen werden Ausnahmen von diesem Handelsverbot erteilt, z.B. für Nachzuchten. Für den Handel mit nachgezüchteten Anhang A-Tieren braucht man CITES-Dokumente, die Tiere müssen mit Transpondern markiert oder durch Fotodokumentation individuell unterscheidbar sein.

Anhang B (Artenschutz: Herkunftsnachweis (Rechnung) erforderlich! kontrollierter Handel)
Die meisten geschützten Reptilien stehen im Anhang B. Sie sind nicht unmittelbar vom Aussterben bedroht. Um Gefährdung durch Handel zu vermeiden, wird dieser international reguliert. Man braucht daher für den Kauf in der EU Herkunftsnachweise (Rechnungen).

Meldepflicht
Für alle Reptilien gelten die Bestimmungen des Tierschutzgesetzes. Der Erwerb muss der Bezirksverwaltungsbehörde (Ö), bzw. der Naturschutzbehörde (D) gemeldet werden. Ebenso ist zu beachten, dass je nach Bundesland auch die Haltung potentiell gefährlicher Tiere untersagt sein kann.

Österreich: Meldepflicht für alle Reptilien laut Tierschutzgesetz!
Deutschland: Keine Meldepflicht mit Ausnahmen von 1) geschützten Arten 2) und gefährliche Arten (abhängig vom Bundesland)

Quelle: WWF

REPTILIEN LEXIKON

Agamen
Bartagamen
Bartagamen (Pogona vitticeps) gehören zur Famile der Agamen, die den Echsen untergeordnet sind. Bartagamen werden meist um die 50cm lang.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden
Bergagamen
Die Heimat der Chinesischen Bergagame (Japalura splendi) ist Zentralchina, genauer gesagt, die Bergregionen von Sichuana, Guizou und Shanxi.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden
Dornschwanzagamen
Die Nordafrikanische Dornschwanzagame (Uromastyx acanthinura) kommt aus dem Norden Afrikas. Sie kann bis zu 20 Jahre und bis zu 45,...
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden
Grüne Wasseragame
Die Grüne Wasseragame (Physignathus cocincinus) ist im Südosten Asiens beheimatet. Sie können 60 bis 80 cm lang werden und bis,...
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden
Zwergbartagamen
Die Zwergbartagame (Pogona henrylawsoni) ist die kleinste der sieben Bartagamen-Arten und kann bis zu 15 Jahre alt und 30cm lang,...
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden

Anolis
Ritteranolis
Der Ritteranolis (Anolis equestris) ist eine der größeren Anolisarten. Zusammen mit dem Rotkehlanolis, zählt er zu den beliebtesten Terrarie
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden
Rotkehlanolis
Rotkehlanolis (Anolis carolinensis) sind die am häufigsten in Terrarien gehaltene Anolisart. Der Rotkehlanolis gehört zu den kleineren Anoli
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden

Basilisken
Stirnlappenbasilisk
Ursprünglich stammt der Stirnlappenbasilisk (Basiliscus plumifrons) aus den Regenwäldern Honduras, Costa Ricas, Nicaraguas und Panamas.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden
Streifenbasilisk
Der Streifenbasilisk (Basiliscus vittatus) lebt in Mexiko, Kolumbien, Venezuela und Nicaragua. Er bevorzugt tropisches und subtropisches Kli
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden

Chamäleons
Jemenchamäleon
Jemenchamäleons (Chamaeleo calyptratus) gehören zu den größeren Chamäleonarten. Männchen werden im Terrarium bis zu 50 cm lang, Weibchen bis
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden
Pantherchamäleon
Das Pantherchamäleon (Furcifer pardalis) ist neben dem Jemenchamäleon die wohl beliebteste Chamäleonart für das Terrarium. Farbenprächtig &
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden

Geckos
Leopardgecko
Der Leopardgecko stammt ursprünglich aus den Gegenden um Pakistan, Afghanistan, Iran, Irak und Nord-Westindien.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhandenVideos vorhanden
Mauergecko
Der Mauergecko zählt zur Familie der Geckos und dort zur Gattung Tarentola. Bevorzugt bewohnt er Felsen und Geröllfelder.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!
Wundergecko
Der Wundergecko mit seinen fünf Unterarten, gehört zur Familie der Geckos. Seine Heimat liegt in Arabien und Zentral- und Mittelasien.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!

Leguane
Grüner Leguan
Der grüne Leguan kommt aus Süd- und Mittelamerika. Dort lebt er bevorzugt auf hohen Bäumen und in Wassernähe.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhandenVideos vorhanden

Schildkröten
Gelbwangenschildkröte
Die Gelbwangenschildkröte ist eine Wasserschildkröte und gehört zur Familie der Neuwelt-Sumpfschildkröten.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!
Griechische Landschildkröte
Die Griechische Landschildkröte ist die beliebteste in Gefangenschaft gehaltene Schildkrötenart. Griechische Landschildkröten sind tagaktiv.
Artenschutz: CITES Papiere unbedingt erforderlich! Fotos vorhandenVideos vorhanden
Pantherschildkröte
Die Pantherschildkröte gehört zu den Landschildkröten und stammt aus Süd- und Ostafrika. Sie können 40 Jahre alt werden.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!

Schlangen
Boa Constrictor
Die Boa Constrictor gehört zu den Riesenschlangen und zählt zur Gattung der Boas. Sie ist in Südamerika und den Subtropen,...
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!
Kornnatter
Die Kornnatter gehört zur Familie der Nattern und dort zur Gattung der Kletternattern. Die Kornnatter wird ca. 1,20 m bis,...
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhandenVideos vorhanden
Königsnatter
Die Königsnatter kommt ursprünglich aus dem Süden der USA und aus Mexiko. Dort bewohnt sie halbfeuchte und feuchte Regionen.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhandenVideos vorhanden
Königspython
Der Königspython (Python regius) ist eine Riesenschlange und gehört innerhalb dieser Fam. zur Gattung der Eigentlichen Pythons.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!
Madagaskarboa
Man unterscheidet zwischen der Nördlichen und der Südlichen Madagaskarboa. Die Nördliche Madagaskarboa ist die größere der beiden Arten.
Artenschutz: CITES Papiere unbedingt erforderlich!
Regenwald Teppichpython
Der Regenwald-Teppichpython ist, neben dem Neuguinea-Teppichpython und dem Darwin-Teppichpython, der beliebteste Teppichpython im Terrarium.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!
Rote Regenbogenboa
Die Rote Regenbogenboa gehört zu den Schlankboas. Ursprünglich ist sie in Venezuela, Guyana und Brasilien zuhause.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich!
Tigerpython
Der Tigerpython zählt zur Familie der Riesenschlangen. Den Namen Tigerpython erhielt diese Schlange aufgrund ihrer auffallenden Zeichnung.
Artenschutz: CITES Papiere unbedingt erforderlich! (Heller Tigerpython)
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! (Dunkler Tigerpython)

Skinke
Blauzungenskink
Die Blauzungenskinke sind eine Gattung innerhalb der Familie der Skinke. Beheimatet sind sie in Australien, Indonesien und Neu-Guinea.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden

Tejus

Warane
Steppenwaran
Steppenwarane sind beheimatet in Afrika, wo sie Steppen und Grasland bewohnen. Steppenwarane sind tagaktiv.
Artenschutz: Herkunftsnachweis erforderlich! Fotos vorhanden


© 2019 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.