Pferde
Tiere
Beistellpferde (4)
Distanzpferde (5)
Dressurpferde (10)
Esel [+] (2)
Fahrpferde (4)
Fohlen [+] (21)
Freizeitpferde (68)
Gangpferde (6)
Geländepferde (1)
Ponys (27)
Springpferde (6)
Vielseitigkeitspferde (6)
Westernpferde (23)
Zuchtpferde (9)
Zubehör für Pferd und Reiter
Gamaschen [+] (56)
Halfter [+] (62)
Pferdedecken [+] (130)
Pferdesattel [+] (135)
Pferdezubehör [+] (331)
Reitbekleidung [+] (140)
Sattelgurt (57)
Schabracken (185)
Trensen [+] (309)
Zaumzeug (395)
Sonstiges
Einstellplatz (98)
Pferdeanhänger (5)
Pferdebücher (2)
Pferdefutter [+] (221)
Pferdegesundheit [+] (9)
Pferdekutschen [+] (28)
Pferdepflege (259)
Reitbeteiligung [+] (146)
Reitunterricht (22)
Stallbedarf [+] (65)
Pferde Veranstaltungen (10)

Sonstiges (10)

Pferderasse Pinto im Rasseportrait


Mach dich vor dem Kauf schlau | Steckbrief und Rassebeschreibung der Rasse Pinto


64 0
Pinto im Rasseportrait
Stockmaß: Das Stockmaß liegt zwischen 145 und 155 cm.
Herkunft: Die Heimat des Pinto liegt in den USA.
Farben: Es sind die Farben Overo und Tobiano vertreten. Beim Tobiano ist eine weiße Grundfarbe vorhanden. Die Beine, Brust, Kopf und Flanken, teilweise auch der Schweif haben immer eine dunkle Farbe. Es sind dabei weiße Flecken mit glatten Rändern auf der Hinter- und Vorderhand verteilt. Beim Overo ist die Grundfarbe des Braunen, Fuchses oder Rappen in allen Nuancen vorhanden. Weiße Flecken mit ausgefransten und zackigen Rändern sind über die Brust und den Rumpf verteilt.
Verwendung: Der Pinto ist sehr vielseitig einsetzbar. Besonders gut eignet er sich zum Westernreiten und als Fahrpferd und Showpferd.
Exterieur: Der feine Kopf ist gerade profiliert mit großen, klaren Augen und mittelgroßen Ohren. Der schlanke Hals ist verhältnismäßig lang und sitzt gut auf den harmonischen und schiefen Schultern auf. Der Widerrist hat eine schöne Linie und die Brust ist breit und tief. Die rundliche Kruppe ist sehr muskulös und der Schweif dünn. Die geraden und starken Gliedmaßen enden in rundlichen Hufen.
Temperament: Der Pinto ist sehr widerstandsfähig, schnell und genügsam, aber auch wachsam, lebhaft, fügsam und ausgeglichen.
 
Pinto


Der Pinto war das Lieblingspferd der Comanchen und Cowboys aufgrund seiner schönen Decke und seiner Anpassungsfähigkeit.

Der Pinto ist im eigentlichen Sinne keine richtige Pferderasse, sondern eher eine Farbrasse. Allerdings konnte auf Wirken der „Pinto Horse Association of America“ der „Schecke“ 1963 als eigenständige Rasse anerkannt werden.

Unter den Pferden, welche mit in die Neue Welt gebracht wurden, waren auch einige Schecken. In die Freiheit entkommen, verwilderten sie schnell. Besonders die Comanchen waren von der Schnelligkeit und der Zähigkeit beeindruckt. Die Stammväter dieser Rasse waren die Hengste Sun Cloud, Painted Joe und Sheik.

Ursprünglich verwendete man die Begriffe Pinto und Paint, so konnte man zwischen zweifarbigen – Weiß mit der Kombination anderer Farben (Pinto) und dreifarbigen (Paint) unterscheiden. Diese Unterscheidung wird heute von der American Paint Horse Association abgelehnt.

Eine Auswahl von Züchtern der Rasse Pinto
PREMIUM
Zuchtgemeinschaft Wertl & Piuk
9871 Seeboden
Kärnten
PINTO FOR PLEASURE arabisch - sportlich - bunt Die Zuchtgemeinschaft Wertl & Piuk - Pinto For Pleasure - widmet sich nun seit 20,...

Insgesamt gibt es aktuell in unserem Pferdezüchter Verzeichnis, Pinto Züchter (12).

Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Pferde der Rasse Pinto in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Pferdezüchtern zu kaufen.

Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!

Pferde Tieranzeigen | Pferdezüchter | Pferdeforum

Zuletzt geändert am/um: 23.12.2019 um 16:01

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by callipso88 - stock.adobe.com

Nächstes Rasseportrait: Pottok

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.