Private Notfallvermittlung von Haustieren

Pferderasse Paso Peruano im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Pferderasse Paso Peruano

1982 0

Paso Peruano Steckbrief

Stockmaß: Das Stockmaß dieser Pferderasse liegt zwischen 142 und 154 cm.
Herkunft: Der Paso Peruano stammt aus Peru.
Farben: Es kommen alle Farben vor, auch Schecken. Hauptsächlich vertreten sind Braune und Füchse mit meistens einem weißen Abzeichen am Kopf.
Verwendung: Die Pferde dieser Rasse sind sehr gute Geländepferde und bestens geeignet zum Wander- und Westerreiten.
Exterieur: Der Kopf ist trocken mit geradem Profil und breiter Stirn, leuchtenden Augen und kleinen, beweglichen Ohren. Der muskulöse Hals ist leicht geschwungen und sitzt auf breiten und kräftigen Schultern. Der Widerrist ist gut ausgeprägt und die Brust breit. Die Kruppe ist kompakt und muskulös mit einem hoch angesetzten, langen und dichten Schweif. Die Gliedmaßen sind robust mit breiten Gelenken und schön geformten, festen Hufen. Sie benötigen keinen Beschlag.
Temperament: Diese Pferderasse ist für seinen Stolz, Widerstandsfähigkeit und Temperament bekannt. Die Pferde sind aber auch sehr fügsam, ruhig, sanft und freundlich.

Paso Peruano Rassebeschreibung

Auch heute noch ist der Paso Peruano ein Wahrzeichen Perus. Als unverzichtbarer Partner des Menschen ist der stolze Paso Peruano ein nützliches Transportmittel.
Die Geschichte des Paso Peruano reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück. Zu jener Zeit brachten die Conquistadores Andalusier und Berber mit in das Land. Die aus diesen Verpaarungen entstandenen Pferde waren die Pferde der Großgrundbesitzer. Sie wurden bei der Kontrolle ihrer Plantagen geritten.

Der Paso Peruano ist für seine eleganten Bewegungen der Vorderhand bekannt. Diese wird nicht wie normal geradlinig nach vorn geführt, sondern beschreibt einen Halbkreis zur Seite. In seinem Heimatland wird diese Bewegung auch als „Termino“ oder Braceo“ bezeichnet.

Weitere interessante Pferderassen Steckbriefe

Tarpan im Rasseportrait
Der Tarpan ist eine Rückzüchtung zum Wildpferd, also sehr eigenwillig und schwierig, aber nervenstark.
Berber im Rasseportrait
In ihrem Wesen sind die Berber sehr freundlich, charakterfest, mutig, sanft, ruhig und auch mitunter etwas unberechenbar.
Konik im Rasseportrait
Die Pferde sind besonders widerstandsfähig, genügsam und robust, aber auch sehr geduldig und gutmütig. Sie eignen sich besonders gut als Kinderpony.
Mecklenburger Warmblut im Rasseportrait
Ihrem Wesen nach sind diese Pferde sehr sanft, fügsam, unerschrocken, aber auch lebendig und energisch. Der Mecklenburger ist ein beliebtes Reitpferd mit viel Charme.
Camargue im Rasseportrait
Tiere dieser Rasse sind sehr mutig und arbeitswillig. Hauptsächlich werden sie zum Zusammentreiben von Kampfstieren verwendet. Die Camarugepferde sind sehr trittsicher, wendig und kräftig.
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.
Nächstes Rasseportrait: Percheron

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram