Private Notfallvermittlung von Haustieren

Pferderasse Orlow Traber im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Pferderasse Orlow Traber

2130 0

Orlow Traber Steckbrief

Stockmaß: Das Stockmaß dieser Rasse liegt zwischen 155 und 170 cm.
Herkunft: Seinen Ursprung hat diese Rasse in Russland.
Farben: Vorherrschend ist der Schimmel. Aufgrund des Arabereinschlags auch der Apfelschimmel. Daneben gibt es auch Rappen und Braune. Füchse sind sehr selten.
Verwendung: Der Orlow Traber ist ein gutes Trabrennpferd, auch Kutsch- und Schlittenpferd.
Exterieur: Der kleine Kopf hat ein gerades Profil mit einer breiten Stirn, kurzen, beweglichen Ohren und lebhaften Augen. Der lange Hals ist leicht gebogen. Der Widerrist ist hoch und gerade und die Kruppe verhältnismäßig kurz mit einem hoch angesetzten Schweif. Die Brust ist breit und die Schultern lang und schräg. Die muskulösen Gliedmaßen sind lang mit schön geformten Hufen. An den Fesseln ist dichter Behang vorhanden.
Temperament: Der Orlow Traber verfügt über eine imposante Größe. Seinem Wesen nach ist er sehr schnell, kraftvoll, aber dabei von einer Leichtigkeit. Er ist sehr furchtlos und energisch.

Orlow Traber Rassebeschreibung

Die berühmte russische Pferderasse wird in vielen europäischen Ländern geschätzt. Der Orlow Traber hat im Wesentlichen die Geschichte des Rennsports mitgeschrieben.
Graf Alexeij Grigoriewitsch Orlow ist die Entstehung dieser Rasse zu verdanken. Sein Ziel war es ein schnelles Wagenpferd zu züchten, so dass die weiten Strecken innerhalb Russlands schnell bewältigt werden konnten. Im Jahre 1775 verpaarte er auf seinem Gestüt Ostrow in der Nähe von Moskau eine dänische Frederiksborger- Stute mit dem berühmten Araberhengst „Smetanka“. Zur Veredelung wurden dann noch Mecklenburger-, Araber- und Englische Vollblutstuten eingekreuzt. Der so entstandene Orlow Traber konnte bereits im ersten Trabrennen in Moskau im Jahre 1799 einen Sieg verbuchen. Er wurde zum schnellsten Rennpferd der Welt. Wenige Jahre später um 1865 wurde das erste Stutbuch gegründet.

Mit der Oktoberrevolution kam auch der Untergang des Orlow Trabers. Alle Versuche der Sowjetregierung an die frühere Zucht anzuknüpfen blieben erfolglos. An die einstigen Erfolge konnte der Traber nicht wider anknüpfen.
Erst durch die Einkreuzung des American Standardbred entstand dann ein schnellerer Traber.

Weitere interessante Pferderassen Steckbriefe

Rheinländer im Rasseportrait
Der Rheinländer ist ausgeglichen, intelligent und freundlich.
Konik im Rasseportrait
Die Pferde sind besonders widerstandsfähig, genügsam und robust, aber auch sehr geduldig und gutmütig. Sie eignen sich besonders gut als Kinderpony.
Paso Peruano im Rasseportrait
Diese Pferderasse ist für seinen Stolz, Widerstandsfähigkeit und Temperament bekannt. Die Pferde sind aber auch sehr fügsam, ruhig, sanft und freundlich.
Quarter Horse im Rasseportrait
Die Pferde dieser Rasse sind zuverlässig, gelehrig, treu, ruhig und sehr gefügig. Aufgrund der Schnelligkeit und Wendigkeit und dem natürlichen cow sense, das Gespür für die Arbeit mit Rindern, machte das Quarter Horse zum perfekten Partner in der Rinderhaltung.
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.
Nächstes Rasseportrait: Paint Horse

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram