Private Notfallvermittlung von Haustieren

Pferderasse Haflinger im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Pferderasse Haflinger
Aktuell gibt es 23 Haflinger Züchter in unserem Pferdezüchter Verzeichnis.
1 Haflinger (reinrassig oder Mix) sind zur Zeit abzugeben.

9416 1

Haflinger Steckbrief

Stockmaß: Haflinger können ein Stockmaß zwischen 128 und 145 cm erreichen.
Herkunft: Die Heimat des Haflingers liegt im Ort Hafling in der Nähe von Bozen in Südtirol/ Italien.
Farben: Die typische Farbe dieser Rasse ist der Fuchs in allen Farbnuancen, häufig auch mit Goldschimmer. Der große Schopf steht über der Stirn. Häufig ist die Mähne geteilt und fällt beidseitig herab. Der Schopf, die Mähne und der Schweif sind weiß oder hell. Es können Kopfabzeichen vorkommen, Beinabzeichen eher selten.
Verwendung: Der Haflinger ist ein sehr beliebtes Freizeitpferd zum Reiten und Fahren. Das mittelschwere Pferd kann aber auch als Last- und Zugpferd bei landwirtschaftlichen Arbeiten eingesetzt werden.
Exterieur: Der kräftige Körper hat viel Ähnlichkeit mit einem Rechteck. Der verhältnismäßig leichte Kopf ist trocken und pyramidenförmig mit geraden Profil und großen, sanften Augen und kleinen, beweglichen Ohren. Der kräftige Hals ist leicht geschwungen und gut aufgesetzt. Der breite Widerrist ist gut ausgeprägt. Die muskulöse Kruppe ist meist gespalten und leicht abfallend mit einem tief angesetzten Schweif. Die langen, trockenen Schultern sind gut bemuskelt und schräg. Die Gliedmaßen sind kurz und sehr robust mit schön geformten und sehr robusten Hufen.
Temperament: Die Pferde dieser Rasse sind für eine gute Geländegängigkeit und Trittsicherheit in jedem Gelände bekannt. Daneben sind sie sehr ehrgeizig, arbeitswillig, genügsam, verlässlich und gehorsam. Der Haflinger ist auch sehr gut für Kinder geeignet. Aufgrund ihrer Widerstandsfähigkeit eignen sie sich auch gut für eine Weidehaltung.

Haflinger

Haflinger Rassebeschreibung

Haflinger sind eine Pferderasse aus den Gebieten Bayern, Österreich und Südtirol. Sie sind insbesondere als Freizeitpferde beliebt und geschätzt. Auch wenn die Haflinger offiziell zu den Kleinpferderassen zählen, erreichen sie doch Stockmaße von bis zu 150 Zentimetern. Die mittlerweile weltweit verbreiteten Pferde gibt es nur noch in der Farbe Lichtfüchse.
Merkmale der Haflinger sind ein kurzer Kopf mit langer Stirnpartie, großen Augen und kleinen beweglichen Ohren. Ursprünglich sind sie im alpinen Raum entstanden, Ziel der Zucht war daher auch, dass sie möglichst genügsam sein sollen, auch in Bezug auf das angebotene Futter. Das ist auch einer der Gründe, der viele dazu bewegt, Haflinger zu kaufen. Sie gelten außerdem als liebe Reitpferde, die gutmütig und belastbar sind, sofern sie gut behandelt werden. Doch auch eine gewisse Störrigkeit wird den Tieren nachgesagt. Für die Zucht sind die Haflinger gut geeignet, da die Stuten sehr fruchtbar sind. Auf dieser Seite finden Sie viele Angebote zu Verkaufspferden.

Dieses große, robuste und massive Pony ist ein beliebtes Freizeitpferd, aber auch ein arbeitswilliges Zugpferd für landwirtschaftliche Arbeiten. In Italien wird diese Rasse liebevoll Avelignese genannt.

Zu den Vorfahren der Haflinger gehören die Saumpferde. Diese wurden schon zu Römerzeiten in Südtirol gezüchtet. Später wurden sie dann mit orientalischen Hengsten und nordischem Kaltblut verpaart.

Die ersten Haflinger sind so bereits schon um 1282 entstanden. Allerdings erhielten sie ihren heutigen Namen erst um das Jahr 1900. Namenspate stand hierbei der Ort Hafling bei Meran, dem eigentlichen Herkunftsort dieser Pferderasse.

Der berühmte Halbbluthengst „Folie“ gilt als Stammvater aller Haflinger. Er entstand aus einer Verpaarung einer einheimischen Stute aus dem Vintschgau mit dem Araberhengst „El Bedavi XXII“. Nach dem Südtirol dann im Jahre 1919 an Italien fiel, wurden anfangs die Haflinger dann im Staatsgestüt Piber in der Steiermark und auch in Ossaich in Kärnten auf dem Staatsfohlenhof gezüchtet. Heute erfolgt die Zucht der Haflinger weltweit.

Weitere interessante Pferderassen Steckbriefe

Percheron im Rasseportrait
Diese Pferde sind von ihrem Wesen her gutmütig, fügsam, temperamentvoll und arbeitswillig.
Niederländisches Warmblut im Rasseportrait
Die Pferderasse ist überaus arbeitswillig und lebhaft. Dabei sind die Tiere freundlich und unerschrocken.
Dülmener Wildpferd im Rasseportrait
Das Pferd ist freundlich, robust und genügsam.
Shire Horse im Rasseportrait
Das Shire Horse ist ein sehr kräftiges, arbeitswilliges, energischen und gutmütiges Pferd. Für diese Pferde ist es kein Problem, bis zu fünf Tonnen zu ziehen.
Mustang im Rasseportrait
Mustangs sind sehr robust, zäh und widerstandsfähig. Wild lebende Pferde sind scheu und misstrauisch. Sie sind sehr mutig und von Natur aus gelten sie als rebellisch, schwierig und mitunter auch als bösartig.
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Bianca - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Hannoveraner

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram