Private Notfallvermittlung von Haustieren

Pferderasse Clydesdale im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Pferderasse Clydesdale

2934 1

Clydesdale Steckbrief

Stockmaß: Das Stockmaß dieser Tiere liegt zwischen 163 und 175 cm.
Herkunft: Ursprünglich stammt der Clydesdale aus Schottland, genauer aus dem Tiefland Lanarkshire.
Farben: Bei dieser Rasse sind hauptsächlich Braune, Dunkelbraune, Schimmel, schwarz- weiß gestichelte Rappen und stichelhaarig zu finden. Selten sind dabei Füchse. Teilweise sind weiße Abzeichen an Kopf und Beinen vorhanden.
Verwendung: Der Clydesdale eignet sich besonders gut als Fahr- und Zugpferd für landwirtschaftliche Arbeiten.
Exterieur: Der Kopf ist gut geformt mit einer breiten, flachen Stirn und sehr lebendigen Augen. Die Ohren sind verhältnismäßig lang. Der kräftige Hals ist am Ansatz breit, muskulös und geschwungen. Er sitzt auf schrägen und langen Schultern. Der breite Widerrist ist gut ausgeprägt. Die breite Kruppe ist gut bemuskelt und schrägabfallend mit einem hoch angesetzten Schweif. Die langen Gliedmaßen sind robust mit großen, festen und glatten Hufen. Der typische Behang reicht von den Gelenken bis zur Erde.
Temperament: Der Clydesdale ist ein sehr fügsames, zuverlässiges und lebhaftes Pferd.

Clydesdale

Clydesdale Rassebeschreibung

Eines der schwersten und größten Pferde, der Clydesdale, ist mit dem Shire Horse sehr eng verwandt. Das Zugpferd ist für seinen tadellosen Charakter bekannt.
Schon im 13. Jahrhundert wurde diese Pferderasse als großrahmige Kriegspferde gezüchtet. Zu jener Zeit kreuzte man ungarische und normannische Pferde ein. Nachkommen aus dieser Kreuzung wurden dann hauptsächlich bei ritterlichen Turnieren eingesetzt. Einen tiefen Eindruck hinterließen diese schottischen Tiere auch bei Napoleon während der Schlacht bei Waterloo.

Nach der Gründung der „Clydesdale Horses Society“ im Jahre 1877 konnte dann schließlich Ende des 19. Jahrhunderts die Reinzucht dieser imposanten Pferde durchgesetzt werden. Es erfolgte dann auch bis zum 1. Weltkrieg ein Export von Pferden nach Kanada und in die USA.

Weitere interessante Pferderassen Steckbriefe

Knabstrupper im Rasseportrait
Der Knabstrupper ist freundlich, umgänglich und gelehrig. Das Pferd ist nervenstark und verlässlich. Im Training ist der Knabstrupper unkompliziert und leistungsbereit. Als Pony eignet sich das Pferd für Kinder und Anfänger.
Tschechisches Warmblut im Rasseportrait
Beim Tschechischen Warmblut ist leistungsstark und leichtrittig. Diese Pferde sind sehr lernfähig und vom Temperament her hervorragend für den Pferdesport geeignet.
Belgisches Warmblut im Rasseportrait
Die Pferde zeichnen sich durch Freundlichkeit und Menschenbezogenheit aus. Dabei sind sie überaus leistungsorientiert und treu.
Belgisches Kaltblut im Rasseportrait
In ihrem Wesen sind die Riesen sanft, zuverlässig und sehr arbeitswillig.
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Olga Itina - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Criollo

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram