Private Notfallvermittlung von Haustieren

Pferderasse Aegidienberger im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Pferderasse Aegidienberger

440 0

Aegidienberger Steckbrief

Stockmaß: Der Aegidienberger kann ein Stockmaß von 143 bis 152 cm haben.
Herkunft: Beim Aegidienberger handelt es sich um eine sehr neue Pferderasse, die in Aegidienberg im Rhein-Sieg-Kreis in Nordrhein-Westfalen in einem dort ansässigen Gestüt begann.
Farben: Aegidienberger sind in allen Farben erhältlich.
Verwendung: Aegidienberger sind Gangpferde und haben ein sehr ruhiges und ausgeglichenes Wesen. Sie eignen sich aufgrund ihrer Züchtung sehr gut als Familien- und Freizeitpferde, werden bei speziellen Turnieren aber auch als Sportpferde eingesetzt.
Exterieur: Als Kreuzung zwischen Islandpferd und Paso Peruano haben Aegidienberger einen sehr harmonischen Körperbau, einen von Natur aus aufgerichteten Hals, einen tragfähigen Rücken,kräftige Schultern und eine leicht abfallende Schulter. Der Behang ist besonders üppig. Insgesamt sehen Aegidienberger Islandpferden ähnlicher als Paso Peruanos.
Temperament: Aegidienberger sind ausdauernd, widerstandsfähig und besonders lebhaft. Dennoch haben sie ein besonders ausgeglichenes Wesen und eignen sich deshalb auch wunderbar als Familienpferde. Von beiden Rassen haben Aegidienberger die ungewöhnlich gute Trittsicherheit geerbt und sind deshalb auch sehr gute und sichere Geländepferde.

Aegidienberger

Aegidienberger Rassebeschreibung

Die Idee zur Zucht der neuen Pferderasse Aegidienberger hatten im Jahr 1981 Walter Feldmann senior und Walter Feldmann junior. Es handelt sich dabei um eine Kreuzung aus Islandpferd und Paso Peruano. Es sollten dabei die Vorteile beider Rassen miteinander vereint werden. Paso Peruanos haben ein größeres Stockmaß und Islandpferde sind sehr schnell und robust.

Es entstand so eine Pferderasse, die beides beinhaltet und als Fünfgängpferd neben Schritt, Trab und Galopp auch die Gangarten Tölt und Pass anbietet.

Zuerst wurden ein Paso-Peruano-Hengst und eine Isländer-Stute miteinander gepaart. Danach kam noch einmal ein reinblütiges Islandpferd dazu. Das Ergebnis war der Aegidienberger, der zu 5/8 Islandpferd und zu 3/8 Paso Peruano ist.

Diese Idee hatte Erfolg. Obwohl das sehr selten vorkommt, wurde der Aegidienberger sofort als eigenständige Pferderasse anerkannt. Das Rheinische Pferdestammbuch, viele verschiedene Zuchtvergände und auch das Ministerium für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft erkannten den Aegidienberger als neue Pferderasse an.

2004 kam vorübergehend die Idee auf, diese neue Rasse auch noch für weitere andere Pferderassen zu öffnen, wurde später wieder verworfen. Der Aegidienberger ist auch heute nach wie vor auf die Ursprungszüchtung aus Islandpferd und Paso Peruano zurückzuführen.

Aegidienberger sind heute als gute und besonders trittsichere sowie ausgeglichene Freizeit-, Gelände- und Familienpferde besonders beliebt und werden auch bei speziellen Gangpferde-Turnieren als Sportpferde eingesetzt.
Zuletzt geändert am/um: 15.07.2021 um 15:48

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by lochstampfer - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: American Saddlebred

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Cookie Manager
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram