Private Notfallvermittlung von Haustieren

Qualzucht Update - Handelsverbot für Hunde mit Dilute-Gen

22.04.2022 um 11:54 (Letztes Update: 17.06.2022)

2771 4


Der Handel von Hunden die das Dilute-Gen (Verdünnungsgen) tragen wurde diese Woche unserer Liste von Tieren hinzugefügt, die bei uns nicht gehandelt werden dürfen. Die einzige Rasse, die wir nach Expertenrücksprache (Institut für Genetik, Universität Bern) hiervon ausnehmen, ist der Weimaraner, da dieser laut aktuellem Wissenstand unter keinen gesundheitlichen Schäden durch das Dilute-Gen zu leiden hat.

Das Dilute-Gen bewirkt eine Aufhellung der Farbintensität. Typische Farben, an denen dies bei Hunden erkennbar ist, sind zum Beispiel die Bezeichnungen Blue-Line, Blau, Silber, Charcoal oder Champagner.

Hund mit Dilute-Gen

Die häufigsten Folgen betroffener Hunde sind Haarausfall und/oder Hautekzeme, ein stumpfes Haarkleid, Immunschwäche, eine niedrige Lebenserwartung, eitrige Entzündungen mit schwerem Juckreiz an den kahlen Stellen, sehr hohe Anfälligkeit für Allergien, Magen-Darm Probleme und fortlaufende tierärztliche Betreuung – weit entfernt von einem normalen & glücklichen Hundeleben.

Wie auch bei den von uns definierten Qualzuchtrassen angeführt, ist uns bewusst, dass es auch bei Hunden mit Dilute-Gen, einzelne Exemplare geben kann, die nicht zwangsläufig unter gesundheitlichen Problemen leiden.

Augen auf beim Haustierkauf!

In unserem Magazin findest du weitere Informationen zum Thema Qualzucht!

Weitere Informationsquellen:
Zuletzt geändert am/um: 17.06.2022 um 11:49

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Photo by Alexandru Rotariu from Pexels

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Instagram