Tierbedarf kaufen & verkaufen

Katzenrasse Oregon Rex im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Katzenrasse Oregon Rex.

1325 0

Oregon Rex Steckbrief

Gewicht: circa 2,5 bis 6 kg
Ursprungsland: USA
Farbschläge: alle Farben
Kurzbeschreibung: langer schlanker Schwanz, kurzes gekräuseltes Fell, keilförmiger Kopf, lange Beine
Fellpflege: regelmäßig bürsten
Charakter: anhänglich, verspielt, lebhaft

Oregon Rex Rassebeschreibung

Die Oregon Rex Katze war eine Rassekatze aus den USA. 1972 ist die letzte reinerbige Oregon Rex Katze verstorben. Seitdem ist die Oregon Rex Katze aus der Zucht verschwunden und gilt als ausgestorben.

Die Oregon Rex Katze war sehr muskulös und athletisch gebaut. Ihre äußere Erscheinung war sehr elegant. Ihr Fell war als Besonderheit gekräuselt lockig und sehr seidig. Das Wesen der Oregon Rex Katze schwankte tagtäglich je nach Laune. War sie an einem Tag sehr verschmust und anhänglich, gelehrig und aufmerksam, dann kam es vor, dass sie am nächsten Tag das ganze Gegenteil dieser Eigenschaften aufwies. Dann war sie plötzlich gereizt, ganz schnell beleidigt und arrogant. Sie fühlte sich manchmal unerklärlich vernachlässigt, was diesen Launenwandel herbeiführte.

Als Familienkatze war die Oregon Rex deshalb auch vollkommen ungeeignet. Was auch damit zusammenhing, dass ihr Dominanzverhalten sehr ausgeprägt war. Dies spiegelte sich insbesondere gegenüber Kindern wieder. Es war immer sehr viel Feingefühl erforderlich, um die Oregon Rex Katze bei Laune zu halten. Jedesmal, wenn sich die Oregon Rex Katze auch nur vernachlässigt fühlte, zeigte sie sehr deutlich Ungehorsam jeglicher Art und war unausstehlich.

Die Oregon Rex Katze ist aus einer Mutation des Haargens entstanden, was zu der Kräuselung des Fells führte. 1944 gab es erste Würfe mit den Merkmalen der Oregon Rex Katze. Dokumentiert wurde das Auftreten der Oregon Rex Katze Merkmale 1959 im Bundesstaat Oregon, USA. Ein Katzenbaby unterschied sich durch das lockige Fell von allen anderen Katzenbabys des Wurfes. Auch die Katzenmutter war nicht gelockt, sondern hatte glattes Fell.

Zeitlich danach wurden Cornish Rex Katzen aus Großbritannien in den USA mit der gerade entstehenden Oregon Rex Rasse gekreuzt und Züchter in den USA etablierten die reinrassige Oregon Rex Zucht, die in den USA sehr schnell sehr populär wurde. Durchsetzen konnte sich die Rasse allerdings auf Dauer nicht. Das Interesse ließ nach, weil noch weitere Rex Züchtungen begehrter wurden. Im Ergebnis ist die Oregon Rex Rasse dann ausgestorben.

Weitere interessante Katzenrassen Steckbriefe

Scottish Fold im Rasseportrait
Kräftiger Schwanz, kurzes und dichtes Fell, runder Kopf, Faltohren, kurze und stämmige Beine
Deutsche Langhaarkatze im Rasseportrait
Langes Fell, eckige Statur, runde Pfoten, kürzerer Schwanz mit langem Deckhaar, große, ovale Augen
Heilige Birma im Rasseportrait
Die Birma wird auch oft als die Heilige Birma bezeichnet. Diesen Beinamen verdankt sie einer alten Legende.
Cornish Rex im Rasseportrait
Gewelltes/ gelocktes Fellkleid sowie Schnurrhaare, dünnes Fell, schlanke Statur
Somali im Rasseportrait
Die Somali wird seit den 70er Jahren gezüchtet und erinnert aufgrund ihres buschigen Schwanz und dem halblangen Fell ein wenig an einen kleinen Luchs. Sie ist die langhaarige Version der Abessinier.


Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.
Nächstes Rasseportrait: Orientalisch Kurzhaar

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram