Private Notfallvermittlung von Haustieren

Katzenrasse Javanese im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Katzenrasse Javanese.

1359 0

Javanese Steckbrief

Gewicht: 3–5 kg
Ursprungsland: USA
Farbschläge: Schokoladenbraun, Blue, Fawn, Creme, Schwarz, Zimt und Weiß
Kurzbeschreibung: meist gelbe oder grüne Augen, dreieckig wirkendes Gesicht, mandelförmige Augen, Hinterhand höher als Vorderhand, Schwanz weist Fellbüschel am Ende vor
Fellpflege: einmal pro Woche bürsten
Charakter: gesellig, lernfähig, intelligent und verschmust

Javanese Rassebeschreibung

Die Katzenrasse „Javanese“ entspringt der ähnlichen Rasse Balinese. Sie entstand aus einer Kreuzung dieser sowie der Orientalisch Kurzhaar, bei dem Versuch eine siamähnliche Katze zu erhalten. Der größte Unterschied liegt dabei darin, dass es sich bei der Javanese-Rasse, um eine Halblanghaar handelt, bei der ungeklärt ist, woher genau das dafür verantwortliche Gen innerhalb der Züchtung seine Herkunft hat. Zudem gilt diese Katzenrasse noch als sehr jung, da sie unter dem genannten Namen erst 1979 anerkannt wurde.

Ähnlich wie die Siam-Rasse handelt es besitzt auch der Javanese eine sehr grazile Körperstatur, die in ihrer Bewegung eine große Geschmeidigkeit und Eleganz an den Tag legt. Der hintere Rückenbereich dieser Katze liegt höher als der vordere, da ihre muskulösen Hinterbeine etwas länger sind, als jene vorne. Besonders auffällig ist an ihrem Aussehen ihr langer dünner Schwanz, der in einem größeren Haarbüschel endet, welchen andere Rassen eher nicht aufweisen. Zudem ist ein Hauptmerkmal auch ihre stechende Augenfarbe: Gelbe oder grüne Augen sind für den Javanesen absolut typisch. Doch in seltenen Fällen – insbesondere bei hellerer Fellfarbe – können auch blaue Augen vorkommen. Das keilförmige Gesicht wird durch die mandelförmigen, leicht schrägen Augen im exotischen Auftreten nur noch unterstrichen.

Trotz fehlender Unterwolle, wodurch ihr halblanges Fell eng am Körper anliegt, ist diese Rasse äußerst robust und pflegeleicht. Sie ist besonders gut als Hauskatze geeignet, kann aber ebenso als Freigänger gehalten werden. Jedoch ist ihre Geselligkeit nicht zu unterschätzen. Es empfiehlt sich zwei Katzen der gleichen Rasse zu halten, da andere Katzen mit extrovertierterem Charakter zu viel für die schmusebedürftige Rasse Javanese sein können. Zusätzlich geht diese Katzenrasse eine starke Bindung mit ihrem Halter ein, sodass sie allgemein auch als ideale Familienkatze gilt. Ihre Neugier sowie Intelligenz und ihre erhöhte Aktivität führen zu einer großen Lernfähigkeit, die mit dem Beibringen von kleineren Tricks gerne gestillt werden kann.

Weitere interessante Katzenrassen Steckbriefe

Heilige Birma im Rasseportrait
Die Birma wird auch oft als die Heilige Birma bezeichnet. Diesen Beinamen verdankt sie einer alten Legende.
California Spangled im Rasseportrait
Gestreckter Körper, kräftige Beine, runder Kopf, getupfter/ gestreifter Körper, bernsteinfarbene Augen
Bengal im Rasseportrait
Langer bemuskelter Schwanz, kurzes Fell, rundlicher Kopf, Vorderbeine sind kürzer als die Hinterbeine
Peterbald im Rasseportrait
Nackte, muskulöse Katze, langer, dünner Schwanz, orientalischer Typ, große Ohren und mandelförmige Augen
Burma im Rasseportrait
Lebhafte, anhängliche Katze, die gerne im Mittelpunkt steht und das mit ihrem Charme in der Regel auch schnell schafft


Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.
Nächstes Rasseportrait: Kanaani

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram