Tierbedarf kaufen & verkaufen

Katzenrasse Britisch Kurzhaar im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Katzenrasse Britisch Kurzhaar.
Aktuell gibt es 108 Britisch Kurzhaar Züchter in unserem Katzenzüchter Verzeichnis.

5872 4

Britisch Kurzhaar Steckbrief

Gewicht: 4–7 kg
Ursprungsland: Italien, Großbritannien
Farbschläge: einfarbig, schildpatt, smoke, tabby, bi-colour, silbertabby
Kurzbeschreibung: mittelgroßer kompakter Körper, rundes Gesicht mit breitem Schädel, kräftiges Kinn, kurzer, dicker Schwanz, kurze und stämmige Beine, große Kulleraugen
Fellpflege: regelmäßiges Bürsten, dickes Fell, starker Haarverlust
Charakter: eigensinnig, sehr aktiv (Katze muss Beschäftigung haben), anschmiegsam

Britisch Kurzhaar

Britisch Kurzhaar Rassebeschreibung

Die Rasse Britisch Kurzhaar, abgekürzt auch BKH, wird schon seit dem 19. Jahrhundert gezüchtet. Zum ersten Mal ausgestellt wurden entsprechende Katzen im Jahr 1871, ihre Entstehungsgeschichte ist aber vermutlich noch sehr viel älter. Charakteristisch ist ihr kurzes aber sehr dichtes Fell, dass sie ein wenig wie Teddybären aussehen lässt. Ihr Körperbau ist stämmig und kompakt, die Katzen sind eher ruhig und ausgeglichen.

Eine Besonderheit ist, dass sie als nicht wasserscheu gelten, was vielleicht am Wetter ihrer britischen Heimat liegen mag. Auch wenn es zahlreiche, mittlerweile über 50 verschiedene anerkannte Farben und Farbschläge gibt, ist die beliebteste Farbe immer noch "blau". Da in Zeiten dezimierter Bestände auch langhaarige Katzen (Perser) mit eingekreuzt wurden, werden auch heute teilweise noch Britisch Kurzhaar Kitten mit mittellangem Fell geboren. Mittlerweile gibt es sogar eine eigene Rasse Britisch Langhaar. Wenn Sie Katzenbabys oder ausgewachsene Britisch Kurzhaar kaufen möchten, finden Sie hier eine große Auswahl.

Die Rasse British Kurzhaar gehört zu den berühmtesten Katzenrassen auf der Welt, denn sie ist der Star in einer beliebten Werbung für Katzenfutter. Die großen runden Augen in einem runden Gesicht mit der kleinen Stupsnase begeistern nicht nur Katzenliebhaber auf den ersten Blick.

Züchter erkennen die British Kurzhaar als reinrassig an, wenn ihre Haare einheitlich eine der vielen Farbtöne von klassischem Blau über Schildpatt bis Bi-Color aufweist. Jedes Haar muss aber eindeutig erkennbar vom Wurzelansatz bis in die Spitzen einen Farbton bieten. Lediglich die Farben Tabby und Silber dürfen im Haarton variieren.

Die Statur einer British Kurzhaar sollte kurz und stämmig sein. Diese Beschreibung gilt für alle Körperteile vom Kopf über den Körper und die Beine bis zum Schwanz. Die Kombination aus dichtem Fell, das die British Kurzhaar das ganze Jahr über ständig verliert, und dem stämmigen Körperbau gibt dieser Rasse das sympathische Aussehen. Die Farbe der Augen der ursprünglich aus Italien stammenden Katzenrasse ist in der Regel Orange, Blau oder auch Grün. Die Römer haben die British Kurzhaar während ihrer Eroberungszüge auf den englischen Kontinent gebracht. Sie diente als effektiver Mäusejäger. Zwischen 440 nach Christus und dem 19. Jahrhundert entwickelte sich die British Kurzhaar zu einer robusten Katze, die sich ihrer Umwelt perfekt anpasste. Typisch für diese Anpassung an die kalten Wintertage ist das dichte wärmende Fell.

Zu unterscheiden von der British Kurzhaar ist die Kartäuser Katze, die ähnliche Fellfarben aufweist. Seit über 40 Jahren werden diese beiden Rassen gezielt streng getrennt voneinander gezüchtet.

Da die British Kurzhaar sich über viele Jahrhunderte in der Wildnis Englands bewährte, gehört sie zu den sehr robustesten Katzenrassen. Es gibt keine für diese Katzenart typische Krankheit. Dennoch können falsche Ernährung oder mangelnde Bewegung und Aktivität zu Krankheiten führen. Die British Kurzhaar verlangt auf jeden Fall viel Aufmerksamkeit von ihrem Besitzer.

Eine Auswahl von Züchtern der Rasse Britisch Kurzhaar

2 Inserate
1 Inserat

Weitere interessante Katzenrassen Steckbriefe

Neva Masquarade im Rasseportrait
Langer buschiger Schwanz, halblanges Fell mit dichter Unterwolle
Tonkanese im Rasseportrait
Langer buschiger Schwanz, halblanges Fell, dreieckiger Kopf, Vorderbeine sind kürzer als die Hinterbeine
Europäisch Kurzhaar im Rasseportrait
Mittellanger Schwanz, kurzes und dichtes Fell, leicht runder Kopf
Scottish Fold im Rasseportrait
Kräftiger Schwanz, kurzes und dichtes Fell, runder Kopf, Faltohren, kurze und stämmige Beine
Sibirische Katze im Rasseportrait
Die große, muskulöse Sibirische Katze mit ihrem dichtem und langen Haarkleid wird als Urform der Langhaarkatzen genannt, obwohl sie erst seit den 1980er Jahren als Rasse standardisiert wurde.
Zuletzt geändert am/um: 21.12.2019 um 11:47

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Lowpower - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Britisch Langhaar

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Instagram