Private Notfallvermittlung von Haustieren

Hunderasse Perro de Agua Espanol im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Hunderasse Perro de Agua Espanol.

1638 0

Perro de Agua Espanol Steckbrief

Größe: 40–50 cm
Gewicht: 14–22 kg
Lebenserwartung: bis 14 Jahre
Ursprungsland: Spanien
Farbe: diverse Farben und Farbkombinationen
Kurzbeschreibung: freundlicher und unternehmungslustiger Hund, mit langem, lockigem Fell
Pflege: wenig Aufwand
Haltung in der Stadt: eher weniger geeignet
Erziehung: leicht erziehbar
Gesundheit: u. a. Hüftgelenkdysplasie

Perro de Agua Espanol

Perro de Agua Espanol Rassebeschreibung

Perro de Agua Espanol bedeutet übersetzt spanischer Wasserhund. Die Rasse ist von der FCI anerkannt und ist vor allem in Südspanien beheimatet. Die Wurzeln der Rasse liegen vermutlich mehrere Hundert Jahre zurück. Es gibt verschiedene Theorien über die Herkunft des Perro de Agua Espanol. Eine mögliche Variante ist, dass er von Türken nach Spanien importiert wurde, als diese mit ihren Schiffen und Schafherden dort ankamen. Deshalb wird er manchmal auch Türkenhund oder andalusischer Türke genannt. Eine andere Meinung ist, dass er mit den Mauren aus Nordafrika kam. Erstmals wurde diese Rasse in Spanien als Hütehund gehalten. Später brauchte man sie auch noch als Jagd- und Apportierhund.

Der Perro de Agua Espanol ist ein Hund, der sich leicht erziehen lässt. Er ist äußerst intelligent, lernbegierig und arbeitsfreudig. Aufgrund seines treuen und freundlichen Wesens ist er ein sehr beliebter Familienhund. Im Umgang mit Kindern zeigt er sehr viel Geduld und wird niemals aggressiv. Den Kontakt zu Fremden sucht er nicht und ist ihnen gegenüber zurückhaltend. Neben dem Familienleben braucht er aber auch genügend Bewegung. Vor allem bei Hundesportarten zeigt er viel Begeisterung. Er wird auch als Rettungs- und Schutzhund sowie als Spürhund für Drogen eingesetzt.

Der Perro de Agua Espanol ist ein mittelgroßer Hund, mit langem, lockigem und wolligem Fell. Die Fellfarbe variiert stark. Entweder ist sie einfarbig schwarz, weiß oder braun, oder gemischt. Der Perro de Agua Espanol gehört zu den Hunderassen, die nicht haaren, deshalb muss er nicht gekämmt werden. Es empfiehlt sich aber ihn mindestens einmal im Jahr zu scheren, da die Haare mit zunehmender Länge Zotteln bilden.

Eine Auswahl von Züchtern der Rasse Perro de Agua Espanol


Weitere interessante Hunderassen Steckbriefe

English Springer Spaniel im Rasseportrait
Temperamentvoller und fröhlicher Hund, seidiges, leicht gewelltes Haarkleid
Field Spaniel im Rasseportrait
Edler, tüchtiger und ausgewogener Hund, langes, glattes und glänzendes Haarkleid
Flat Coated Retriever im Rasseportrait
Aufgeweckt, selbstsicher, freundlich, Jagdhund
Deutscher Wachtelhund im Rasseportrait
Jagdgebrauchshund mit ausgeprägtem Finderwillen; langes und leicht welliges Haarkleid
American Water Spaniel im Rasseportrait
Lebhafter Hund mit großer Jagdpassion, Fell gewellt bis gelockt, dichte Unterwolle
Zuletzt geändert am/um: 19.12.2019 um 09:55

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Andrea Mayer - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Perro de Presa Mallorquin

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram