Private Notfallvermittlung von Haustieren

Hunderasse Mops im Rasseportrait

Bei uns als Qualzucht eingestuft!
Steckbrief und Rassebeschreibung der Hunderasse Mops.

2619 0

Mops Steckbrief

Größe: 25 bis 30 cm
Gewicht: bis 8 kg
Lebenserwartung: bis 15 Jahre
Ursprungsland: China
Farbe: silber, rehbraun, schwarz, apricot
Kurzbeschreibung: verspielt, intelligent, lernwillig, eigensinnig
Pflege: nicht aufwendig, pflegeleicht
Haltung in der Stadt: geeignet
Erziehung: konsequent
Gesundheit: Auf tieranzeigen.at als Qualzucht eingestuft, wobei nicht jedes Exemplar dieser Rasse konkret unter Qualzuchtmerkmalen leiden muss.
Im Sinne des Tierwohls ist der Handel dieser Rasse auf unserer Plattform verboten. Vermittlungen durch Tierheime und Tierschutzvereine, sowie Notfallvermittlungen durch Privatpersonen gemäß österreichischem Tierschutzgesetz § 8a Abs. 2 Z 4, sind hiervon ausgenommen.

Mops

Mops Rassebeschreibung

Eigentliches Zuchtziel sollten physisch gesunde Tiere mit einer starken Psyche sein.

Das durch Qualzucht am stärksten verbreitete Problem, ist das Brachyzephale Syndrom, wie auch beim Paradebeispiel hierfür - dem Mops.

Brachyzephalie bedeutet wörtlich übersetzt Kurzköpfigkeit. Es handelt sich um eine angeborene, starke Deformation des Schädels, bei der die Schnauze durch gezielte Zucht verkürzt und teilweise auch der Kopf als Ganzer runder wurde. Sie macht sich bemerkbar durch eine geräuschvolle Atmung, Kurzatmigkeit, starke Schnarchgeräusche und Problemen beim Kauen und Fressen durch ein deformiertes Gebiss.

Informieren sie sich stets vor dem Kauf über die entsprechende Rasse!
Sobald sie merken, dass es sich um eine Qualzuchtrasse handelt, wobei hier nicht jedes Exemplar einer Rasse konkret unter Qualzuchtmerkmalen leiden muss, können wir ihnen nur empfehlen, von einem Kauf Abstand zu nehmen.
Der Mops stammt wahrscheinlich aus dem Kaiserreich China, der hauptsächlich von Königen gehalten wurde.

Sein Haarkleid ist kurz und glatt, und ist glänzt weich in den Farben schwarz, silbergrau, weißgelb und gelbbraun. Es sind deutliche Abzeichen zur Grundfarbe am Kopf vorhanden.

Abzeichen am Kopf, die Maske, Stirnflecken und Muttermale an den Backen sind deutlich abgegrenzt und schwarz. Die Ohren des Mops fallen nach vorne und bilden das sogenannte Knopfohr.

Diese Rasse ist ein angenehmer Begleithund, der als intelligent und verspielt gilt. Außerdem zählt er zu den besonders gutmütigen und lernwilligen Hunden, aber auch an Übermut fehlt es diesem kleinen Hund nicht. Oft kann er Gefahrensituationen nicht richtig einschätzen und ist daher besonders mutig gegenüber größeren Hunden.

Dieser Hund weiß was er will und gibt nicht nach, bis er sein Ziel auch erreicht hat. Daher gilt er als besonders eigensinnig und hartnäckig.

Der Mops neigt leicht zu Übergewicht und daher ist eine ausgewogene Ernährung besonders wichtig.

Man sollte beachten, dass dieser Hund an extremer Kurzatmigkeit (Brachyzephalie) leidet und auch die Augen sehr leicht verletzbar sind, da sie leicht hervorstehen.

In unserem Magazin findest du weitere Informationen zum Thema Qualzucht! Weitere Informationsquellen:
Zuletzt geändert am/um: 24.02.2021 um 18:06

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Gelpi - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Mudi

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Instagram