Private Notfallvermittlung von Haustieren

Hunderasse Berger Picardie im Rasseportrait

Steckbrief und Rassebeschreibung der Hunderasse Berger Picardie.

2605 0

Berger Picardie Steckbrief

Größe: 55–65 cm
Gewicht: 23–32 kg
Lebenserwartung: bis 13 Jahre
Ursprungsland: Frankreich
Farbe: meistens gräulich oder beige
Kurzbeschreibung: selbstständiger und intelligenter Hund, mit mittellangem, rauem Fell
Pflege: mäßiger Aufwand
Haltung in der Stadt: nicht geeignet
Erziehung: schwierig, braucht ein hohes Maß an Geduld und Konsequenz
Gesundheit: u. a. keine rassentypischen Krankheiten

Berger Picardie

Berger Picardie Rassebeschreibung

Der Berger de Picardie ist ein französischer Hütehund, welcher von der FCI anerkannt ist. Er wurde zum Bewachen von Schafherden gezüchtet und gehalten. Es wird davon ausgegangen, dass seine Vorfahren schon mit den Kelten in die Picardie gekommen sind. Durch den Ersten Weltkrieg erlitt die Rasse einen herben Rückschlag. Und als dann noch der Zweite Weltkrieg folgte, war die Rasse danach fast vollständig verschwunden. 1988 waren im Zentralregister der SCC, dem französischen Dachverband für Hundezucht, nur 2000 Bergers de Picardie registriert. Im Vergleich dazu gab es von dem Briard ca. 50 000 Exemplare. Von dem Rückschlag hat sich diese Rasse bis heute nicht erholt.
Vom Wesen her ist der Berger de Picardie wie alle Hütehunde sehr eigenwillig. Deshalb muss er mit viel Geduld und Konsequenz, aber auch mit viel Sensibilität erzogen werden. In der heutigen Zeit ist er nicht mehr als Hütehund unterwegs, sondern als Familien-, Begleit- und Rettungshund. Der Berger de Picardie ist sehr menschenbezogen, besonders im Umgang mit Kindern erweist er sich als sehr liebevoll und geduldig. Seinen Leuten ist er treu und Fremden gegenüber verhält er sich distanziert. Er ist ein typischer Arbeitshund mit sehr viel Temperament und Intelligenz, dem es nie an Beschäftigungsmöglichkeiten fehlen sollte. Da sich der Berger de Picardie am liebsten den ganzen Tag draußen aufhält, ist er für eine Haltung in der Stadt sehr ungeeignet.

Das Fell des Berger de Picardie ist mittellang, gerade, rau und wasserfest. Die häufigsten Farben sind verschiedene Grau- und Brauntöne. Das Fell sollte regelmäßig, am besten einmal die Woche, gekämmt werden. So behält es seinen natürlichen Glanz bei. Der Berger de Picardie ist ein sehr robuster Hund, der fast nie krank wird.

Weitere interessante Hunderassen Steckbriefe

Welsh Corgi Cardigan im Rasseportrait
Bewegungsfreudiger und selbstbewusster Hund, kurzes bis mittellanges und hartes Haarkleid mit Unterwolle
Bouvier des Flandres im Rasseportrait
Intelligenter, anhänglicher und misstrauischer Hund, langes Haarkleid
Collie im Rasseportrait
Sehr kinderfreundlich, lernfreudiger und verspielter Hund, wachsam und temperamentvoll
Owczarek Podhalanski im Rasseportrait
Wachsamer und gelehriger Hund, mit langem, dichtem Fell
Groenendael im Rasseportrait
Temperamentvoller und selbstbewusster Hund, langes Haarkleid
Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyright:
Foto © by Daniela Hofer - stock.adobe.com
Nächstes Rasseportrait: Berner Sennenhund

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram