Tierbedarf kaufen & verkaufen

Hütehunde: Workaholics mit hohen Ansprüchen

26.03.2014 um 08:24 (Letztes Update: 09.03.2020)

1254 0


Border Collie, Australian Shepherd, Kelpies und andere Hütehunde sind ihrem Besitzer treu ergeben, intelligent, gelehrig, aktiv und noch dazu oft extrem hübsch – kein Wunder, dass Hütehunde seit Jahren immer mehr in Mode kommen. Der Trend ist verständlich, aber nicht unproblematisch.

Border Collie beim Agility

Was Hütehunde alles leisten können


Um zu verstehen, warum und welche Schwierigkeiten mit einem Hütehund auftreten können, wenn er nicht von einem Schäfer auf der Alp, sondern von einer durchschnittlichen Familie in der Wiener Reihenaussiedlung gehalten wird, muss man sein ursprüngliches Einsatzgebiet kennen. Hütehunderassen wurden über unzählige Generationen darauf gezüchtet, große Schaf- und Rinderherden von A nach B zu treiben. Der ursprüngliche Jagdtrieb der Hunde wurde dazu geschickt in andere Bahnen gelenkt. Denn bis auf das Töten der Beute hat Hüten für einen Hund viel mit Jagen gemein: Auch um eine Herde zu kontrollieren, muss sich der Hund anpirschen, die Tiere umkreisen, sie fixieren und in eine Richtung treiben.

In ihrem Job müssen Hütehunde stundenlang mit der Herde mitlaufen und „ihre“ Tiere gleichzeitig konzentriert beobachten. Sie müssen diversen Kommandos blitzschnell folgen, manchmal aber auch schnell selbstständige Entscheidungen treffen, zum Beispiel um ein Schaf, das ausgebrochen ist, zur Herde zurückzutreiben. All diese Anforderungen haben extrem ausdauernde, mutige und intelligente Hunde geformt. Wer die Zeit und Muße hat, sich intensiv mit seinem Hütehund zu beschäftigen, wird mit einem extrem klugen und folgsamen Gefährten belohnt.

Hütehunde wollen mental gefordert werden


Natürlich muss man sich keine Rinderherde anschaffen, um einen Australian Cattle Dog artgerecht halten zu können. Man sollte sich aber schon im Vorfeld intensiv mit den Anforderungen der Rasse beschäftigen. Hütehunde wollen körperlich und mental gefordert werden. Und zwar nicht einmal pro Woche auf dem Hundeplatz, sondern jeden Tag. Es reicht nicht, mit dem Hund eine flotte Runde mit dem Rad zu drehen. Denn wenn Herrchen oder Frauchen schon völlig erschöpft auf dem Sofa sitzen, fühlt sich der Border Collie oft gerade erst warmgelaufen. Agility würde sich hier beispielsweise bestens anbieten (Hunde Agility).

Bekommen die vierbeinigen Workaholics keine Aufgabe, suchen sie sich aus lauter Verzweiflung nicht selten selbst einen Job. Und der kann dann eben auch darin bestehen, Autos vor dem Haus nachzujagen. Im schlimmsten Fall werden solche unausgelasteten Hütehunde verhaltensauffällig und gefährlich.

Eine gute Möglichkeit, die Kraftpakete neben dem Auslauf zu beschäftigen sind Aufgaben wie Fährtensuche oder „Tricks“ aus dem Repertoire von Behindertenbegleithunden, also zum Beispiel die Einkäufe tragen, das Telefon bringen oder den Lichtschalter ausknipsen.
Zuletzt geändert am/um: 09.03.2020 um 09:31

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: Sabine Glässl - stock.adobe.com

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram