Private Notfallvermittlung von Haustieren

Trend: Aquascaping - Faszinierende Unterwasserlandschaften


3630 0


Wer schöne Aquarien mag, wird „Aquascaping“ lieben. Der Begriff „Aquascaping“ ist von „landscape“, also dem englischen Wort für „Landschaft“ abgeleitet, und beschreibt die Technik, faszinierende Unterwasserlandschaften anzulegen. Der Trend, der gelegentlich auch Unterwassergärtnern genannt wird, entstand schon in den 1990er Jahren durch den Japaner Takashi Amano, der mit seinem Bildband „Naturaquarien“ für Aufsehen sorgte. Doch vor allem in den letzten Jahren findet Aquascaping weltweit immer mehr Anhänger, es werden sogar internationale Meisterschaften ausgetragen.

Aquascape Aquarium

Zum Aquascapen benötigt man natürlich ein Aquarium (die Größe spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle), Unterwasserpflanzen sowie schöne Fundstücke aus der Natur, zum Beispiel Steine in verschiedenen Größen und Wurzeln, einen Blick für schöne Farb- und Formkombinationen sowie einen Menge Kreativität. Denn der Phantasie sind beim Aquascapen kaum Grenzen gesetzt. Mit farbenprächtigen Unterwasserpflanzen, die mit ungewöhnlich geformten oder farbigen Blättern besondere Akzente setzen können, Holz und glitzernden Felsen kann man unwirklich schöne Traumlandschaften gestalten, häufig orientieren sich die Aquascpaing-Szenen auch an realen Überwasser-Landschaften, zum Beispiel Wäldern oder Bergregionen. Eine gute Beleuchtung hilft dabei, eine besonders schöne Atmosphäre zu schaffen. Und natürlich sollte man für eine gute Wasserqualität sorgen, damit die Traumlandschaft nicht bald schon von Algen verdeckt wird.


Natürlich kann man beim Aquascaping auch einfach ausprobieren, wie Pflanzen und Dekoelemente am besten zusammen wirken. Wem die Zeit oder Lust zum Experimentieren fehlt oder wer auf der Suche nach Inspirationen ist, wird inzwischen aber auch in den verschiedenen Fachbüchern zum Thema Aquascaping fündig.

Aquascaping Aquarien sind an für sich schon so schön, dass sie nicht unbedingt bewohnt werden müssen, um in jedem Raum ein toller Hingucker und eine Quelle der Entspannung zu sein. Wer seinen Unterwassergarten aber doch mit Fischen, Garnelen, Schnecken oder anderen tierischen Bewohnern besiedeln will, sollte sich vor dem Gestalten des Aquariums intensiv mit ihren Bedürfnissen auseinander setzen.

Artikel Empfehlungen:
Aquarien richtig bepflanzen - Vielfach positiv
Grundsätzliches zu Wasserpflanzen im Aquarium
Schwimmpflanzen im Aquarium
So behalten Aquarium-Besitzer den Durchblick - Algen Tipps
Zuletzt geändert am/um: 07.07.2022 um 16:45

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: coffmancmu - stock.adobe.com

Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
PREMIUM Infos
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. GeschäftsbedingungenAllgem. Geschäftsbed.
Datenschutzerklärung
DatenschutzeinstellungenDatenschutzeinst.
Werbung buchen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram