Einfacher Leitfaden
Katzen
Tiere
Hauskatzen [+] (36)
Katzenbabys [+] (123)
Rassekatzen (14)
Katzenklo [+] (1)
Katzenpflege Produkte [+] (2)
Kratzbaum [+] (1)
Tiere Tierbedarf
Tierheim Züchter Züchter (+Verein) Händler
(Detailsuche)

Perserkatzen kaufen & verkaufen

Eigentliches Zuchtziel sollten physisch gesunde Tiere mit einer starken Psyche sein.

Das durch Qualzucht am stärksten verbreitete Problem, ist das Brachyzephale Syndrom, wie auch bei der Perserkatze.

Brachyzephalie bedeutet wörtlich übersetzt Kurzköpfigkeit. Es handelt sich um eine angeborene, starke Deformation des Schädels, bei der die Schnauze durch gezielte Zucht verkürzt und teilweise auch der Kopf als Ganzer runder wurde. Sie macht sich bemerkbar durch eine geräuschvolle Atmung, Kurzatmigkeit, starke Schnarchgeräusche und Problemen beim Kauen und Fressen durch ein deformiertes Gebiss.

Hinzu kommen kann häufiger Augenausfluss, Bindehautentzündungen, Zahnfehlstellungen wegen des zu kurzen Kopfes, Geburtskomplikationen wegen unnatürlicher Kopfformen.

Informieren sie sich stets vor dem Kauf über die entsprechende Rasse!
Sobald sie merken, dass es sich um eine Qualzuchtrasse handelt, wobei hier nicht jedes Exemplar einer Rasse konkret unter Qualzuchtmerkmalen leiden muss, können wir ihnen nur empfehlen, von einem Kauf Abstand zu nehmen.

Tieranzeige aufgeben!

Perserkatze Steckbrief

Gewicht: 3–7 kg
Ursprungsland: Großbritannien
Farbschläge: alle verschiedenen Farben
Kurzbeschreibung: Die Perserkatze zählt wohl zu den beliebtesten Rassekatzen und ist seit dem 16. Jahrhundert bekannt.
Fellpflege: regelmäßiges Bürsten, langes und weiches Fell
Charakter: ruhig, anhänglich
Weitere Infos findest du im Perserkatze Rasseportrait ➔

© 2021 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.