Hunde
Tiere:
Deckrüden [+] (15)
Hundewelpen (343)
Mischlinge [+] (1208)
Rassehunde (138)

Hundebedarf:
Ergänzungsfutter [+] (364)
Hunde Autozubehör [+] (170)
Hunde Veranstaltungen (1)
Hundeanhänger (12)
Hundebekleidung [+] (172)
Hundefutter [+] (3378)
Hundegeschirr [+] (199)
Hundehalsband [+] (144)
Hundehütte (60)
Hundekorb [+] (445)
Hundeleinen [+] (401)
Hundenapf [+] (319)
Hundepflege Produkte [+] (627)
Hundesnacks [+] (1593)
Hundespielzeug [+] (659)
Hundesportartikel (45)
Hundetaschen (25)
Hundetransportbox (82)

Sonstiges (107)
Verzeichnis & Sonstiges
Tierheim Hunde Österreich
Tierheim Hunde Deutschland

Suche in: Suchbegriff(e): Tiere Tierbedarf
Von: Bundesland: (Detailsuche)
Hundezüchter Bichon frise Züchter

Bichon frise Welpen kaufen & verkaufen

(1-2 von 2)

Bichon frise Steckbrief

Größe: 21 bis 30 cm
Gewicht: 5 bis 8 kg
Lebenserwartung: bis 15 Jahre
Ursprungsland: Frankreich (dort begann die gezielte Zucht)
Farbe: weiß
Kurzbeschreibung: fröhlicher, anhänglicher Begleithund
Pflege: aufwendig
Haltung in der Stadt: gut möglich
Gesundheit: Vermehrte Neigung zu Augenproblemen
Erziehung: einfach
Weitere Infos zum Charakter dieser Hunderasse ➔

Sehr süsse Familien Welpen
Sehr süsse Familien Welpen
Sehr süsse Bischon Frise Welpen ! Der Bichon Frisé ist ein fröhlicher und anpassungsfähiger kleiner Gesellschaftshund, der auch gut in einer Stadtwohnung gehalten werden kann. Er ist verspielt, sozial verträglich, geht gerne spazieren, fordert aber kein aufwändiges Beschäftigungs- und Auslastungsprogramm.,...
Hundewelpen (Bichon frise)

4863 Seewalchen am Attersee (Oberösterreich)
Preis a. A.

Behördlich gemeldete Zucht, geprüft durch RedaktionIdentität bekannt, bzw. geprüft
14.12.2018
260 mal aufgerufen

Bichon Frise Welpen
Bichon Frise Welpen
Unsere Welpen werden liebevoll im Haus betreut und dürfen bei Schönwetter in den Garten. Die Kleinen werden mit 9 Wochen,,...
Hundewelpen (Bichon frise)

2731 urschendorf (Niederösterreich)
Preis a. A.

Behördlich gemeldete Zucht, geprüft durch RedaktionIdentität bekannt, bzw. geprüft
26.09.2018
3346 mal aufgerufen

Hunderasse Bichon frise: Charakter Infos & mehr



Bichon frise
Bichon frise
Foto © by Jne Valokuvaus (Fotolia)
Der fröhliche kleine Bichon frisé ist ein Begleithund aus der Familie der Bichons. Seit vielen Jahren ist er bereits ein beliebter Familienhund. Er ist frei von Aggressivität und kommt gut mit Kindern, anderen Hunden und weiteren Haustieren aus. Der Bichon frisé begleitet seine Familie gerne überall hin, was aufgrund seiner geringen Größe und Anpassungsfähigkeit normalerweise auch kein Problem ist. Er kann auch gut in kleineren Stadtwohnungen gehalten werden. Sein langes, seidiges Fell benötigt regelmäßige Pflege, bei der die abgestorbenen Haare ausgebürstet werden. Dies hat den Vorteil, dass der Bichon frisé nicht haart und somit auch für Allergiker gut geeignet ist.#Der Bichon Frisé ist eine alte Hunderasse, die seit den 1930er Jahren in Frankreich wieder verstärkt gezüchtet wird. Der Hund ist mit einer Widerristhöhe von etwa 30 Zentimetern relativ klein. Sein seidiges und gelocktes Haar, das sehr lang werden kann und auch die Beine dicht bedeckt, verleiht ihm in Kombination mit dem kleinen Wuchs ein insgesamt niedliches Aussehen. Dies brachte ihm wohl auch seinen Namen ein, der auf Deutsch in etwa "gekräuselter Schoßhund" bedeutet. Vom Wesen her ist der Bichon Frisé allerdings durchaus aktiv, bewegungsfreudig und auch wachsam. Außerdem ist er in der Lage, schnell und aufmerksam zu lernen. Wenn Sie einen Bichon Frise kaufen möchten, müssen Sie ihm einerseits die nötige Bewegung bieten. Andererseits bedarf das Fell auch einer regelmäßigen Pflege. Angebote Bichon Frise Welpen zu kaufen, finden Sie hier auf dieser Seite.

Der Bichon frisé gehört zur Hundefamilie der Bichons. Dazu zählen außer ihm auch der Malteser, der Havaneser, der Bologneser und das Löwchen. Diese Rassen gibt es bereits sehr lange in Europa. Auch der Bichon frisé wurde wahrscheinlich bereits im alten Rom von den Damen der feinen Gesellschaft gehalten. Manchmal wird der Bichon frisé auch Bichon von Teneriffa genannt, da er von Seeleuten auf die kanarischen Inseln gebracht wurde.

Im Laufe der Jahrhunderte wurde der Bichon frisé zunehmend nicht mehr nur in den Adelshäusern gehalten, sondern auch vom normalen Volk. Aufgrund seines niedlichen Aussehens und seiner Intelligenz trat er auch häufig in Zirkussen auf.
Heute ist der Bichon frisé weltweit ein beliebter Begleit- und Familienhund. Er hat ein fröhliches Wesen und ist sehr verspielt. Daher sollte er, trotz seiner geringen Größe, täglich ausgiebige Spaziergänge genießen dürfen. Diese gestalten sich in der Regel sehr angenehm, da der Bichon frisé keinen Jagdtrieb besitzt und Menschen und anderen Hunden gegenüber freundlich auftritt.

Mit Kindern versteht er sich gut. Allerdings sollte darauf geachtet werden, dass nicht zu grob mit ihm umgegangen wird, da er eben doch relativ zierlich gebaut ist. Auch als Begleiter für ältere Menschen ist ein Bichon frisé gut geeignet. In einer Stadtwohnung kann er problemlos gehalten werden. Er ist sehr gelehrig, daher gestaltet sich seine Erziehung meist relativ einfach.

Das lange, seidige Fell des Bichon frisé benötigt natürlich eine gewisse Pflege. Zwei- bis dreimal pro Woche sollte es ausgiebig gebürstet werden. Im Sommer kann man es beim Hundefriseur stutzen lassen.

Der Bichon frisé ist auch gut für Allergiker geeignet, da er aufgrund seiner Haarstruktur kaum Haare verliert.

Klassifikation nach Gruppen
Die Hunderasse Bichon frise ist folgenden Gruppen zugewiesen:
Begleit & Gesellschaftshunde, Familienhunde, Kleine Hunde (bis 39cm)

 

Website © by melwindesign.com
All rights reserved.


Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz | Werben auf tieranzeigen.at