Tierbedarf kaufen & verkaufen
Preis auf Anfrage

Han Solo

ID: 1408987 | Inseriert: 15.06.2022 | 960 Aufrufe
Thomas Weinlich
4050 Traun
Oberösterreich
Identität
Hunderasse:
Curly Coated Retriever
Geschlecht:
männlich
Alter:
6 Jahre und 6 Monate
Chip:
wird gechipt abgegeben
Gesundheit:
kastriert, geimpft
Papiere:
EU-Heimtierausweis, Ahnentafel
Eignung:
Für Familien geeignet
Für Hundeanfänger geeignet
Kinderfreundlich
Verträglich mit Katzen
Verträglich mit anderen Hunden
Aufgrund meiner Scheidung und den Verkauf des Hauses mit Garten ist es mir alleine nicht mehr möglich meinen geliebten Han Solo zu behalten.
Han Solo lebt zuzeit in Traun bei Linz.

Er ist ein neugieriger, geselliger, trainingsbereiter, kastrierter Rüde, der den menschlichen Kontakt liebt und sucht. Anfangs ist er immer freudig aufgeregt über menschlichen und tierischen Besuch, das legt sich aber und dann kann er sich auch entspannen.
Andere Rüden stören ihn nicht – im Freilauf ignoriert er sie, wenn sie weiter weg sind, oder tritt in kurze Interaktion mit ihnen. An der Leine (Leinenspaziergänge ist er gewöhnt) ist er bei kurzer Distanz neugierig, aber ohne Dominanzgesten. Er ist sehr gut sozialisiert und kennt daher die hundetypischen Gesten der Interaktionen. Er hat auch schon mit zwei Katzen zusammengelebt, die er nur mäßig spannend fand, da sie erhöhte Plätze bevorzugten. Pferde hat er auch bereits kennen gelernt, hier ist er vorsichtig neugierig.
Han Solo ist im Freilauf gerne einige Meter voraus, sucht aber häufig den Blickkontakt, wartet und hört auch auf Rückrufe und Gesten. Das haben wir bereits in der Hundeschule mit ihm trainiert und ist gut hängen geblieben. Leinenführigkeit ist grundsätzlich gegeben, wenn es ihn sehr drängt, kann er jedoch ziehen. Man bekommt Phasen des Ausprobierens sehr gut in den Griff, wenn man mit ihm immer wieder Richtung wechselt und er dadurch merkt, dass nicht er den Weg vorgibt und daher nicht mehr ziehen kann.
Auf Jagdreize reagiert er mit kurzem Interesse – an der Leine oft nur ein Nachblicken, im Freilauf ein kurzer Versuch, dem Gehörtem nachzusetzen. Aber er hat einfach keinen Jagdtrieb, der ihn zu mehr motiviert. Das haben wir bei Wanderungen und Spaziergängen immer wieder gut beobachten können. Han Solo liebt es, wenn man mit ihm trainiert – vor allem Suchspiele, aber auch Disziplin wie Kommandos aus der Ferne.
Han Solo hat in den letzten 3 Jahren mit unserer Tochter zusammengelebt und sie von Geburt an kennen gelernt. Es zeigte sich, dass er auf ungestüme/ unkontrollierte/ für ihn nicht einschätzbare Bewegungen mit Rückzug/ Ausweichen und absolut aggressionsfrei reagiert. Mittlerweile kann unsere Tochter über ihn klettern, auf ihm kuscheln, unter ihm durchkriechen, ihn füttern, ihn streicheln, mit ihm in seinem Korb liegen, ihm Bälle werfen, mit ihm Suchspiele spielen. Sie kann frei herumlaufen, quietschen, etc. ohne dass es ihn reizt. Auch das Spiel größerer Kinder führt zu Neugier, aber ohne ihn nervös zu machen oder den Reiz nachzujagen auszulösen.
Han Solo meldet es durch Bellen, wenn jemand an der Tür läutet und jemand zuhause ist.
Han Solo fährt gerne im Auto mit, fremde Umgebungen will er seinem neugierigen und quirligen Wesen entsprechend am liebsten zentimeterweise absuchen, aber auch hier kehrt nach und nach Ruhe ein. In einer fremden Umgebung sollte man ihn aber nicht alleine lassen (zB Hotelzimmer). Da ist es ihm wichtig, beim Rudel zu sein.

Für weitere Infos einfach anschreiben.

Info der Redaktion:
Private Notfallabgabe gemäß österreichischem Tierschutzgesetz § 8a Abs. 2 Z 4

Augen auf beim Hundekauf!
Unterstütze keine Qualzucht!
Gesetzlich verboten, lebenslange Schmerzen, hohe Tierarztkosten.

Finger weg von Billigwelpen aus dem Ausland!
Hundeproduktion wie am Fließband.

Anfrage senden zu dieser Anzeige

Han Solo

Captcha Code

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Datenschutzerklärung



Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram