Private Notfallvermittlung von Haustieren
350 EUR

Spezielle Hündin Minou sucht und sucht und sucht ...

ID: 1396013 | Inseriert: 20.06.2022 | 1050 Aufrufe
Tierschutzverein
Tierheim Franziskus
ZVR: 544416381
Nina Mocnik
8582 Rosental
Steiermark
06802066057
Alle Inserate & Infos von uns
Alle Notfälle von uns
Geschlecht:
weiblich
Alter:
4 Jahre
Chip:
wird gechipt abgegeben
Standort:
Tier ist in Österreich
Gesundheit:
kastriert, geimpft, entwurmt, Tierarztcheck
Papiere:
EU-Heimtierausweis, Schutzvertrag
Minou --- man könnte ganze Bücher mit ihrer Geschichte füllen ...

Angeblich wurde die etwa dreijährige Englische Setterhündin in Rumänien als Saisonjagdhund in Dunkelheit gehalten, danach mit Stromhalsband gequält und ausgesetzt, sodass sie hilflos und bis auf die Knochen abgemagert herumirrend aufgegriffen wurde. Höllische vier Monate dauerte ihr Aufenthalt in einem Großtierheim in Rumänien, bevor sie nach Deutschland und von dort nach Wien vermittelt wurde.

Fakt ist, dass sie Grausames erlebt haben muss, aus dem schwere Verhaltensstörungen resultieren, die zwei bisherige Auszugsversuche kläglichst scheitern ließen. Denn Minous Nervenkostüm ist erschreckend dünn.

Sie zeigt nicht nur nahezu ständig Stereotypien und autoaggressives Verhalten, bei dem sie sich zumindest früher immer wieder verletzt hat, sondern sie wird auch ihr Leben lang Medikation brauchen und ein auf ein Minimum an Reizen reduziertes Leben, ähnlich dem Leben in unserem sehr ländlich gelegenen Tierheim. Und vor allem ohne vorbeifahrende Autos!

Zu den Ticks, die sie nahezu den ganzen Tag lang zeigt, wenn sie nicht in Erschöpfungsschlaf fällt oder durch ihre treue Kuscheltante abgelenkt wird, gehört vor allem die Jagd nach Lichtreflexen in Wasser oder Ähnlichem, das Kreiseln und Beißbewegungen gegen die eigene Leiste sowie eine enorme Jagdtriebigkeit gegenüber Autos, Vögeln, Hunden, Blättern, Lichtern, Wasser u.Ä. Seit sie regelmäßig von ihrer Kuschlerin besucht und spazieren geführt wird, sind die Ticks zwar weniger geworden, wir wissen aber, dass Minou praktisch unvermittelbar ist, da sie auch Decken, Betten, Teppiche usw. zerstört, wenn sie alleine gelassen wird sowie unrein ist, wenn sie ihre Ticks auslebt. Außerdem ist sie setteruntypisch wenig verträglich mit anderen Hunden.

Dass sie ihre Verhaltensstörung in einem neuen Zuhause ablegen könnte, ist eine völlige Illusion. Was Minou kann, ist kuscheln wie ein Setter - unglaublich liebevoll und zugetan. Was sie nicht kann, ist das Abstreifen ihrer Vergangenheit und Erlebnisse. Ihr Wesen ist liebenswert und dankbar, aber wenn sie Opfer ihrer Ticks ist, kann sie zur Gefahr werden.

SetterliebhaberIn zu sein - das alleine reicht leider nicht. Dennoch hoffen wir auf den toleranten, abgrenzungsfähigen und dennoch liebevollen Menschen, der unbedingt in reizarmer Umgebung wohnen muss, der sich diese durch ihre vielen Macken anspruchsvolle Hündin zutraut!

Augen auf beim Hundekauf!
Unterstütze keine Qualzucht!
Gesetzlich verboten, lebenslange Schmerzen, hohe Tierarztkosten.

Finger weg von Billigwelpen aus dem Ausland!
Hundeproduktion wie am Fließband.

Anfrage senden zu dieser Anzeige

Spezielle Hündin Minou sucht und sucht und sucht ...

Captcha Code

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
Datenschutzerklärung



Informationen

Alle Infos für Käufer
Alle Infos für Verkäufer
Hilfe
Sicherheitshinweise
Allgem. Geschäftsbedingungen
Datenschutzerklärung
Datenschutzeinstellungen
Impressum
Social Media

Facebook
Instagram