Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick


Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
26.03.2011 14:40

Von: consoles
aus Deutschland

Aufzuchtsbecken welchen Sinn hat es genau?


Themenzuweisung: Aquarium

Hi,
was genau ist eigentlich ein Aufzuchtsbecken und wieso soll es so sinnvoll sein, wenn die Zierfische kurz vor der Geburt stehen? Geht es auch ohne und gibt es dort Unterschiede je nach Art?
Thema melden

ANTWORT 1-3 ( von Gesamt: 3 )

Verfasst am/Autor Antworten
27.03.2011 15:41

Von: ReneWalt
aus Deutschland

Hi,
Ein Aufzuchtsbecken macht auf jeden Fall sinn, denn in diesem sind die Jungfische vor den älteren Tieren geschützt und können somit nicht gefressen werden.
Ich hatte bei meinen Guppys immer ein kleines Becken und war damit mehr als zufrieden
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
18.05.2011 10:56

Von: Mucki22m
aus Österreich

Hi consoles, ich sag mal aus meiner erfahrung kommt es auf die fischart an.
Wenn du nicht die Maximale überlebensrate haben willst gehts bei manchen fischen auch ohne ( z.b. Guppys, Antennenwelse, Purpurbrachtbarsch usw.)

Ich selbst hab die guppys zusammen mit antennenwelse
Und die Barsche seperat.

Hoffe ich kann dir damit helfen
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
20.06.2012 05:50

Von: consoles
aus Deutschland

ach herrje, noch ein altes Thema ohne dass ich mich für die Tipps bedankt hätte
ich bin aber auch ein Esel -.-

vielen Dank für die Hinweise, hat geholfen
Antwort melden | #3


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Gratis Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2019 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.