Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick


Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
21.01.2011 20:40

Von: eisdealer
aus Deutschland

Fische online kaufen, welche Risiken gibt es?


Themenzuweisung: Allgemeines zur Haltung

Nabend
Unser Zoohandel hat zur Zeit geschlossen und ich würde dennoch gerne meinen Fischbestand um ein paar Neonfische ergänzen.
Nun binich bei der Suche nach einem Händler auf ein super Angebot gestoßen. Allerdings ist dies ein reiner Online-Shop der die Fische dann praktisch per Post schickt.
Ehe ich mich darauf einlasse würde ich gerne erfragen, welche Risiken es bei einem solchen Handel gibt ?
Eisdealer
Thema melden

ANTWORT 1-2 ( von Gesamt: 2 )

Verfasst am/Autor Antworten
25.01.2011 05:39

Von: Zsumal
aus Deutschland

Hi,
Also, wenn Dein Zoohandel bald wieder aufmacht, würde ich mit dem Fischkauf warten. Ein "normaler" Kauf aus dem Laden bedeutet für die Tiere schon ein gewisses Maß an Stress und selbst da sollte man den Transportweg zu kurz wie möglich halten. Wie soll das denn erst bei einem Online-Versand sein?
Die Risiken liegen ja mehr oder minder auf der Hand: Stress für die Fische mit der Gefahr, dass sie erkranken oder gar tod bei dir ankommen. Du kannst die Fische ja im Vorfeld nicht beobachten. Ich würde - wenn es ein Online-Handel - sein soll weniger auf den Preis, sondern eher auf den Verkäufer achten, ob es eine Privat-Person oder ein Händler ist etc.
Zsumal
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
19.02.2011 12:07

Von: Toniii
aus Österreich

Also:
Erstmal ist Lebendversand von solchen Wirbeltieren, Fischen etc grundsätzlich verboten.
Es gibt jedoch Onlinehändler die spezielle Versandpartner haben, die das dürfen, aber nur per Express. EIn Beispiel wäre da Interaquaristik, die mit Go Express! versenden.
Da du Deutscher bist, haften sie sogar im Falle eines Todes eines Tieres durch den Transport, und du kannst Ersatz erhalten (kostenlos).

Wir als Österreicher haben dort vor paar Wochen Welse bestellt, die leider erfrohren waren. Normalerweise haftet der Händler (weil Ausland) nicht dafür, jedoch haben wir diese ersetzt bekommen.
Und uns dann 2 Asselkugelfische schicken lassen. Diese sind nun ein paar Tage bei uns. Waren anfangs im kalten Wasser in der Tüte ziemlich tubrolent unterwegs, also fast halbtot , turtelnd im Kreis drehend etc.
Ich habe sie sofort samt dem Tütenwasser in unser warmes Aquarium getan, dadurch ging ich zwar ein Hohes Riskio ein, die 2 trudelten nur in Kreisen Kopfüber am Sandboden herum. Gut Licht aus, 3 Stunden und nachgeguckt.Abends noch ne komplette 3D Rückwand eingebaut, wo alle kleinen Fische für 3 Stunden in 5 cm Wasser welches im Aq war, aushalten mussten.
Klingt hart, nun ja: Fazit:

Trotz kalter Februartemperaturen, sind die 2 kleinen Asselkugelfische lebend (jedoch sehr mitgenommen) bei uns (Ausland) angekommen.
Jetzt 3 Tage später sind die 2 so wohlauf, das sie sogar schon kleine Schnecken fressen

Also, wenn du zb bei Interaquaristik Fische bstellen möchtest, ich kann es dir wohl empfehlen, denn inner Deutschland geht es ja viel flotter mit dem Versand. Das heisst die Fischies halten das locker aus, liegt ja auch nen Heatpack bei, und es wird alles Styropor verpackt.

Im übrigen schicken die immer sehr hübsche Exemplare ...

Also keine Sorge, kannste mal probieren....
Antwort melden | #2


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Gratis Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2019 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.