Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick


Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
03.05.2011 10:51

Von: kathinka
aus Österreich

westernreiter aufgepasst :D



heij leute!
ich reite seit 7 jahren englisch und habe mir überlegt auf western umzusteigen [smiley3] und wollte mal einfach fragen ob noch wer in diesem forum umgestiegn [smiley2] ist ......und vl möchtet ihr ja auch ein paar gründe schreibn? [smiley3]
Thema melden
Geändert/User: 03.05.2011 10:52

ANTWORT 1-8 ( von Gesamt: 8 )

Verfasst am/Autor Antworten
08.05.2011 08:28

Von: tieranzeigensky
aus Österreich


Hallo schreibe zurück um das Tieranzeigenforum einbisschen zu beleben.
Die meisten Pferdetreads gibts ja bei ich-habe -ein-pferd.com.
Also ich bin ebenfalls klassisch geritten mit Reiterpass usw. War dann in einem neuen Westernstall (10 Jahre her) und war fasziniert von A. Haltung: Offenstall gabs noch nicht so viele professionelle. B:die Coolness und Ausbildung der Pferde. C: Unterricht war toll, , kein Kraftakt notwendig um das Pferd zu versammeln. Es wurde viel mehr Zusammenhänge erklärt. Die Leut waren toll.
Naja es hat vieles zusammengepasst. Habe dann das WRC und WRC in Bronce gemacht - und reite noch immer Western. Achtung! is aber ein echter Unterschied ob Wanderreiten (die mit dem Lederhut) oder Unterricht bei jemanden der auch schon Turniere gegangen is` >Sollte zum. Reitwart sein.
Hoffe Du findest jemanden möchte nimmer was anderes ![smiley3]
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
08.05.2011 15:41

Von: Schokopony
aus Österreich

Howdy [smiley2]

Ich habe mit dem Westernreiten angefangen, und reite seit ca. 6 Jahren - gelegentlich ... sehr unregelmäßig - Englisch, oder klassisch^^
Das hab' ich angefangen, da meine damals beste Freundin unbedingt den Reitpass machen wollte ... und zugegeben: Springen war schon ein klasses Ding.

Doch nichts geht über das Westernreiten!
Man reitet 1.) ganz ohne Kraft - wie tieranzeigensky schon gesagt hat - und das Pferd versammelt sich wunderbar ohne im - wie die klassisch ausgebildeten Pferde, die ich reite - auf Deutsch "im Maul" zu ziehen, den anders kann ich das leider nicht nennen, oder mit "halben Paraden". (Damit mein ich nicht gleich riegeln!)

Weiters "denkt" das Westernpferdchen - wenn es so ausgebildet ist, wie ein richtiges Westernpferd es sein sollte - mit; man gibt nicht ständig die Hilfe zum galoppieren, oder zum traben, das Pferd führt den Befehl so lange aus, bis der nächste kommt.

Außerdem ist die Ausbildung komplett anders - was anderes käme für mich auch nicht mehr in Frage.

Bedenke auch, das es solche Westernreiter und Andere gibt, und man nicht gleich alle in den gleichen Topf hauen darf!
Also, nicht jeder Dressurreiter macht gleich Rollkur, aber es gibt genug die es machen ;)


Suche dir also einen guten Stall, mit "richtigen" Westernreitern - und keine Möchte-Gern-Cowboys. Oder sogenannten "Ranches" die klassisch ausgebildete Pferde (bzw. 0815-ausgebildeten Pferden, die weder eine Versammlung noch Rückwärtsrichten können) einfach einen Westernsattel raufschnallen und es dann als 'WESTERNREITEN' bezeichnen.

Am Besten, du hörst du einfach um, erkundigst dich eventuell auch auf W-Turnieren nach guten Ranches für Umsteiger - ich bin sicher, du wirst eine finden!

LG
Schokopony
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
13.05.2011 13:41

Von: lady29
aus Österreich

Hallo

Ich Reite seit ca. 20 jahren davon 7 jahre englisch (classisch) und den rest
klar Western!
Ich wollte nicht mehr mit 6 anderen im kreis laufen (Bahn unterricht)
das wurd mir zu blöd und gelernt hab ich selten was!
deshalb bin ich umgestiegen!

Ich würde nie im leben mehr umsteigen wollen!
Westernreiten ist angenehmer als für PFERD und Reiter!
Du musst dir aber den stall gut ansehen den
wie oben schon mal erwähnt gibt es leider auch die "schwaren schafe"

wen du von Österreich bist ist dieses wochenende die pferdemesse
in wels!
und im Oktober ca wieder in wr. Neustadt!
Da kannst du dich informieren!
oder du schaust auf die seiten für die westernreiter
awa.at und budesfachverband für reiten und Fahren
die können dir sicher helfen einen geeigneten stall (Ranch) zu finden!

woher kommst du den??
lg
Antwort melden | #3
Verfasst am/Autor  
15.05.2011 10:19

Von: kathinka
aus Österreich

heij! danke für di antworten [smiley1]
@lady29: ich komm aus salzburg und hab bis jetzt noch gar keinen westernstall gefundn.........
wisst ihr vl einen? [smiley3]
Antwort melden | #4
Verfasst am/Autor  
15.05.2011 18:39

Von: lady29
aus Österreich

hallo

am besten du fragst bei der awa.at nach!
oder beim pferdefachverband für reiten und fahren!
die können dir sicher helfen eine Ranch zu finden!!
lg sandra
Antwort melden | #5
Verfasst am/Autor  
15.07.2011 19:20

Von: Lilodoggy
aus Österreich

ich find westernreiten naja mir gefällts einfach nicht so gut aber ich habs schon ausprobiert, bin ungefähr 1 monat western geritten, aber es hat mir nie richtig gefallen. ich springe viel lieber und mach dressur lektionen aber jeder hat da einen anderen geschmack :) VIEL GLÜCK WEITERHIN!!!!! glg Vici
Antwort melden | #6
Verfasst am/Autor  
04.10.2012 21:32

Von: Baldur
aus Österreich

Also ich bin nun auch ca 15 Jahre Englsich geritten, mit Dressur, Spring und Vielseitigkeitsuntterricht und Kursen. War nie richtig meins. Ich springe gern und gehe gern ausreiten.

Bin nun in einen Westernstall gezogen und haben nun mit dem Westernreiten angefangen. Habe einen Hafi, der Englisch ausgebildet ist und steige nun mit ihm zusammen um, Im Eglsichen haben wir uns beide nicht so recht wohl gefühlt und es gab stämdig reiberein und nun nehmen wir guten Westernunterricht. Reiten und auch Bodenarbeit und bin sehr zufrieden. mein Hafi ist wie ausgewechselt. Möchte nichts anderes mehr. Und sringen können wir so auch. Nur weil wir auf Westernhilfen reiten, heißt es ja nicht, dass er auf seine Hindernisse verzichten muss ;)
Antwort melden | #7
Verfasst am/Autor  
20.11.2012 13:21

Von: westerngirl
aus Österreich

@ kathinka: schau mal auf www.skyriders.at, Barbara ist eine super Trainerin und kann mit Pferden super umgehen. Wir lernen auch bei ihr und haben unser Pferdi dort stehen.
Antwort melden | #8


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.