Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick


Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
07.04.2012 17:22

Von: Claudia789
aus Österreich

Pferd verweigert Sprung



Ich hab eine Frage bezüglich Verweigerungen.
Ich habe mein Pferd jetzt seit einem Jahr und er ist vorher schon Springturniere gegangen, jedoch habe ich nicht in den Ergebnisslisten nachgeschaut bevor ich ihn gekauft habe (er ist oft ausgeschieden).
Das Problem ist das er ein Hinderniss manchmal springt und dann wieder nicht, beziehungsweise Wasser springt er gar nicht. Zum Beispiel ist er letztens ein Hinderniss 2 mal gesrpungen und beim dritten mal nicht mehr.
Zu Hause beim Training springt er meistens brav. Wenn ich auf ein Turnier fahre springt er am Abreiteplatz, kaum geh ich in den Parcour verweigert er.
Ich bin dieses Jahr 5 mal gestartet, davon aber nur 2 mal durch den Parcour gekommen.
Mein Trainer sagt das er halt unehrlich ist und ein "Arschloch".
Hat irgendjemand Tipps wie ich ihn zum Springen bringen kann bzw. wie ich das wegbekomme das er so ängstlich ist.
Thema melden

ANTWORT 1-3 ( von Gesamt: 3 )

Verfasst am/Autor Antworten
13.04.2012 19:30

Von: western
aus Österreich

hallo!

nachdem bis jetzt niemand geantwortet hat tu ichs
klingt so als wäre dein pferd turnier"sauer" , hat kein vertrauen zum reiter - im pacur zeigt ers dann
> möglichkeit: schau mal über die grenzen der reitweisen -( ich selbst komm aus dem westernreiten aber mit 20 jahren dressur + springerfahrung davor) - und arbeit um das problem herum
z. b. trailreiten , bodenarbeit und such dir einen neuen trainer - kein pferd wird als arschloch geboren!!!!!!!!
dein pferd muss erst wieder vertrauen bekommen - in sich in dich,...

spring dann mal ein halbes jahr nicht und mach eben was anderes
fürs turnier musst du`s dann wieder laaannngsam angehen lassen

lg - für fragen offen
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
13.05.2012 19:01

Von: Marlene01
aus Österreich

Das Vertrauen ist wichtig.
Du kannst ja mal kleinere Sprünge springen und wenn er verwaigert dann lässt du ihn vorm Hinderniss stehen und lässt ihn aus dem Stand drüber springen. Glaube aber das er dich nur verarscht.
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
07.04.2013 16:54

Von: wiebke.kuss
aus Österreich

Heyo,
ich hätte da auch noch eine paar Ideen voran es liegen könnte das dein Pferd nicht springen mag, bzw auch nach Wiederholung verweigert. Ich schließe mich western an, es kann daran liegen, dass er Turnier oder Spring sauer ist. Dennoch würde ich dir mal raten, genau auf die Bodenverhältnisse zu achten. Einige Pferde mögen wechselnden Boden nicht, besonders, wenn sie schon leicht angeschlagen sind oder vorher schon viel gelaufen sind (evtl ein Check der Hufrolle/Sehnen)
Ich würde dir auch raten möglichst wenig zu Springen in der nächsten Zeit, besser raus ins Gelände oder Logieren, mal was ganz anderes tun.
Um ein Fehler vom Sattel und Trense auszuschließen, würde ich mal schauen ob er beim Freispringen auch stehen bleibt. Da ich davon ausgehen, das er auf Turnier etwas angesannter ist, können Rückprobleme vorliegen, die meist erst bei Aufregung sich zeigen.
Manche Pferd reagieren auch sehr sensibel, wenn der Reiter schon beim anreiten eines Sprungs sich verkrampft, weil er weiss das pferd wird stehen bleiben. Wichtig immer mit dem Kreuz dran bleiben, aber trotzdem weich in der hand bleiben - Vertrauen schaffe.
Wenn du die obigen Sachen ausschließen kannst, fahre oft auf andere Plätze zum trainieren, oft fehlt dem pferd die Erfahrung, bzw hat schlechte Erfahrungen gemacht, die mit der Turnieratmosphere in Verbindung stehen.
Reite lieber erstmal eine Klasse niedriger bis er flüssig läuft. zudem Vertrauen ist das A.O. dennoch muss man sich auch MAL durchsetzen. du musst anfangs mehr wollen als das pferd, bis es klick macht. Nicht sinnlos verhauen (ich arbeite viel mit Stimme und bisher hat ein scharfer ton immer wunder gewirkt und die Gerte ersetzt. Wenn er was gut gemacht hat, immer loben, auch wenn der sprung noch so klein ist.

sooo ich hoffe ihr bekommt das hin, sei nicht enttäuscht über dein Pferd, meist hat es Ursachen die so nicht offensichtlich sind :-) viel Glück!
Antwort melden | #3


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2019 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.