Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick


Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
22.01.2014 15:51

Von: Mona88
aus Österreich

Nachwuchs....Zucht etc... Fragen!



Hallo

Ich hätte einige Fragen.
Also, wir haben uns eine Maine Coon Dame geholt, von einer Züchterin die ihre Zucht aufgelöst hat. Die Katze hat einen Stammbaum und wurde auch nicht kastriert.
Nun ist es so das wir gern einmal Junge von ihr (der Katze) hätten, eines würde bei uns bleiben, meine Mutter hätte auch interesse an ein-zwei.
Wir wollen also nicht züchten.
Nur, wo findet man einen reinrassigen Deckkater für Privat?

Und ich hätte noch eine Frage, was ist eigentlich der unterschied zwischen Zucht und Hobby-Zucht? Das ist nur Neugier!

Liebe Grüße
Mona
Thema melden

ANTWORT 1-3 ( von Gesamt: 3 )

Verfasst am/Autor Antworten
04.02.2014 11:35

Von: Dakota
aus Österreich

naja... außer du hast "Zuchtpapiere" (Transferschein und Stammbaum, mit Zuchterlaubnis) würde ich die Finger davon lassen.

Hobby Züchten ist wenn man 2-5 Katzen hat und es nebenbei einer anderen Job betättigt... da meistens kein Erlös ist verdient man auch nichts daran.

Züchter.... sind Leute die mhr als 10 Katzen haben... (meistens viel viel mehr) die machen das meistens als Hauptjob.
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
12.12.2014 13:51

Von: Kitiara
aus Österreich

Ich weiß das der Beitrag schon lange outdated ist, aber ich wollte das oben geschriebene nicht so stehen lassen.

Einen Deckkater "von privat" bekommst du nur wenn der entweder keine Auflagen vom Züchter hat, oder Vertragsbruch begeht.
Dann hast du einen ungetesteten Kater zu deiner ungetesteten Katze. Kein HCM via Ultraschall abgeklärt, kein PKD, kein HD, usw.
Also keine idealen Voraussetzungen.

Von einem Züchter wirst du keinen Kater bekommen, denn das ist von den Vereinen verboten. Wenn du einen bekommst... naja, kannst du dir zumindest ausrechnen wie seriös der dann ist und was sonst noch falsch läuft dort.


@Dakota:
Nein. So ist das nicht.
Alle Vereinszüchter sind Hobbyzüchter, die einen betreiben ihr Hobby mit mehr Tieren als andere. Sobald du ein Gewerblicher Züchter werden würdest, würden dich die Vereine raushaun. Weil sowas wird nicht unterstützt.

Die einen nennen sich Hobbyzüchter weil sie zB drauf hinweisen wollen weil sie wenig Tiere haben.
Ich sage ich bin Züchter, ich habe zwar nicht unmengen an Katzen, aber ich versuche das so seriös und Gewissenhaft wie möglich zu machen.
Heisst es wird nicht jedes Jahr die gleiche Verpaarung gemacht, ich kaufe mir nur was ein wenn ich weiß das die Eltern/Großeltern diese und jene Vorsorgeuntersuchung haben.
Ich lasse diverse Tests machen vor einer Deckung, vor Abgabe der Jungen, regelmäßig im Jahr.

lg
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
12.12.2017 18:54

Von: Hallihallo
aus

Sobald man mehr als fünf weibliche zuchtfähige Katzen über 6 Monate Alter hat ist man vor dem Gesetz ein gewerblicher Züchter, (bei Hunden ist diese Schwelle schon bei mehr als 3 Hündinnen erreicht), egal ob man Hauskatzen, Rassekatzen ohne Papiere oder Rassekatzen mit Papiere und Vereinszugehörigkeit züchtet.
Ob ein Verein einen raus schmeißt weil man mehr als 5 weibliche Katzen hat weiß ich nicht - kommt wohl eher auf den Verein und seine Statuten an, ich kenne zumindest einen Herrn der mehr als 5 Tiere hält und offensichtlich auch davon lebt und der ist auch bei einem bei der TICA registrierten, anerkannten Verein und züchtet mit Papieren.

Ab 1.1.2018 sind alle unkastrierten Zuchtkatzen egal ob im Haus oder Freigänger ab spätestens dem vollzogenen Zahnwechsel der bleibenden Eckzähne zu chippen und in der amtlichen Heimtierdatenbank zu registrieren. Zudem muß man sich mit einer formlosen Meldung bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft als Hobbyzucht anmelden - gilt für ALLE - egal ob gewerbliche Züchter, Rassezüchter mit Papieren, Rassezüchter ohne Papiere oder auch wenn man nur eine ganz normale Hauskatze hat und mal Junge will (finde ich ehrlich gesagt schwachsinnig denn die Tierheime sind voll von solchen armen Geschöpfen - ist aber meine Meinung, da darf jeder seine eigene haben).
Jede geplante Verpaarung, aber auch das nicht verhindern einer Schwangerschaft indem man zB. die unkastrierte Katze raus ins Freie lässt, auch wenn sie nur ein einziges Mal während der Rolligkeit "ausgekommen" ist....usw gilt als Zucht- also auch die Ausrede hoppala wir haben zu spät kastriert, sie ist uns ausgekommen oder ähnliches gibt es vor dem Gesetz nicht mehr. Auch wenn man die Kitten verschenkt gilt es als Zucht, denn auch die meisten Hobby/Züchter verdienen kein Geld an ihren Tieren (deshalb macht es beim Kauf Sinn zu Vergleichen welche Impfungen oder Untersuchungen ein Tier oder seine Elterntiere haben - so erkennt man schnell den Unterschied warum ein Tier 400€ kostet und das andere Tier 700€ - das Ausstellen lassen der Papiere ist nicht sonderlich teuer - aber die Untersuchungen die ein verantwortungsvoller Hobby/Züchter vorab machen lässt um möglichst gesunde Kitten zu haben sehr wohl).

Was Deckkater betrifft - kein Rassezüchter und auch kein Hobbyzüchter der einen Kater ohne Papiere oder mit Papieren und ohne entsprechender Auflagen hat wird seinen Kater her borgen- alleine schon der Konkurrenz und Verantwortung wegen, aber mehr noch wegen übertragbarer Krankheiten wie Katzenaids! Das ist auch der Grund warum man auch zu keiner Privatperson gehen sollte die einen Deckkater inseriert denn da ist das Risiko dieser Krankheit noch größer denn die lassen ihren Kater meist viel Katzen ohne vorab einen Bluttest gemacht zu haben decken - damit machen die Geld, und auch ein anscheinend gesundes Tier kann diese Krankheit tragen.
Ich muß ehrlich sagen - sofern man nicht selbst einen Kater hält den man vorab entsprechend untersuchen lässt -würde ich davon die Finger lassen.
Antwort melden | #3


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Gratis Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2019 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.