Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick



Verfasst am/Autor Thema
09.02.2012 21:31

Von: Cinnemon
aus Österreich

2 Katzen zusammengewöhnen



Nach dem Tod meiner Großmutter habe ich ihrer Katze (ca12Jahre) zu mir genommen. Leider ist meine eigene Katze (2Jahre) überhaupt nicht begeistert und fällt das ältere Tier immer an. Es kam sogar schon zu blutigen Verletzungen. Die Tropfen von Tierarzt haben leider nicht geholfen. Ich suche Rat wie man die beiden doch aneinander gewöhnen kann (sie müssen ja nicht beste Freunde werden).
Beide sind kastriert und reine Wohnungskatzen. Sie hätten auch 120m2 Platz um sich aus dem Weg zu gehen. 2 Katzenklo und verschiedene Fressnapfe sowieso.
Wer war schon in ähnlicher Situation und kann mir Rat geben.? l.g. Cinny
Thema melden

ANTWORT 1-7 ( von Gesamt: 7 )

Verfasst am/Autor Antworten
11.03.2012 18:49

Von: krspi
aus Österreich

Hi!
Meine Mutter hatte auch so ein ähnliches Problem.
Sie hat die Katze meiner Oma geerbt und die verstand sich nicht mit ihrer.Sie hat die zwei immer in getrennten Räumen gehalten und es immer wieder probiert sie zusammen zulassen.Irgendwan wurde es denen zu langwielig. Seitdem ignorieren sie sich.
Lg.
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
30.03.2012 09:45

Von: petcoachelke
aus Österreich

Beruflich habe ich mit dieser Problematik immer wieder zu tun. Mittlerweile ich einiges an Zeit vergangen und ich hoffe, die neue Katze konnte sich gut eingewöhnen und die beiden fanden zumindest zu einer Wohngemeinschaftssituation. Grundsätzlich ist zu sagen: für zwei Katzen sollte man zumindest drei Katzentoiletten aufstellen. Der neuen Katze sollte man zuerst die Möglichkeit geben die Wohnung zu erkunden - OHNE Kontakt zur anderen Katze. Hilfreich ist es auch oft, das neue Zuhause zuerst räumlich zu begrenzen und die Katze Schritt für Schritt an alles zu gewöhnen. Zum Beispiel Trennung in verschiedenen Zimmern (diese dann tauschen) und dann die Zimmertüre einen Spalt offen lassen. Gittertrennung oder ein Geschirr anlegen, das die Katzen aber gewöhnt sein sollten. Möglich ist auch eine Katze in einem größeren Käfig zu belassen und einander so kennen zu lernen. Geruchsaustausch ist auch sehr förderlich wie durch den Austausch der Schlafdecken. Auf jeden Fall nie die Katze zu einem Kontakt zwingen. Katzen sind zwar nicht immer gesellig aber doch soziale Wesen. Leider entstehen nich immer Katzenfreundschaften. Insbesondere, wenn eine Katze älter ist und immer alleine gelebt hat. Felway Pheromonstecker sind sehr hilfreich und vermitteln den Tieren ein Wohlfühlgefühl. Sie werden entspannter, der Stress mindert sich. Zumeist :-). Felifriend ist auch noch eine Möglichkeit ebenso wie Nahrungsergänzungsmittel wie Zyklene. Auf jeden Fall ist die langsame Annäherung wichtig. Die Liste der Unterstützungsmöglichkeiten ist lange bis hin zur Spieltherapie....
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
13.05.2012 08:38

Von: maxiA
aus Deutschland

ist das eigentlich IMMER so kompliziert, 2 Katzen zusammenzubekommen, oder KANN es nur so kompliziert werden in Einzelfällen. [smiley10]
wenn ich das so lese, komm ich echt von dem Gedanken ab, unserer Mischa eine Spielkameradin zu besorgen
Antwort melden | #3
Verfasst am/Autor  
13.05.2012 11:01

Von: petcoachelke
aus Österreich

Nun, in den meisten Fällen ist es zu Beginn schwierig. Wenn schon was passiert ist mit Verletzungen und so, dann wieder zurück zum Anfangstraining.... Hast Du zur Unterstützung (!) auch Feliway probiert? Wenn die 12jährige Katze immer alleine gelebt hat ist es vermutlich besser, ihr wieder einen Einzelplatz zu gönnen.
Antwort melden | #4
Verfasst am/Autor  
21.05.2012 20:18

Von: okapil23
aus Deutschland

irgendwie hab ich das heute schon ein paar Mal geschrieben ^^

Katzen zusammengewöhnen ist immer so kompliziert, wie kompliziert eben die Katzencharaktere sind.
Hast du 2 ganz genügsame Tiere, ist alles kein Problem, hast du eine Diva dabei, gibts Probleme.

Bei Katzen kannst du's nie sagen, es hängt nach meiner Erfahrung von ihrem Charakter ab
Antwort melden | #5
Verfasst am/Autor  
21.05.2012 22:10

Von: Cinnemon
aus Österreich

[smiley7] Das Schicksal hat mir die Entscheidung abgenommen. Die Katze meiner Oma ist unerwartet gestorben. Ich habe die beiden bis zum Schluß getrennt halten müssen.
Danke für eure Antworten
Antwort melden | #6
Verfasst am/Autor  
24.05.2012 21:38

Von: redrock
aus Deutschland

das tut mir leid dass das so gekommen ist [smiley12]
Antwort melden | #7


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.