Suche im Forum:
Suche nach:
Die neuesten 100 Themen
...im Bauernhoftiere Forum

Alle unbeantworteten Themen
...im Bauernhoftiere Forum

Tierforum
Nutztierforum
Alpakas und Lama Forum
Geflügelforum
Landtechnikforum
Rinderforum
Schafeforum
Schweineforum
Ziegenforum




Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
24.09.2016 20:24

Von: Gänsewirt
aus Österreich

Lärmbelästigung Gänse


Themenzuweisung: Allgemeines zur Haltung

Hallo, bin neu hier im Forum.

Ich habe folgende Frage/Problem:

Ich möchte mir gerne Gänse nehmen. Habe so an drei bis fünf Stück gedacht. Eher so als Rasenmäher gedacht und wenn es mir so gelingt wie ich es geplant habe auch zum züchten im kleinen Rahmen. Sie würden eine ca 1000m2 große weide mit kleinem Teich haben. Einen stall mit ca 4m2. Wir Wohnen in einem kleinen Dorf mit 3 Bauernhöfen.

Aber das vlt eintreffende Problem: der Nachbar. Wir haben ein nicht so gutes Verhältnis mit ihm. Jetzt habe ich bedenken das er uns probleme wegen des eventuellen Lärms machem kann.hat da jemand Erfahrung? Weiß jemand wie das geregelt ist? Ich möchte nur im voraus bescheid wissen um für alles gewappnet zu sein.
Thema melden

ANTWORT 1-2 ( von Gesamt: 2 )

Verfasst am/Autor Antworten
20.05.2017 11:22

Von: brica lieb
aus

die frage ist was ist euer Ortüblicher lärm? fragen am gemeinde Amt, freilich schnattern Gänse und sind sehr gute Wachtiere kommt . die frage ist was empfindet der Nachbar als Lärmbelästigung?? nun ich kann sagen es kann niemand mehr ohne lautes Geschnatter ei uns rein oder raus...die menge entscheidet auch über Lärmpegel.
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
14.06.2017 22:31

Von: MariaMorris
aus

Hallo, entscheidend ist immer, wie auch in der ersten Antwort schon genannt, der ortsübliche Lärm von Tieren im engeren Umkreis. Hat ein Bauernhof z.B. Schafe, die blöcken auch in der Nacht. Am Land in den meisten Orten gilt die Nachtruhe von 22 Uhr bis 6 Uhr in der Früh, da sind deine Gänse ja ohnehin eingesperrt. Wichtig ist, dass der oder die Nachbarn nicht gerade in anderen Umständen sind (z.B. Schwangere handeln auch anders) als wenn jemand selber laut schreiende kleine Kinder selber hat. Oder in der Umgebung beim übernächsten Nachbarn werden öfters Feste mit lautem Lärmpegel von Menschen veranstaltet, dann ist die "Umgebung" auch etwas anderes gewöhnt, als wenn die einzige Lärmquelle am Sonntag die Kirchenglocken sind. Ich würde den Nachbarn einfach fragen und mir es schriftlich geben lassen, dass er gegen 5 Gänse keine Einwendungen hat. Dann bist du zuminderst bei dem einen Nachbarn auf der sicheren Seite. Klappere einfach alle Nachbarn im Umkreis von z.B. 50 Meter ab und lass es dir schriftlich geben. Viel Glück!
Antwort melden | #2


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Gratis Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

 

Website © by melwindesign.com
All rights reserved.


Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz | Werben auf tieranzeigen.at