Suche im Forum:
Suche nach:
Die neuesten 100 Themen
...im Pferde Forum

Alle unbeantworteten Themen
...im Pferde Forum

Tierforum
Pferdeforum
Allgemeines zur Pferdehaltung
Dressurreiten
Freizeitreiten
Pferde Bodenarbeit
Pferde Fahrsport
Pferdeernährung Forum
Pferdeerziehung & Verhalten
Pferdekrankheiten
Pferdepflege
Pferdeversicherung
Pferdezucht
Reitausrüstung
Reiten lernen
Reitturniere & Veranstaltungen
Springreiten
Urlaub mit Pferd
Voltigieren
Westernreiten




Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
30.05.2011 19:28

Von: _TakeOff_
aus Österreich

HILFE - MEIN PFERD DRÜCKT BEIM DRESSURREITEN DIE ZUNGE RAUS!



Mein Pferd drückt immer beim Dressurreiten wenn ich mit einer normalen Wassertrense mit Apfelgeschmack reite immer die Zunge raus.
WAS KANN MAN DAGEGEN MACHEN?
Wir haben ihm auch schon die Zähne schleifen lassen - Aber Jetzt drückt er sie erst recht raus und macht sich links und rechts beim Traben total steiff.

BITTE HELFT MIR????
Thema melden

ANTWORT 1-10 ( von Gesamt: 18 )

Verfasst am/Autor Antworten
31.05.2011 08:26

Von: tinal
aus Österreich

Hallo!
Hast du schon eine andere Trense probiert? zb Olivenkopf oder Doppeltgebrochene oder eine etwas dickere?
Zunge rausstrecken könnte aber auch bedeuten, dass du ev mit zuviel Hand reitest.
Ich kenne ja dein Pferd nicht, darum ist es schwer darüber zu urteilen.

Dass es nach dem Zähne machen noch schlimmer geworden ist, würd ich vielleicht mit dem Tierarzt besprechen!
lg
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
31.05.2011 13:06

Von: _TakeOff_
aus Österreich

Ja, wir haben schon sehr viele andere Trensen probiert: Olivenkopf mit Apfelgeschmack- Mit der ist es gut gegangen, aber die hat er durchgebissen.
Mit einer Nahte Trense- eine Stange. Mit der ist es nicht so gut gegangen. Und mit einer schärferen, da hat er sie am meisten rausgedrückt.

Es kann wirklich sein das ich zu viel mit der Hand reite......

DANKE DAS DU ZURÜCKGESCHRIEBEN HAST
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
01.06.2011 17:05

Von: _TakeOff_
aus Österreich

Wenn Ich auf meinem Pferd reite und feine Paraden gebe. Kippt er gar nicht schnell ab , deswegen gebe ich dan unfeine und festere Paraden aber das ist dann der Fehler. Aber was kann man tun das das Pferd auf feine Paraden abkippt???????
Antwort melden | #3
Verfasst am/Autor  
01.06.2011 17:40

Von: LuLu_22
aus Österreich

Hallo,

Wie wärs wenn du es gebisslos versuchst ?

z.B: Hackamore (meine RB geht mit dem super!) oder LG-Zaum...

ich glaub das wär eine gute alternative zum normalen zaumzeug ;)

Lg
Antwort melden | #4
Verfasst am/Autor  
01.06.2011 18:19

Von: _TakeOff_
aus Österreich

Ja wir haben schon gebisslosreiten versucht (mit dem LG Zaum)
ist auch nicht so einfach, da das pferd gerne buckelt.
Aber es ist sonst sicher eine gute Alternative, zumindest streckt er die Zunge nicht mehr raus....
DANKE DAS DU GEANTWORTET HAST
Antwort melden | #5
Verfasst am/Autor  
01.06.2011 19:54

Von: _TakeOff_
aus Österreich

Mein Pferd ist ein ungarisches Warmblut.
Und was ich noch komisch finde ist , dass er beim putzen immer wenn man ihn bei einem Hacken anbindet immer herum geht und er nie stillstehen kann.

Er hat auch am Rücken wenn man etwas fester daraufdrückt gleich Verspannungen.
Die Tierärtztin hat gesagt, dass man so eine Sattelunterlage nehmen soll. Das haben wir dann auch gemacht aber das hat auch nichts geholfen.
Falls sich irgendjemand damit auskennt: KANN MAN DAS WIEDER HEILEN????????
Antwort melden | #6
Verfasst am/Autor  
05.06.2011 15:46

Von: _TakeOff_
aus Österreich

Seitdem ich mit dem Diedemann Zügel reite, streckt er seine Zunge gar nicht mehr heraus!

UND ICH HÄTTE NOCH EINE FRAGE ZUM THEMA VERSTÄRKEN

Muss man, dass man Mitteltrab lernen kann Sporen verwenden?
Mein Pferd verstärkt super brav und fängt nicht zu Galloppieren an.

Antwort melden | #7
Verfasst am/Autor  
06.06.2011 16:38

Von: LuLu_22
aus Österreich

Hallo, ich bin auf diesem Gebiet zwar kein Profi aber wenn dein Pferd eh verstärkt Trab geht wenn du vermehrt mit den Schenkel "drückst", warum solltset du dann Sporen verwenden ? ich bin kein Fan von Sporen, Sporen sollten auch nur wirklich gute Reiter verwenden, und nicht jeder weil sein Pferd faul ist

Lg
Antwort melden | #8
Verfasst am/Autor  
06.06.2011 20:34

Von: _TakeOff_
aus Österreich

Ich meinte nur, dass die Hinterhand aktiver ist(bei meinem Pferd ist sie so mittel aktiv).
Antwort melden | #9
Verfasst am/Autor  
09.06.2011 19:57

Von: juju24
aus Österreich

Hallo,
Die Ethologie ,die Pferdes sagt zum Zungenstrecken:
Es ist Folge einer fehlerhaften Anwendung des Gebisses bei der Ausbildung oder Nutzung, unabhänig davon, ob das Pferd bei der Beobachtung gerade ein Geibss trägt oder nicht. Dieses Verhalten ist als ein Sich-Wehren gegen falsche Behandlung aufzufassen. Im Anfangsstadium lässt es sich z.T. noch durch Reiten mit weicher Hand,bei Anwendung eines weichen Gebisses oder durch gebisslose Zäumung korrigieren. Später ist eine Beeinflussung dieses Verhaltens höchstens mit sehr großem Zeit-und Geduldsaufwand und viel Einfühlungsvermögen möglich.In viele Fällen wird es aber selbst bei sachgemäßem und vorsichtigem Gebrauch des Gebisses oder auch bei gebissloser Zäumung beibehalten.
ATN
heißt:
Solange Du nichts änderst, kannn Dein Pferd auch nichts ändern.
Verhaltensstörung pur.
Hoffe ein bißchen Licht ins Dunkle gebracht zu haben.
Antwort melden | #10
Geändert/User: 09.06.2011 19:59

 1 | 2| weiter


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Gratis Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

 

Website © by melwindesign.com
All rights reserved.


Impressum | Allgemeine Geschäftsbedingungen | Datenschutz | Werben auf tieranzeigen.at