Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick


Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
27.02.2011 19:03

Von: Hasi2011
aus Österreich

Pferd galoppiert nicht an!



Hallo,meine 5jährige Stute galoppiert nicht an sodern buckelt und läuft schneller.Da bevor ich sie bekommen hab keiner mit ihr was reichtig trainiert hat muss ich sie selber ausbilden.Was kann ich da machen,ich weiß schon nicht mehr was tun,denn im gelände ist alle super!!
LG [smiley2]
Thema melden

ANTWORT 1-5 ( von Gesamt: 5 )

Verfasst am/Autor Antworten
27.02.2011 20:07

Von: BloodyMary
aus Österreich

Hallo : )
Du könntest mal nen professionellen Reiter um Hilfe bitten. Der könnte euch sicher weiterhelfen [smiley1]
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
27.02.2011 20:57

Von: Hasi2011
aus Österreich

Hallo,danke für die antwort.hab ich alles schon versucht,es war ein Reitlehrer bei mir und es hat nichts gebracht
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
28.02.2011 08:40

Von: DonnPa
aus Österreich

Hallo,
also ich kann und muss dir unbedingt zu einem professionellen und kompetenten Reitlehrer raten, der kann dir 100% helfen wenn der was drauf hat und was kann.
Als nächsters kann das auch ein Rangproblem sein, hatten das bei uns im Stall bei einem 4 Jährigen Pferd auch mal, der ist auch nicht angaloppiert und bei ihm war es halt weil er zu wenig Respekt vor seinem "Frauli" hatte.
Ob das jetzt bei dir auch so ist kann ich nicht sagen, ist nur eine Vermutung.
Aber ich denke dass du um einen wirklich guten Reitlehrer nicht drumherum kommen wirst der in der Lage ist dir zu helfen, und wenns der eine wirklich nicht geschafft hat dir zu helfen......naja was soll ich sagen.
Ausserdem vergiss nicht dass dein Pferd jetzt noch so jung ist und das alles jetzt prägend ist in der Ausbildungszeit.
LG
Antwort melden | #3
Verfasst am/Autor  
28.02.2011 10:39

Von: Pina Colada
aus Österreich

Wir hätten folgende Möglichkeiten

-> Du kannst nicht gut genug reiten
-> Das Pferd ist falsch ausgebildet und du wirst es nicht korrigieren können
-> Dein Pferd latscht auf der VH herum und rennt in den Galopp rein weil es hinten nicht durchspringt
-> Vl zwickt und zwackt es wo im Rücken (oder sonst wo), bzw. ist es schlecht bis gar nicht richtig bemuskelt und das Pferd tut sich in der Bahn schwer.
Da es erheblich mehr Biegung und Balance braucht als im Gelände...

Das mit dem Respekt ist Blödsinn, das ist ein Reit.- oder Ausbildungsfehler.
Nichts sonst.


Such dir einen Bereiter und lass das Pferd korrigieren.
In der zwischen Zeit nimm schon mal Unterricht und dann wenn das bei deinem Pferd vom Bereiter gefestigt wurde nimm auf deinem Pferd Reitunterricht.
Dass es keinen Reitlehrer gibt ist Blödsinn, muss man eben suchen.
Es gibt auch schon genügend im Mobilen Bereich.
Antwort melden | #4
Verfasst am/Autor  
24.03.2011 11:03

Von: Baqui
aus Österreich

Hallo,

hoffe ich bin mit meinem Ratschlag nicht zu spät.
Ich würde erst mal Bodenarbeit mit ihr machen. Vorderhand verschieben, Hinterhand verschieben, Biegen wenden alles vom Boden aus. Um im Galopp sinnvoll arbeiten zu können, muß die Kontrolle der Hinterhand gewährleistet sein. Übe dann erst alles im Schritt und wenn da alles paßt im Trab. Erst wenn alle Lektionen abrufbar sind, wendest Du Dich dem Galopp zu.
Eile mit Weile. Nimm den erwartungs Druck aus Deinen Übungen und geh es langsam an.
Dein Pferd ist Jung und je mehr Druck Du machst, desto mehr wiederstand wirst Du ernten.Gib Euch beiden Zeit!!!!
Antwort melden | #5
Geändert/User: 24.03.2011 11:03


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.