Suche im Forum
Suche im Forum:
Suche nach:
Auf einen Blick


Info: Redaktionelle Links

Verfasst am/Autor Thema
11.03.2012 08:34

Von: Animalfarm
aus Deutschland

Chemiefreie Pflanzen? o.o



ich habe in nem anderen Forum eine Suchanzeige gelesen, in dem der Schreiber extra darauf hinwies, dass er "chemiefreie" Pflanzen suche.
Ich bin selbst Anfänger in Sachen Aquarien und hatte echt nicht erwartet, dass es "Pflanzen mit Chemie" gibt.
Jetzt sorge ich mich schon ein wenig, dass ich bei meinem Erstaquarium da was falsch machen kann.

Wo liegt der Unterschied zwischen "Pflanzen mit Chemie" und "chemiefreien Pflanzen" fürs Aquarium?
Thema melden

ANTWORT 1-7 ( von Gesamt: 7 )

Verfasst am/Autor Antworten
26.03.2012 17:00

Von: 45norbert
aus Deutschland

also ich glaub das könnte sich auf chemisch gedüngte Pflanzen beziehen. Es setzt sich ja immer ein Rest ab in den Zellen, und so richtig sicher was schädlich ist und was ist, ist sich noch niemand. Zumindest ist das mein Eindruck
Antwort melden | #1
Verfasst am/Autor  
01.04.2012 21:49

Von: 0n-A1R
aus Deutschland

also "chemisch" im Sinne von "nicht natürlich" kann damit meiner Ansicht nach nicht gemeint sein, aber vielleicht gehts auch um Pflanzen die bestimmte chemische Prozesse im Becken in Gang setzen?
Antwort melden | #2
Verfasst am/Autor  
01.05.2012 15:04

Von: Animalfarm
aus Deutschland

oh je da hab ich mich jetzt noch GAR nicht mit auseinandergesetzt
kann man als Anfänger in dem Zusammenhang nen groben Fehler machen
Antwort melden | #3
Verfasst am/Autor  
07.05.2012 18:09

Von: consoles
aus Deutschland

in wie fern die Fehler "grob" sein können, kann ich schlecht beurteilen
in jedem Fall kann es natürlich passieren, dass durch zu viele Pflanzen es zB Algenüberbildung kommt, und das ist für das Überleben deiner Fische mitunter gar nicht gut
Antwort melden | #4
Verfasst am/Autor  
13.05.2012 00:12

Von: frogy2
aus Österreich

Hi, das stimmt, es gibt chemiefreie Pflanzen, v.a. bei Garnelen muss man darauf achten, die reagieren sehr empfindlich auf chem. Zusätze. Aber die meisten Pflanzen im Handel sind auf natürlicher Basis gezüchtet, aber vor Kauf von Aquariumpflanzen sich aktuell zu erkundigen, ist sicher nicht falsch.
Die eine Aussage übrigens vom vorhergehenden Artikel von consoles muss ich widersprechen: ein Zuviel an Pflanzen gibt es eigentlich nicht. Pflanzen "fressen" das Nitrat, welches für Algenwachstum verantwortlich ist!
lg
frogy2
Antwort melden | #5
Verfasst am/Autor  
26.05.2012 16:21

Von: teico1
aus Deutschland

kann man das so verstehen, dass Pflanzen, die zB mit Dünger gezüchtet wurden, diesen chemischen Dünger dann quasi nach dem einsetzen noch in Aquarium abgeben?
Antwort melden | #6
Verfasst am/Autor  
19.06.2012 20:26

Von: Animalfarm
aus Deutschland

okay, danke für die vielen Hinweise, das hat extrem geholfen
Antwort melden | #7


AUF DIESES THEMA ANTWORTEN:
Damit Du auf ein Thema antworten kannst, benötigst Du zunächst ein kostenloses Benutzerkonto,
über welches Du dann im Forum schreiben kannst, als auch Anzeigen in unserer Tierbörse aufgeben kannst.

Beachte bitte, dass unsere Tierforen ausschließlich zu Diskussionszwecken zum jeweiligen Tier bestimmt sind
und hier keine Anzeigen (Ich SUCHE, Ich BIETE) akzeptiert werden.

Dafür gibts ja unsere Hauptseite, wo Du mit Sicherheit mehr Interessenten erreichst als im Forum ;-)

oder Einloggen!

© 2019 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.