LogIn
Suche im Magazin
Rasseportraits
Tierlexikon
Blog Themen

Verreisen mit Katze - Gute oder schlechte Idee?

17.05.2015 um 13:53 (Letzte Aktualisierung: 09.03.2020)


447 0


In der Regel sind Katzen glücklicher, wenn sie Zuhause bleiben dürfen, während ihre Zweibeiner in die Ferien aufbrechen. Natürlich brauchen sie einen Katzensitter, der täglich nachschaut, ob alles in Ordnung ist, die Katze füttert, streichelt und das Katzenklo sauber macht. Vor allem bei Wohnungskatzen sollte die Urlaubsvertretung ausreichend Zeit mitbringen, damit der Stubenkatze ausreichend Streichel- und Spieleinheiten bekommt - sonst besteht nämlich die Gefahr, dass sie aus Frust verhaltensauffällig wird und zum Beispiel das Bett zum Katzenklo umfunktioniert.

Katze sitzt im Reisekoffer

Es gibt aber auch Fälle, in denen es durchaus Sinn machen kann, die Katze mit in die Ferien zu nehmen. Das trifft zum Beispiel dann zu, wenn man viele Wochen oder Monate unterwegs ist oder regelmäßig ins eigene Ferienhaus fährt, das dann langfristig auch für die Katze zu einer Art zweiter Heimat werden kann. Es gibt sogar einige wenige Katzen, die das Reisen richtig genießen und zum Beispiel mit ihren Besitzern im Wohnmobil durch Europa touren.

Damit der Urlaub für alle Beteiligten zum Vergnügen wird, sollte man die Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen, die Reiseroute und Pläne den Bedürfnissen der Katze anpassen und sorgfältig planen. Wichtig ist, dass die Katze gesund ist und ausreichend geimpft ist. Gerade vor Reisen in südeuropäische Länder wie Spanien und Portugal sollte man sich beim Tierarzt informieren und die Katze gegebenenfalls mit zusätzlichen Impfungen vor länderspezifischen Krankheiten schützen. Zudem ist es wichtig, die jeweiligen Einreisevorschriften des Ferienlandes zu kennen. Wer kein eigenes Ferienhaus oder Camper besitzt, muss natürlich auch abklären, ob Tiere in der Ferienanlage überhaupt erlaubt sind.

Viele Katzen vertragen vor allem die An- und Abreise nicht gut und reagieren mit Übelkeit oder kläglichem Maunzen. Auf sehr lange Auto- oder Bahnfahrten sollte man mit solchen Tieren am besten verzichten. Nach Rücksprache mit dem Tierarzt kann man die Situation zusätzlich mit speziellen Reisetabletten oder Pheromonen entschärfen. Um Übelkeit vorzubeugen, sollte man der Katze die letzten fünf Stunden vor der Abreise kein Futter mehr anbieten. Ist man einen halben Tag oder länger oder bei heißen Temperaturen unterwegs, muss die Katze zwischendurch die Möglichkeit zum Trinken bekommen.

Am Urlaubsort angekommen darf man nicht vergessen, dass die Katze in einer für sie völlig neuen Umgebung ist, also besonders viel Zuwendung braucht.

Es gibt aber auch Reisen, auf denen selbst reisebegeisterte Katzen besser Zuhause oder in der Tierpension bleiben sollten. Dazu gehören Rundreisen, stressige Geschäftsreisen oder lange Wandertouren.

Artikel Empfehlung: Wohin mit der Katze in der Urlaubszeit? Magazin Icon


Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Katzen in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Züchtern zu kaufen. Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!

Zuletzt geändert am/um: 09.03.2020 um 12:40

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: Okssi - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.