LogIn
Suche im Magazin
Rasseportraits
Tierlexikon
Blog Themen

Futterneid bei Katzen vermeiden - Infos & Tipps

29.12.2014 um 09:52 (Letzte Aktualisierung: 09.03.2020)


551 0


Beim Futter hört bei vielen Katzen die Freundschaft auf. Selbst Katzenpaare oder größere Katzengruppen, die ansonsten sehr harmonisch zusammen leben und Körbchen und Kratzbaum bereitwillig teilen, können aggressiv werden, wenn ein besonderer Leckerbissen serviert wird. Und es gibt Katzen, bei denen der Futterneid so ausgeprägt ist, dass sie nicht nur besonderes Dosenfutter oder Katzenleckerchen für sich beanspruchen, sondern auch normales Trockenfutter nicht teilen wollen. Wie und warum Futterneid bei Katzen, der besonders in Haushalten mit mehr als zwei Katzen ein häufiges Problem ist, entsteht, ist nicht ganz geklärt. Samtpfoten, die in den ersten Lebensmonaten hungern mussten, neigen vermutlich häufiger zu Futterneid als andere. Aber auch, wenn sich die Dynamik in einer Katzengruppe ändert, etwa wenn eine neue Samtpfote in den Haushalt zieht, kann plötzlich Futterneid entstehen.

3 Katzen mit je einer eigenen Futterschüssel

Das ist für alle Beteiligten schlecht. Denn einmal wird das Fressen zwangsläufig stressig, wenn eine Katze die andere ständig anfaucht oder den Napf gar mit Kratzen und Beißen verteidigt. Bei einigen Katzen ist der Futterneid so ausgeprägt, dass sie viel mehr Futter herunter schlingen als ihnen gut tut und sich anschließend übergeben. Und während die stärkere Katze übergewichtig wird, magert der Stubentiger, der nicht mehr an den Napf gelassen wird, mit der Zeit ab und wird nicht mehr ausreichend mit Nährstoffen versorgt.

Bevor es so weit kommt, sollte der Katzenhalter eingreifen. Generell sollte jede Katze ihren eigenen Futternapf haben. Zudem ist es sinnvoll, die Katzen regelmäßig beim Fressen zu beobachten, damit man Verhaltensauffälligkeiten schon im Ansatz erkennen und unterbinden kann, indem man den „Futterdieb“ sanft aber konsequent zurück vor den eigenen Napf setzt. In manchen Fällen, zum Beispiel wenn die unterdrückte Katze sichtbar unter Stress steht, hilft es nur noch, die Katzen in getrennten Räumen zu füttern.
Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Katzen in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Züchtern zu kaufen. Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!

Zuletzt geändert am/um: 09.03.2020 um 12:34

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: absolutimages - stock.adobe.com
Nächster Artikel: Leben mit Katzenaids

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.