LogIn
Suche im Magazin
Rasseportraits
Tierlexikon
Blog Themen

Pfauen: Schönheiten mit starker Stimme - Haltungsinfos

15.04.2014 um 10:14 (Letzte Aktualisierung: 21.01.2020)


8203 5 0


Pfauen sind nicht nur wunderschön, sondern bei ausreichend Zuwendung und artgerechter Haltung auch sehr zutrauliche und gesellige Zeitgenossen. Ein zahmer Pfau frisst aus der Hand, kommt auf Zuruf und leistet seinen Besitzern, wenn er sich frei bewegen kann, gerne auf der Terrasse oder bei der Gartenarbeit Gesellschaft. Da Pfauen sehr soziale Tiere sind, sollte man sie aber nie alleine halten. In freier Wildbahn hat jeder Hahn einen Harem mit vier bis fünf Damen, man sollte ihm auch in Gefangenschaft mindestens eine Partnerin zur Seite stellen.

Blauer Pfau (Männchen)

Machen Pfauen Krach?



Besonders von April bis Juli lassen die Hähne ihren lauten typischen Gesang hören, bevorzugt in den frühen Morgen- und Abendstunden. Was Pfauenfans „Gesang“ nennen, halten viele Nachbarn allerdings für „Geschrei“ und genau das kann die ansonsten eigentlich recht unproblematische Haltung der schillernden Vögel zum Problem machen. Der Ruf des Pfaus ist auch durch Stallwände und oft über weitere Entfernungen zu hören – wer in einem Wohngebiet lebt, sollte von der Pfauenhaltung also besser Abstand nehmen.

Wie hält man Pfauen richtig?



Werden Pfauen regelmäßig gefüttert, sind sie auf einem großen Grundstück ortstreu, das heißt sie büxen auch im Freilauf nicht aus. Wer verhindern will, dass die Pfauen überall im Garten ihre Spuren hinterlassen, kann sie aber auch in eine ausreichend große Voliere sperren. Für ein Paar sollte man mindestens 60 Quadratemeter einplanen. Der Bau einer festen Außenvoliere ist auch dann praktisch, wenn sich die Pfauen überwiegend frei bewegen können. In der Voliere kann man zum Beispiel neue Tiere eingewöhnen oder die Hennen ungestört und sicher brüten lassen.

Übernachten können Pfauen theoretisch auch in einem Baum, ein geschlossener Stall hat allerdings die Vorteile, dass die Pfauen dort absolut sicher vor dem Fuchs sind und die Lautstärke des Pfauenrufes bei Sonnenaufgang etwas gedämpft wird. Bei extremen Minusgraden freuen sich die Pfauen zudem über einen warmen Stall.

Für Pfauenställe gilt erst einmal das Gleiche wie für die Ställe von anderem Geflügel auch. Sie sollten zugfrei und sauber sein und keine großen Fenster haben, in deren Scheiben die Vögel tödlich verunglücken könnten. Pfauen sitzen gerne auf hoch angebrachten Stangen. Es ist wichtig, dass der Stall so groß ist, dass sie ohne Probleme von der Stange wieder auf den Boden fliegen können. Ist das nicht möglich, sollte man mehrere Stangen in verschiedenen Höhen wie eine Art Treppe anbringen.

Man kann Pfauen mit etwas Futter problemlos darauf trainieren, abends selber in den Stall zu gehen. In einen dunklen Stall gehen die tagaktiven Vögel allerdings gar nicht gerne, deshalb sollte man am besten Licht anmachen.
Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Bauernhoftiere in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Züchtern zu kaufen. Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!

Zuletzt geändert am/um: 21.01.2020 um 18:17

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: Viliam - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.