LogIn
Suche im Magazin
Rasseportraits
Tierlexikon
Blog Themen

Pferde sicher und stressfrei transportieren

14.04.2014 um 11:17 (Letzte Aktualisierung: 12.03.2020)


102 0


Pferd in Anhänger verladen

In der warmen Jahreszeit werden viele Pferde wieder regelmäßig verladen und transportiert. Damit die Vierbeiner nicht völlig gestresst auf dem Turnier, im Wald mit der schönen Ausreitstrecke oder am Urlaubsort ankommen, sollte man einige Regeln beachten:
  • Regelmäßiges Verladetraining sollte für jeden Pferdehalter auf dem Trainingsplan stehen. Denn nur, wenn die Pferde gelernt haben, entspannt in den Pferdeanhänger zu gehen, ist ein stressfreier Transport möglich.

  • Der Pferdeanhänger oder Transporter sollte mit sauberem Stroh oder Sägespänen eingestreut sein.

  • Im Transporter sollte das Pferd ein gut angepasstes, gepolstertes Pferdehalfter tragen und mit einem speziellen Anbindestrick mit Panikhaken an beiden Seiten angebunden werden. Der Strick darf nicht so lang sein, dass das Pferd mit seinem Kopf darunter kommen könnte. Spezielle Gamaschen für den Transport schützen vor Trittverletzungen.

  • Ist ein Pferd verschwitzt, sollte man ihm beim Transport eine Abschwitzdecke auflegen. Eine Fliegendecke schützt vor nervigen Insekten.

  • Im Idealfall stellt man nur Pferde zusammen auf einen Anhänger, wenn sie sich kennen und mögen. Ansonsten muss man mit einer stabilen Zwischenwand und einem Trenngitter im vorderen Bereich verhindern, dass es während der Fahrt zu gefährlichen Tretereien und Beissereien kommt.

  • Auf längeren Fahrten kann man Pferde am besten mit einem gut gefüllten Heunetz beschäftigen. Achtung: Das Heunetz muss so aufgehängt werden, dass sich das Pferd nicht darin verfangen kann.

  • Auf weiten Strecken sind etwa alle zwei Stunden Pausen angesagt, in denen man den Pferden Wasser anbietet und auch einige Pferdeäpfel entfernt. Je nach Streckenlänge sollte man zwischendurch eine Übernachtung auf einem Pferdehof einplanen.

  • An heißen Tagen wird der Pferdeanhänger schnell zu einer Sauna. Im schlimmsten Fall kann das lebensgefährliche Folgen für die vierbeinigen Passagiere haben. Wenn möglich fährt man also besser nicht in der heißen Mittagszeit. Auch Staus sollten unbedingt vermieden werden. In den Pausen sollte man den Hänger unbedingt im Schatten parken.

  • Wer mit Pferden im Anhänger unterwegs ist, sollte besonders vorausschauend und behutsam fahren. Hat man noch keine Erfahrung mit dem Rangieren eines Anhängers, sollte man erst einmal mit einem leeren Hänger üben.
Artikel Empfehlungen:
Sprit sparen beim Pferdetransport - Benzinspartipps Magazin Icon
Stress bei Pferden reduzieren - 5 Tipps Magazin Icon
Anzeige aufgeben
Tieranzeigen.at bietet dir die perfekte und vor allem seriöse, gesetzeskonforme & kostenlose Möglichkeit an, Pferde in unserem Kleinanzeigenbereich zu verkaufen, oder auch von geprüften Inserenten, bzw. Züchtern zu kaufen. Werde Teil unserer Haustier Community und registriere dich hier kostenlos!

Zuletzt geändert am/um: 12.03.2020 um 13:59

Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.

Foto Copyrights:
Foto 1: citikka - stock.adobe.com

Kommentare zu diesem Artikel

Um einen Kommentar verfassen zu können, benötigst du zuächst ein kostenloses Benutzerkonto,
bzw. musst du eingeloggt sein, sofern du bereits bei uns registriert bist.

Bitte hier einloggen, oder registrieren!
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.

© 2020 tieranzeigen.at. Alle Rechte vorbehalten.