Tiere:
Deckrüden (14)
Hundewelpen (309)
Mischlinge [+] (1132)
Rassehunde (154)

Beliebte Hunderassen:

Klassifikation nach Gruppen:

Hundezubehör:
Ergänzungsfutter (168)
Hunde Autozubehör (68)
Hundeanhänger (11)
Hundebekleidung [+] (46)
Hundebücher (2)
Hundefutter [+] (2910)
Hundegeschirr (50)
Hundehalsband (107)
Hundehütte (31)
Hundekorb (160)
Hundeleinen (163)
Hundenapf (97)
Hundepflege Produkte [+] (264)
Hundesnacks (856)
Hundespielzeug (245)
Hundesportartikel (36)
Hundetaschen (7)
Hundetransportbox (32)

Sonstiges (5)


Hunderasse Schwedischer Lapphund: Charakter Infos & mehr



Hundezüchter | Hundeforum


Schwedischer Lapphund

Schwedischer Lapphund
Größe: Rüden ca. 48 cm Hündinnen ca. 43 cm
Leider noch kein Foto vorhanden.
Haben Sie einen Hund dieser Rasse?
Wir würden uns über ein Foto freuen!
Foto hier einreichen
Gewicht: etwa 20 kg
Lebenserwartung: 12-13 Jahre
Ursprungsland: Schweden
Farbe: schwarz; braun; schwarz und braun, kleine weiße Abzeichen möglich
Kurzbeschreibung: einsatzfreudiger und temperamentvoller Hund
Pflege: regelmäßiges Bürsten ist erforderlich
Haltung in der Stadt: mäßig geeignet, da sie sehr viel Bewegung benötigen
Gesundheit: robuster und zäher Hund
Erziehung: relativ leicht zu erziehen
 
Der Lapphund wurde von den Lappen gehalten. Die Schweden züchteten ihren Schwedischen Lapphund und die Finnen züchteten ihren Finnischen Lapphund. In den Grundzügen sind sich die beiden Rassen sehr ähnlich. Ursprünglich wurde der Schwedische Lapphund dafür gezüchtet, arbeitswillig und gebrauchstüchtig zu sein. Seine Aufgabe war und ist es, Rentiere zusammen zu halten und zu treiben.

Das Fell dieser Hunderasse ist dem skandinavischen Wetter angepasst, benötigt aber durch die Länge einige Pflege.
Die Hunde wollen beschäftigt werden, Hundesport ist eine sehr gute Alternative zum Herde hüten. Die Erziehung des Schwedischen Lapphundes sollte konsequent erfolgen, um ihn zu einem folgsamen Familienhund zu machen. Wenn das geschafft ist, hat man einen treuen und zuverlässigen Hund an seiner Seite.

Die Haltung in der Stadt ist möglich, da die Rasse relativ klein ist, doch Schwedische Lapphunde brauchen viel körperliche und geistige Beschäftigung, ein großer Garten und viele lange Spaziergänge wären optimal für ihn. Fühlt er sich unterfordert, sucht er sich selbst Beschäftigungen, die dem Besitzer vielleicht nicht immer ganz so gut gefallen werden. Man kann den Schwedischen Lapphund auch gut als Wachhund einsetzen, da er bellfreudig und furchtlos ist.

Bei Konsequenz in der Erziehung und ausreichend Forderung des Hundes wird aus dem Schwedischen Lapphund ein treuer Begleiter und bringt garantiert viel Freude in die Familie.

Klassifikation nach Gruppen
Die Hunderasse Schwedischer Lapphund ist folgenden Gruppen zugewiesen:
Begleit & Gesellschaftshunde, Familienhunde, Hirtenhunde, Hütehunde (Hirten), Sporthunde, Treibhunde (Jagd), Wachhunde




Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.


 

Website © by melwindesign.com
All rights reserved.


Impressum | Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen & Datenschutzbestimmungen | Werben auf tieranzeigen.at