Tiere:
Deckrüden (11)
Hundewelpen (364)
Mischlinge [+] (1284)
Rassehunde (204)

Beliebte Hunderassen:

Klassifikation nach Gruppen:

Hundezubehör:
Ergänzungsfutter (203)
Hunde Autozubehör (76)
Hunde Veranstaltungen (1)
Hundeanhänger (15)
Hundebekleidung [+] (61)
Hundebücher (3)
Hundefutter [+] (3735)
Hundegeschirr (57)
Hundehalsband (133)
Hundehütte (40)
Hundekorb (215)
Hundeleinen (215)
Hundenapf (111)
Hundepflege Produkte [+] (290)
Hundesnacks (1044)
Hundespielzeug (289)
Hundesportartikel (40)
Hundetaschen (11)
Hundetransportbox (40)
Pflegestellen (3)

Sonstiges (8)


Hunderasse Deutscher Wachtelhund: Charakter Infos & mehr



Hundezüchter | Hundeforum


Deutscher Wachtelhund

Deutscher Wachtelhund
Größe: Hündin 45 bis 52 cm, Rüde 48 bis 54 cm
Leider noch kein Foto vorhanden.
Haben Sie einen Hund dieser Rasse?
Wir würden uns über ein Foto freuen!
Foto hier einreichen
Gewicht: 18 bis 25 kg
Lebenserwartung: 12 bis 14 Jahre
Ursprungsland: Deutschland
Farbe: dunkel- bis rotbraun, braun mit weißen oder rostroten Abzeichen, braunschimmel, braun-weiß gescheckt
Kurzbeschreibung: Jagdgebrauchshund mit ausgeprägtem Finderwillen; langes und leicht welliges Haarkleid
Pflege: regelmäßig bürsten und Ohren reinigen
Haltung in der Stadt: braucht viel Auslauf in ländlicher Umgebung
Gesundheit: keine Krankheiten oder Erbdefekte bekannt
Erziehung: gelehriger Hund, der Jagdprüfungen ablegen sollte
 
Der Hundetyp Deutscher Wachtelhund ist eine anerkannte Rasse seit etwa Beginn des neunzehnten Jahrhunderts. Für den Jäger ist der Wachtelhund ein Alleskönner, und darüber hinaus ist er ein sehr liebevoller Familienhund, der nachts nicht im Zwinger gehalten werden sollte, weil er ein menschliches Nähebedürfnis hat.

Er liebt das Wasser und apportiert ungewöhnlich gern. Daher wird er auch immer für die Entenjagd eingesetzt. Aber auch bei Drückjagden wird er verwendet. Zumeist wird der Deutsche Wachtelhund nur von Jägern gezüchtet und auch nur an Jäger abgegeben. Als nur Haushund, ohne jegliche jagdliche Betätigung, ist er nicht geeignet.

Wichtig für den Deutschen Wachtelhund ist eine gute Jagdausbildung und viel Beschäftigung in Form der Jagd. Bei geringer Bewegung verfettet er schnell und ohne Jagdbeschäftigung verkümmert er.

Der Deutsche Wachtelhund ist weder ängstlich noch aggressiv. Er ist lebhaft und jagdlich orientiert. Darüber hinaus hat er einen sehr ausgeprägten Finderwillen, ist fährten- und spurensicher und arbeitet auch selbständig außerordentlich zuverlässig. Der Deutsche Wachtelhund ist ein Stöber- und Jagdgebrauchshund für Wald- und Wasserreviere. Bei der Hasen- und Fuchsjagd ist er sehr erfolgreich.

Klassifikation nach Gruppen
Die Hunderasse Deutscher Wachtelhund ist folgenden Gruppen zugewiesen:
Jagdhunde, Stöberhunde (Jagd)




Alle Inhalte auf dieser Webseite (Text, Fotos, Videos) sind urheberrechtlich geschützt und dürfen weder kopiert,
noch in jeglicher anderer Form verwendet werden.


 

Website © by melwindesign.com
All rights reserved.


Impressum | Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen & Datenschutzbestimmungen
Werben auf tieranzeigen.at | Nutzungsbasierte Online-Werbung